klicken
Bestellstatus prüfen

Sex-Tipps

Wie lange dauert ein Geschlechtsakt im Durchschnitt?

SexualIntercourseduration-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Dauer des Geschlechtsaktes: Mythen und Realität

Lange Zeit herrschte die Meinung, dass ein guter Geschlechtsverkehr, der beide Partner maximal befriedigt, lang andauernd sein soll. Viele Frauen malten sich den idealen Geschlechtspartner so aus: ein Mann mit einem großen Penis, der die Nacht über Sex machen kann.

Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die Frau im Durchschnitt 13 Minuten braucht, um den Orgasmus zu erreichen. Der Mann braucht durchschnittlich 3 Minuten. Der vorzeitige Samenerguss wurde als eine selbstverständliche Erscheinung betrachtet, sie gilt als ein normales sexuelles Benehmen des Mannes in vielen Fällen.

Die Dauer des Geschlechtsaktes hängt vor allem vom Alter des Mannes ab. Mit den Jahren ist die Empfindlichkeit der Eichel nicht so hoch, deshalb nach 30 Jahren dehnt sich die Dauer des Geschlechtsaktes aus. Selbstverständlich kann der Mann erlernen, seine Ejakulation zu steuern, somit wird der Geschlechtsakt länger dauern.

Ein wichtiger Faktor der Geschlechtsverkehrsdauer ist die Häufigkeit der Ejakulationen. Im Laufe des Tages dauert jeder nächste Geschlechtsakt deutlich länger. Die sexuelle Enthaltsamkeit reduziert massiv die Dauer des Geschlechtsaktes.

Man muss darauf hinweisen, dass ein sehr langer Geschlechtsakt, der über 1,5 Stunden dauert, kann der Gesundheit schaden und zu der Stauung in den ableitenden Samenwegen und Herzerkrankungen führen.

Man muss auch nicht vergessen, dass die Dauer des Geschlechtsaktes in jeder Beziehung individuell ist.

Es lohnt sich nicht, irgendwelchen Kriterien in diesen Sachen zu folgen.

Die Wissenschaftler haben Umfragen gemacht und festgestellt, dass ein dreiminütiger Geschlechtsakt als die Norm betrachtet werden kann. Die optimale Dauer des Geschlechtsaktes wäre von 7 bis zu 12 Minuten. Wenn der Mann aber zu schnell kommt, muss die Rede vom vorzeitigen Samenerguss geführt werden.

Damit der Geschlectsverkehr länger dauert, gibt es viele Übungen und Mittel gegen vorzeitigen Samenerguss, die dem Mann helfen, ein ganzer Kerl im Bett zu sein. Das ist zum Beispiel Tadapox mit dem Wirkstoff Tadalafil wie im Cialis und Dapoxetin wie in Priligy.

In unserer Online-Apotheke können Sie zu einem günstigen Preis innovative Potenzmittel wie zum Beispiel Cialis Soft Tabs oder Original Viagra rezeptfrei kaufen.

Schon gewusst?

Den längsten Geschlechtsakt hatte die Pornoschauspielerin Mae West mit ihrem Partner Ted. Das Vergnügen dauerte 15 Stunden laut Aussagen von Dr. Vernon Coleman.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Gesundheit

2018-11-13

Symptome der Tramadol Abhängigkeit

Tramadol Addiction-ALT_SMALL_IMG

Tramadol ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von mäßigen oder mäßig starken Schmerzen. Es wird in verschiedenen Arzneiformen vertrieben: Tabletten, Retardkapseln, Tropfen oder als Injektionslösung. Die Aufgabe des Medikamentes besteht darin, die Reaktion des Zentralnervensystems auf Schmerzen zu verändern. Es wirkt an 2 Fronten: Rund 20 Prozent seiner schmerzstillenden Wirkung hat Tramadol von den Opioiden und 80 Prozent von den Mitteln, die die Wiederaufnahme von Serotonin und Noradrenalin hemmen, also 2 Substanzen im Gehirn, die für die Stimmung und die Reaktion auf Schmerzen verantwortlich sind.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2018-04-13

Viagra Connect

Viagra Connect kaufen

Die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) in Großbritannien hat beschlossen, das apothekenpflichtige Viagra Connect rezeptfrei zu machen. Am 28. November 2017 hat die medizinische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien bekanntgegeben, dass Viagra Connect (mit Sildenafil 50 mg) offiziell zum rezeptfreien Präparat wird. Das bedeutet, dass es für Männer über 18 Jahren mit der erektilen Dysfunktion (ED) ohne Rezept erhältlich sein wird. Dieser Entscheid wurde nach der aussichtsvollen Sicherheitseinschätzung von Viagra Connect, der Empfehlung von Arzneimittelkommission zur medizinischen Anwendung am Anfang 2018 positiv getroffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2018-03-22

Tadalafil kaufen

Tadalafil kaufen

Tadalafil ist als ein Heilstoff zur Heilbehandlung der erektilen Dysfunktion (ED) mit der längsten Wirkungsdauer und dem schnellen Wirkungseintritt bekannt. Seine Beliebtheit ist mit einer hohen Wirksamkeit und einer kleinen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden. Die wirkende Substanz Tadalafil wurde zur Therapie der ED vom Pharmaunternehmen Icos Corporation entwickelt, das in der Folgezeit vom amerikanischen Konzern Eli Lilly einverleibt wurde. Das Präparat betrat den Markt unter dem Handelsnamen Cialis und ist zum leitenden Konkurrenten vom bekannten Viagra von Pfizer geworden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2018-03-14

Sildenafil kaufen

Sildenafil kaufen

Solch ein Problem wie die Verschlimmerung der Potenz betrifft jetzt jeden zweiten Mann. Die Verbreitung des Problems ist hauptsächlich von der heutigen Lebensweise der Männer bedingt. Ständige Stresszustände, geistige und körperliche Belastungen, eine ungesunde Ernährungs-, Lebensweise, der Missbrauch von Alkohol, das Rauchen und andere Faktoren führen zur Senkung der Erektionsfunktion und dem allmählichen Fortschreiten der Impotenz. Erektionsprobleme erscheinen mit dem Alter immer öfter. Für Männer ist es ganz peinlich zu begreifen, dass das Jugendalter bald vorbei ist und die Lebensenergie nachlässt. Durch Potenzbeschwerden ist es sehr kompliziert, einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollziehen. Das beeinträchtigt das Selbstwertgefühl jedes Mannes.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Männergesundheit

2018-03-03

Impotenz und Steroide: Gibt es einen Zusammenhang?

Impotenz durch Steroide

Für Leistungssportler sind verschiedene Lebensmittelzusätze ganz gewöhnlich. Die Sporternährung ist unter den Männern sehr verbreitet, die einen schönen Körper ausbauen wollen. Für die Männer, die Profisportler werden wollen, gibt es spezielle Präparate – Steroide. Über den Schaden und Nutzen streiten sich die Wissenschaftler immer noch. Als das Hauptargument gegen ihren Gebrauch gilt die Impotenz. Aber es gibt auch Männer, die Steroide gernhaben. Sie glauben, dass die negative Wirkung der Steroide auf die Potenz ein Mythos ist, der mit erdachten Beispielen illustriert wird. Andere Männer sind sich sicher, dass Dopingmittel keine positive Wirkung ausüben, weil Steroide den Hormonspiegel des Sportlers verändern.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise