klicken
Bestellstatus prüfen

Sex-Tipps

Sexuelle Gesundheit ein Leben lang

Long_sex_life-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Lesedauer: 5 Min.

Sexuell aktiv im Alter bleiben

Wie kann man auch im reiferen Alter sexuell aktiv bleiben? Diese Frage interessiert das starke Geschlecht nicht zufällig. Mit dem Alter wird der Geschlechtstrieb gedämpft. Außerdem können Männer an unterschiedlichen Alterserkrankungen leiden, die die Erektionsfähigkeit beeinträchtigen. Häufig sind Potenzstörungen nur eine vorübergehende Erscheinung, die von unterschiedlichen Faktoren verursacht wird. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass die sexuellen Probleme gelöst werden können und bei vielen Männern vorkommen.

Die Lebensweise und die Qualität des Geschlechtslebens stehen im Einklang. Der regelmäßige Geschlechtsverkehr mit einer festen Partnerin, der der Mann vertraut, bringt ihm nicht nur eine regelmäßige sexuelle Befriedigung, sondern auch senkt das Risiko, im reifen Alter Erektionsstörungen zu bekommen. Allerdings muss man beachten, dass zu viel Sex ungesund ist. Zu viel Sex nimmt viel Raum ein, dass man für nicht sexuelle Aktivitäten bzw. Pflichten kaum Zeit findet.

Sport hält gesund und tut gut. Sportliche Aktivitäten fördern die Durchblutung und verbrennen überflüssige Kilos, die die Erektionsfähigkeit beeinträchtigen. Die Männer von heute verbringen viel Zeit im Sitzen: am Schreibtisch im Büro, vor dem PC und dem Fernseher, am Lenkrad. Der Bewegungsmangel verursacht bei jedem achten Mann Potenzstörungen. Die Folgen sind die Unfähigkeit ein Kind zu erzeugen und die Impotenz. Langes Sitzen macht krank. Deshalb muss man sich viel bewegen. Falls man jeden Tag viel Zeit im Sitzen verbringt, muss man alle 2 – 3 Stunden Pausen einlegen und physische Übungen machen.

Allerdings üben nicht alle Sportarten einen positiven Einfluss auf die sexuellen Leistungsfähigkeiten des Mannes aus. Als ungesund gelten solche Sportarten wie Rudern, Reiten und Schach. Extreme Sportarten beeinträchtigen die Sexualität des Mannes: Psychische und Nervenbelastungen können eine erektile Dysfunktion verursachen.

Schlechte Gewohnheiten führen in einen Teufelskreis. Die Blutgefäße des Rauchers werden verengt und verschlackt. Der Blutdruck erhöht sich, die Durchblutung in den inneren Organen verschlechtert sich. Eine mangelhafte Durchblutung führt zu den Erektionsproblemen. Bei jedem, der eine Packung Zigaretten täglich raucht, steigt das Risiko um 60 %, Erektionsstörungen zu bekommen. Außerdem beeinträchtigt das Rauchen die Fähigkeit des Mannes, ein Kind zu erzeugen. 

Der Alkoholgenuss beeinträchtigt die Qualität der Erektion. Alkohol beeinträchtigt die Funktionen der Leber: Weniger männliche Hormone werden produziert. Ein niedriger Hormonspiegel führt seinerseits zu einer erektilen Dysfunktion auch im jungen Alter. Der tägliche Konsum von 600mg Wein verursacht nicht nur Potenzprobleme, sondern auch andere Erkrankungen. Durch Alkohol wird die Spermienqualität verschlechtert. Später kann es zur Unfruchtbarkeit beim Mann kommen.

Unbedingt müssen Handys aus den Hosentaschen weggenommen werden. Die Studien zeigen, dass sich die Spermienqualität bei den Männern, die Handys in den Hosentaschen tragen, in einem Jahr um 20 – 30 % verschlechtert. Daher muss man es vermeiden, das Handy lange nah am Körper zu haben.

Gesundes Essen ist lebenswichtig. Der Körper muss Vitamine und Spurenelemente ausreichend bekommen. Manche Spurenelemente sind für die Männergesundheit besonders wichtig. Zum Beispiel Zink und Selen. Viel zu essen ist ungesund. Das Übergewicht verursacht atherosklerotische Blutgefäßveränderungen. Die Blutgefäßwände werden dicker und unflexibler. Somit kommt es zu einer mangelhaften Blutfüllung des Penis bei der sexuellen Erregung. Eine kalorienreiche Nahrung kann Zuckerkrankheit ab 40 Jahren verursachen. Die Zuckerkrankheit führt ihrerseits zur Potenzminderung. Abends sollte man sich nicht voll essen. 

Man muss die Unterkühlung und die Überwärmung des Körpers vermeiden. Ein sehr heißes oder kaltes Bad ist ungesund. Die Geschlechtsorgane müssen durch die Unterwäsche nicht überwärmt oder unterkühlt werden. Der Autositzwärmer beeinträchtigt die Männergesundheit. Starke Temperaturschwankungen in den Geschlechtsorganen führen zu Vorsteherdrüsenerkrankungen.

Stress gehört zu einer der Ursachen für die erektile Dysfunktion. Leider ist es unmöglich, alle Stresssituationen zu vermeiden. Daher ist es wichtig, richtig mit Stresssituationen zu umgehen.

Es ist ungesund, eng anliegende Unterwäsche aus Kunststoffen zu tragen.

Man muss auf seine Gesundheit achten. Sogar eine verschleppte Erkältung beeinträchtigt die Erektionsfähigkeit. Zu den Potenzproblemen führen auch Vorsteherdrüsenerkrankungen, Komplikationen der chronischen Erkrankungen, Geschlechtskrankheiten (Ureaplasma-Infektion, Chlamydiose, Trichomoniasis).

Bei Erektionsstörungen muss man sich unbedingt von einem Arzt beraten lassen. In vielen Fällen kann medikamentöse Therapie mit Viagra Original 100mg zu einem einfachen Ausweg aus dieser peinlichen Situation werden.

Die Einhaltung von diesen einfachen Regeln hilft Ihnen sexuell aktiv im Alter zu bleiben.

Bei uns finden Sie eine riesige Auswahl an den Potenzmitteln zu bescheidenen Preisen. Hier können Sie Kamagra Oral Jelly günstig oder Viagra für Frauen kaufen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um unser Sortiment näher kennen zu lernen!

Schon gewusst?

Die Studie des Magazins NewScientist zeigte, dass Sportler, die am Vortag Sex hatten, bessere Ergebnisse dank einem erhöhten Testosteronspiegel erzielten.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise