klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Was tun bei Schluckbeschwerden bei der Medikamenteneinnahme?

swallow-problems-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Lesedauer: 12 Min.

Der Schluckakt ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Der Schlucken ist ein komplizierter Reflexionsvorgang, der hauptsächlich im Schlundkopf und der Speiseröhre verläuft. Diese automatische Handlung, die vorkommt, wenn die Nahrung oder die Flüssigkeit das Hinterteil der Kehle erreichen. Der Mensch braucht normalerweise nicht sich darüber nachzudenken, wenn es vorkommt. Doch in der Wirklichkeit nehmen ungefähr 30 Muskeln und 8 Hirnnerve an diesem Prozess teil. Es entsteht ein ganz kompliziertes System. Sein prekäre Gleichgewicht ist es leicht zu brechen. Dann erscheinen die Schluckprobleme.

In der Medizin wird der Begriff Schluckbeschwerden zur Bestimmung des erschwerten Schluckens verwendet.

Schluckbeschwerden oder Schluckstörungen hängen von vielen Ursachen ab:

Die Probleme beim Schlucken sind nicht nur eine Unannehmlichkeit, die die Unbequemlichkeiten bereitet. Das Schluckproblem kann ein wichtiges Symptom von vielen schwerwiegenden Erkrankungen sein, zum Beispiel der multiplen Sklerose.

Es gilt, dass von 30 bis 40 Prozent der Patienten, die an der multiplen Sklerose leiden, in verschiedenen Stadien der Krankheit die Schluckbeschwerden erleben können.

Man soll verstehen, dass es beim Zustand der Schluckbeschwerden immer die organischen Voraussetzungen gibt. Außer der schon erwähnten multiplen Sklerose kann es auch der überstandene Hirnschlag, die Operationen, der Magen-Ösophagus-Reflux (der Einwurf des Inhalts des Magens in die Speiseröhre), die Krankheiten des Bindegewebes (die Sklerodermie) und andere sein. Die Schluckbeschwerden verlangen die ernste Behandlung unter ärztlicher Aussicht.

Ihre Äußerungen können von den praktisch unabsehbaren sowohl für den Kranken, als auch für die Umstehenden (zum Beispiel der gelegentliche Husten während des Teetrinkens), bis zu den lebensbedrohlichen Zuständen (zum Beispiel die Gefahr der Luftnot oder der Aspirationspneumonie beim Geraten der Nahrung in die Lungen) variieren.

Im nachstehenden geben wir einige Ratschläge zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen, die an Schluckbeschwerden leiden.

Behandlung der Schluckbeschwerden bei der Medikamenteneinanhme und Mahlzeiten

Während der Einnahme der Arzneimittel und des Essens sitzen Sie rechtwinklig gerade, ducken Sie Ihren Kopf ein wenig nach vorne und versuchen Sie im Sitzen oder Stehen während 45-60 Minuten nach der Einnahme der Arzneimittel/ des Essens zu bleiben.
Sprechen Sie mit der Pille oder Essen im Mund nicht.

Essen Sie langsam. Schneiden Sie das Essen auf kleine Stücke und kauen Sie sie gründlich. Versuchen Sie nicht mehr als ein 1/2-1 Teelöffel des Essens auf einmal zu essen.

Falls Sie Missbehagen fühlen und es Ihnen scheint, dass die Pille, das Essen oder die Flüssigkeit in der Kehle steckenbleibt, befreien Sie Ihren Mund, husten Sie und versuchen Sie noch einmal, einen Schluck zu tun, bevor Sie das nächste Einatmen machen.

Die Müdigkeit bewirkt die Verschlimmerung der Probleme, die mit dem Schlucken verbunden sind – versuchen Sie sich nicht überanzustrengen.

Versuchen Sie Ihr Kinn ein wenig zur Brust während des Schlucks zu richten. Dieses Verfahren hilft das Geraten des Essens und der Flüssigkeit in die Atemwege vorzubeugen.

Die Diagnosestellung und die Behandlung der Schluckstörungen verlangt die gemeinsamen Bemühungen des Neurologen, Röntgenologen, Diätetikers, des Kranken selbst und seiner Angehörigen. Doch manche einfachen Veränderungen in der Ernährungsregime oder sogar Lage, in der man das Essen und die Arzneimittel einnimmt, können ganz wirksam sein.

Also falls Sie Schluckbeschwerden bei der Medikamenteneinnahme oder Mahlzeiten haben, ist es vor allem wichtig, sich davon zu überzeugen, dass es kein Symptom des anderen gefährlicheren komplexen Problems ist. Erzählen Sie unbedingt Ihrem Arzt über Ihr erschwertes Schlucken. Dann kann er die notwendigen Schritte auswählen.

Schluckbeschwerden bei der Medikamenteneinnahme

Die schweren Formen der Schluckbeschwerden können für den Menschen sogar das zerkaute Essen kompliziert machen.

Doch es gibt noch ein Problem: manche Leute haben Schwierigkeiten gerade mit dem Schlucken von Pillen, wobei das Essen und die Getränke in die Speiseröhre problemlos durchkommen. In diesen Fällen werden die Schluckbeschwerden nicht diagnostiziert, es gibt keine organischen Störungen, die Speiseröhre und die Kehle funktionieren normal, aber bei Bedarf die Pille zu schlucken beginnt der Mensch in Panik zu verfallen und an Luftmangel zu leiden.

Beim ersten Blick scheint das Problem nicht bedeutend zu sein. Aber was tun bei Schluckbeschwerden, wenn die Lebensqualität direkt von der Medikamenteneinnahme abhängt, und der Mensch körperlich die Pille nicht schlucken kann?

Die Bedeutung dieses Problems darf man nicht verkleinern. Es ist bekannt, dass die Schwierigkeiten bei der Medikamenteneinnahme fast 40% der Bevölkerung in den USA haben. Weniger als ein Viertel dieser Leute besprechen die Frage mit den Medizinarbeitern, 8% neigen sich die Medikamenteneinnahme wegzulassen zu. Das ist besonders gefährlich.

In einer norwegischen Untersuchung 1995 werden andere Zahlen angeführt: Schluckprobleme haben 26% der Bevölkerung. Auch wird es kennzeichnet, dass die Patienten für das größte Problem die Pillengröße hielten, und der zweite und der dritte Faktoren in der Reihenfolge ihrer Bedeutung waren der Oberflächencharakter und der Geschmack. Frauen leiden an Schluckstörungen zweimal häufiger als Männer, die Patienten, die älter als 70 Jahre sind, haben weniger Schwierigkeiten als junge Leute.

Falls die Schluckbeschwerden nicht diagnostiziert sind und der Mensch die Schluckprobleme gerade mit den Pillen hat, dann ist es ein psychologisches Problem. Das Schluckproblem ist mit der Angst vor dem Hängebleiben der Pille in der Kehle und dem Erbrechen verbunden.

Am häufigsten ist diese Angst mit der unangenehmen Erfahrung verbunden: sie schafft das Gefühl der Gefahr der Medikamenteneinnahme, infolgedessen sich die Muskeln des Schlundkopfs anspannen. Um die Pille aufzuschlucken brauchen solche Leute die psychologische Barriere zu überwinden, damit sich die Muskeln entspannen.

Ist es einfacher, die Pille zu zerkauen als zu schlucken?

Viele Menschen zerkauen, wässern auf oder mischen die Pillen mit dem Essen. Doch es ist besser so was nicht zu machen, weil die meisten modernen Arzneimittel eine Schutzhülle und spezielle Struktur haben, die zur richtigen Einsaugung der Arzneistoffe notwendig ist. Nah der Zerkleinerung der Pillen können die Wirkstoffe die Zielorgane in der nötigen Konzentration einfach nicht heranreichen oder umgekehrt die gefährlichen Konzentrationen im Blut schnell bilden. Deshalb falls die Anweisung empfehlt die Pillen ganz einzunehmen, dann braucht man der Anweisung zu folgen.

Wie kann man denn eine Pille ganz aufschlucken?

Trinken Sie die Pille mit den kleinen Wasserschlücken. Wenn Sie das Arzneimittel einnehmen, brauchen Sie, dass Ihre Kehle zum leichten Durchkommen der Pille durch die Kehle maximal befeuchtet sei. Machen Sie einige geringe Wasserschlücke vor der Einnahme der Pille. Stellen Sie die Pille an die Zungenwurzel und dann setzen Sie fort Wasser zu trinken bis Sie die Pille aufschlucken.

Trinken Sie einige zusätzliche Wasserschlücke nach dem Aufschlucken der Pille, um ihren Durchgang durch die Speiseröhre zu fördern.

Entspannen Sie sich. Die Besorgnis kann die Fähigkeit die Pille aufzuschlucken wesentlich bewirken. Es ist sehr wichtig sich dabei zu entspannen. Falls Sie nervös sind  spannt sich Ihr Körper und und es wird Ihnen schwerer die Pillen aufzuschlucken. Um diesen Effekt vorzubeugen, brauchen Sie sich zu entspannen. Setzen Sie sich mit dem Wasserglas und machen Sie das, was Ihnen die Ruhelosigkeit wegzuschaffen hilft. Finden Sie einen ruhigen Platz, hören Sie die beruhigende Musik oder meditieren Sie.

Das lässt die ausgeruhten Nerven zu häben und die Assoziationsverbindung zwischen der Einnahme der Pillen und dem Stress zu brechen, deshalb wird Ihr Körper dem Würgreflex wegen der Pille weniger anfällig sein.

Finden Sie eine Alternative zu den Pillen. Sehr viele Mittel werden in verschiedenen Arzneimittelformen hergestellt. Viele Arzneimittel kann man in der Form von Liquor, Leukoplast, Creme, Inhalationslösung, Rektalzäpfchen oder Aerodispersion  kaufen, die die aufgewässerten Pillen vorstellen. Sprechen Sie mit dem Arzt über die möglichen Varianten, besonders wenn keine der ober genannten Weisen des Schluckens der Pillen Ihnen helfen.

Alternative Formen der Behandlung der Erektionsstörung für die Patienten, die Schluckbeschwerden bei der Medikamenteneinnahme haben

Manche Arten der Therapie setzen wirklich die Einnahme der Arzneimittel in der strikt festgelegten Form voraus. Zum Glück was die medikamentöse Behandlung der Erektionsstörung betrifft, da kann man fast immer die Analoge finden, die die Schluckprobleme zu entgehen helfen.

Kamagra Oral Jelly ist eine der populärsten Generika von Viagra. Sie enthält dieselbe wirkende Komponente wie das Markenmittel von Pfizer, Zitrat Sildenafil. Kamagra Oral Jelly kaufen hat zwei Vorteile:

  1. der Preis ist günstiger im Vergleich zu Viagra.
  2. der Hauptvorteil im Rahmen unseres Themas  - dieses Mittel wird nicht in Form von Pillen, sondern in Form vom gelartigen Stoff  produziert. Man braucht es mit dem Wasser nicht zu trinken, was die Schluckprobleme wesentlich senkt.
  3. der süße angenehme Geschmack von Kamagra Oral Jelly hilft die Bitterkeit des Wirkstoffs Sildenafils zu verschleiern.

Außerdem wird die psychologische Barriere abgeschafft: mit Kamagra Oral Jelly spürt man nicht, das er ein Arzneimittel einnimmt. Jetzt ist es leicht, angenehm und schmackhaft Sildenafil einzunehmen. Für Frauen gibt es momentan keine flüssigen Erektionsmittel. Das bewährteste Mittel nach wie vor bleibt Viagra für die Frau.

Seien Sie vorsichtig: das Angebotsspektrum der Mittel von Kamagra schließt einige Arzneimittelformen und auch die normalen Pillen (in unserer Apotheke heißen sie Kamagra 100) ein. Um das Schluckproblem zu lösen, suchen Sie gerade Kamagra Oral Jelly: nur diese Art von Kamagra wird in Form der Flüssigkeit hergestellt.

Apcalis Oral Jelly. Wenn Kamagra Oral Jelly als flüssige Viagra gilt, dann gilt Apcalis Oral Jelly rechtlich als flüssiges Cialis. Dir wirkende Komponente ist wirklich dieselbe, wie im Cialis, und zwar Tadalafil. Genauso wie im Falle mit dem vorigen Mittel braucht man dieses Mittel auch mit dem Wasser nicht zu trinken. Die reiche Palette der Geschmäcke lässt nicht nur die wirksame Therapie und Vorbeugung der Erektionsstörungen durchführen, sondern auch in der Behandlung Vergnügen finden.

Außerdem dauert die Wirkung von Tadalafil viel länger als die von Sildenafil. Die Wirkungsdauer von Tadalafil beträgt 36 Stunden. Derzeit hat Tadalafil an Wirkungsdauer nicht ihresgleichen.

Strips für die Patienten mit dem erschwerten Schlucken

Noch eine Arzneimittelform für die Patienten, die Schluckbeschwerden bei der Medikamenteneinnahme haben, sind die so genannten Strips: Viagra strips, Cialis Strips, Levitra Strips. Es geht um kleine Streifen, die man nicht aufzuschlucken braucht. Sie lösen sich direkt in der Mundhöhle auf und lassen den angenehmen Nachgeschmack.

Die Vorteile der Strips für die Patienten mit den Schluckbeschwerden:

  1. die Strips braucht man nicht mit dem Wasser zu trinken
  2. die wirkende Komponente beginnt schneller zu wirken, weil sie ins Blut direkt aus der Mundhöhle eingesaugt wird und nicht aus den Magen-Darm-Trakt.
  3. die Wahrscheinlichkeit der Nebenwirkungen sinkt: das Mittel gelangt nicht in den Magen-Darm-Trakt, deshalb werden die unerwünschten Reaktionen von den Verdauungsorganen ausgeschlossen.
  4. die hohe Wirksamkeit dieser Arzneimittelform lässt die Dosierung senken. Die niedrigere Dosierung senkt das Risiko der Nebenwirkungen. Außerdem wenn Sie Ihre Bekanntschaft mit einem Mittel nur anfangen, empfehlt man mit den kleinen Dosen zu beginnen. Viagra, Cialis und Levitra strips – ist eine wunderbare Chance die Möglichkeiten von Sildenafil, Tadalafil und Wardenafil zu prüfen und den Organismus dem übermäßigen Stress nicht auszusetzen.

Potenzmittel rezeptfrei in Form von spritzigen Getränken: eine originelle Weise der Lösung der Schluckprobleme mit den Pillen

Kamagra Brausetabletten. Bei den Schluckbeschwerden mit Pillen kann man noch eine Methode der Arzneimitteleinnahme ausprobieren: die auflösbaren Brausetabletten Kamagra fizzy tabs.

Wie funktioniert das?

Die Tablette soll man ins Wasserglas tauchen. Die Brausetablette löst sich schnell auf. Als Ergebnis bekommen Sie ein Getränk mit dem süßen angenehmen Geschmack. Was die Eigenschaften betrifft, ist es das uns schon bekannte Viagra.

Doch die Arzneimittelform des Getränkes lässt den Stress vom Schlucken der Pille vermeiden.

In gewissem Sinne ist diese Arzneimittelform weniger bequem, als die oben beschriebenen Sachen: für die Einnahme von Kamagra Brausetabletten braucht man die minimale Vorbereitung; denn man hat nicht immer eine Möglichkeit im Falle der spontanen Bekanntschaft mit einem Mädchen im Club oder zu Besuch ein Wasserglas zu verschaffen.

Doch wenn die Vorbereitung zur Verabredung zu Hause vorgeht, kann man leicht das schmackhafte, angenehme und nutzbringende für die Potenz Getränk machen.

Der Vorteil dieser Arzneimittelform ist die schnelle Einsaugung der wirkenden Komponente ins Blut und demzufolge stellt sich der Effekt schnell ein.

Viele Patienten stellen Fragen, wie sie Viagra einnehmen können, wenn sie Schluckprobleme mit den Pillen haben.

Unser Überblick zeigt, dass wenn man Schluckprobleme mit den Pillen hat, kann man wohl Viagra rezeptfrei online kaufen, Cialis und ihre Alternativen einnehmen. Diese Arzneimittelformen sind in vielen anderen Formen außer Pillen erreichbar.

Schon gewusst?

Schluckbeschwerden entstehen oft bei älteren Leuten, übrigens wegen der Trockenheit in der Mundhöhle.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise