klicken
Bestellstatus prüfen

Sex-Tipps

Wie Sex verbessern?

healthy-sex-life-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Lesedauer: 4 Min.

Die meisten Frauen, egal jung oder alt, Single oder verheiratet, verfolgen ein gemeinsames Ziel: Sie wollen sexy und begehrenswert bleiben. Der Geschlechtsverkehr ist ein unentbehrlicher Teil im Leben jedes Menschen der Gegenwart. Frauen fühlen sich dank Sex mehr weiblich, attraktiv und von ihren Partnern begehrt.

Müdigkeit, Stress, Symptome der Wechseljahre sowie Nebenwirkungen mancher Arzneimittel sind nur einige Faktoren zu nennen, die Auswirkungen auf das Geschlechtsleben haben. Das aber muss nicht sein. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie für mehr Leidenschaft und Befriedigung Ihren Sex verbessern können.

Eigene Sexualität akzeptieren

Die Sexualität ist ein wichtiger Teil des eigenen Ich, also der menschlichen Natur. Bummeln Sie durch Buchläden, surfen Sie im Internet. Dort finden Sie informative Quellen, die alle Aspekte der weiblichen Sexualität beschreiben und Tipps geben, wie man den Sex interessant gestalten kann. Es gibt viele psychologische sowie körperliche Methoden, um den Sex interessant zu machen, die unbedingt ausprobiert werden müssen.

Der eigene Körper muss akzeptiert und geliebt werden, insbesondere seine Vorteile. Das können zum Beispiel eine zarte Haut, geschmeidige Hände etc. sein. Finden Sie besondere Züge am Gesicht und Körper, die vorteilhaft hervorgehoben werden können. 

Der Gedanke an Dinge, die Freude bringen bzw. angenehm sind, lassen Sie sich aktiv und attraktiv fühlen. Dadurch wird das Selbstvertrauen gestärkt.

Negative Erinnerungen und Erfahrungen im Bett sollen verdrängt werden. Der Geschlechtsverkehr muss als ein Mittel der Entfaltung der eigenen Persönlichkeit betrachtet werden.

Auf eigene Gesundheit achten:

  1. Sich gesund ernähren;
  2. Körperlich aktiv bleiben. Ein regelmäßiges Training baut den Stress ab, verbessert die Stimmung und hält fit.
  3. Verhütung. Der Gedanke an Geschlechtskrankheiten kann die Leidenschaft ruinieren. Zurzeit gibt es viele Verhütungsmethoden, die auch den Sex interessant gestalten helfen und zu einem Spiel machen, zum Beispiel farbige Kondome oder mit gerippter Oberfläche. Bezüglich der Verhütungsmethoden kann man sich von einem Arzt beraten lassen.

Lustlosigkeit bekämpfen und Sex verbessern

Lustlosigkeit ist ein verbreitetes sexuelles Problem bei Frauen. Das kann an den Problemen in den Beziehungen oder gesundheitlichen Beschwerden liegen.

Manche Antidepressiva und Anti-Baby-Pillen unterdrücken den Geschlechtstrieb. Deshalb soll das Medikament in diesem Fall abgesetzt werden.

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion kann auch der Spiegel des Hormons Androgen sinken, das für den Geschlechtstrieb verantwortlich ist. Ein hoher Prolaktin-Spiegel im Blut kann zu einer Libidominderung führen. In einem Bluttest lässt es sich diagnostizieren. Um einen normalen Spiegel dieser Hormone wiederherzustellen, werden bestimmte Arzneimittel verordnet.

Psychologe Dr. Michael Plott gibt folgende Tipps, um Sex zu verbessern:

  1. Verzichten Sie auf die Nähe mit Ihrem Partner nicht. Konzentrieren Sie sich auf Sex und machen Sie den Kopf von anderen Gedanken frei.
  2. Sprechen Sie mit Ihrem Partner. Niemand, Männer sind keine Ausnahmen, kann die Gedanken der anderen lesen. Alles was gefällt und nicht gefällt muss besprochen werden.
  3. Seien Sie für alles Neue offen. Sowohl Frauen als auch Männer verändern sich. Dies betrifft auch die Vorlieben im Bett. Es gibt keinen Grund dafür, dass Sex und Vorlieben stabil bleiben. Wenn es zu Erektionsprobleme bei Ihrem Partner kommt, haben Sie keine Angst nach Erektionsmedikamenten zu greifen. Cialis ist besonders angesagt im älteren Alter. Bei uns können Sie zu bescheidenen Preisen Viagra Generika oder Super Kamagra kaufen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um unser Angebot kennen zu lernen!

Schon gewusst?

Die im Magazin Personality and Individual Differences veröffentlichte Studie behauptet, dass wenn die Fruchtbarkeit der Frau sinkt, erhöht sich rapid ihre Lust.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise