klicken
Bestellstatus prüfen

Männergesundheit

Schallwellen helfen bei Impotenz besser als Viagra?

Neue Alternative zu Viagra
  • teilen

Lesedauer: 7 Min.

Die erektile Dysfunktion stellt eine allgemein verbreitete Erkrankung dar. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation bemerkt jeder zehnte Mann über 21 bestimmte Erektionsstörungen.

Welche Ursachen hat diese Erkrankung?

Gegenwärtig unterscheidet man fünf Gruppen der Ursachen, die eine Mannesschwäche bedingen:

  1. Geistesstörungen (Bedrücktsein, Drogenmissbrauch, Alkoholismus, spezifische psychopathologische Störungen – die Angst vor der Impotenz und andere);
  2. Endokrine Störungen (Senkung der Funktion von den Geschlechtsdrüsen (Hypogenitalismus), Zuckerkrankheit, Prolaktinom);
  3. Vaskuläre Störungen (Atherosklerose der Blutgefäße im Penis, Arterienverschluss vom Kleinbecken, Störungen der Blutzirkulation in den Penisgefäßen, Störungen des Venensystems des Penis);
  4. Organische (anatomische) Veränderungen im Penis (Fibrose, Schwellkörpersklerose, Induratio Penis plastica);
  5. Neurologische Störungen (Hirndurchblutungsstörungen, Krankheiten des Rückenmarks, multiple Sklerose).

Aber meistenteils entsteht die Mannesschwäche durch den Einfluss von einigen Ursachen. Die Mehrheit von allen erektilen Dysfunktionen werden von Zuckerkrankheit, Hochdruckkrankheit und Rauchen ausgelöst. Oftmals kommen psychologische Probleme im Gefolge von diesen Ursachen auf. Ebendeswegen soll allein der kompetente und erfahrene Mediziner den genauen Grund der Mannesschwäche aufklären.

Wie wird erektile Dysfunktion diagnostiziert?

Wenn eine psychoreaktive erektile Dysfunktion festgestellt wird, dann wird der Patient zum Psychotherapeuten oder Sexuologen eingewiesen, die ihm seine Beschwerden zu überwinden helfen.

Bei den organischen Erektionsstörungen, wenn es Veränderungen im Gewebe des Penis oder Blutgefäßen gilbt, die ihn versorgen, werden einige labormedizinische und apparative Untersuchungen verordnet: die Untersuchung der Urogenitalinfektionen, Prostataexprimat, Blutbild und biochemische Blutanalyse, Harnprüfung usw.

Sonographie, Dopplerographie helfen die Durchblutung in den Penisgefäßen einzuschätzen. Kavernosographie ist eine Röntgenuntersuchung des Abflusses des Venenbluts des Penis. Außerdem können andere Diagnoseverfahren eingesetzt werden, die der Facharzt nach der Untersuchung auswählt.

Wie wird erektile Dysfunktion traditionell behandelt?

Der Steuermechanismus der sexuellen Funktion ist eine komplizierte Kombination von unterschiedlichen Vorgängen, darunter es sowohl organische (neurogene, endokrine, vaskuläre usw.) als auch psychoreaktive gibt. In der Mehrzahl verlangt die Impotenz-Behandlung Teamarbeit von einigen Fachleuten.

Zur Behandlung der Mannesschwäche werden ganz unterschiedliche Penispumpen eingesetzt, die den mechanischen Blutzustrom zum Penis sichern, was einen Geschlechtsakt möglich macht. Manchmal werden Penisspritzen von bestimmten Medikamenten unmittelbar ins Penisgewebe gemacht.

Welche Medikamente helfen gegen Impotenz?

In der medikamentösen Behandlung von Impotenz ist die Erfindung von den PDE-5-Hemmern zu einer echten Umwälzung geworden. Dazu gehören solche renommierten Arzneien wie Viagra Generika 100 mg, Levitra und Cialis. Ihr Wirkprinzip liegt in der Versorgung vom intensiven Blutzufluss in die Schwellkörpern des Penis, was eine physiologische Gliedversteifung erzeugt. Aber es ist zu bemerken, dass bestimmte erotische Stimulatoren zum Anlauf von den biochemischen Reaktionen erforderlich sind, die den Mechanismus der Erektion antreiben.

Über die Potenzsteigerung ohne Medikamente können Sie im weiteren Blogbeitrag lesen.

Neue Methoden der Impotenz-Behandlung

Low Intensity Extracoroporal Shockwave Therapy (LI-ESWT) ist zu einer der ergebnisreichsten Behandlungsmethoden von Erektionsstörungen geworden. Das ist eine Therapie mit Hilfe von den leistungsschwachen Schallwellen. Solche Therapie kann als zusätzliche oder als eine Hauptbehandlungsmethode eingesetzt werden.

Es ist beachtenswert, dass diese Therapie in 70 Prozent der Fälle bei den Störungen der Blutversorgung vom Penis wirksam ist.

Im Laufe der Behandlung wurden keine seriösen Nebenwirkungen außer Einzelfällen vom lokalen Diskomfort und Hautirritationen beobachtet. Heutzutage gibt es keine Daten über die Spätfolgen der Einwirkung von Schallwellen gegen Erektionsstörungen auf das Gewebe des Penis.

Im Laufe der Beobachtungen der Patienten wurden keine Nebenwirkungen oder Komplikationen festgestellt, die durch diese Methode entstehen könnten.

Wie wirken Schallwellen und können sie als eine Alternative zu Viagra eingesetzt werden?

Schallwellen gegen Impotenz sind sehr wirkungsvoll. Solche Schlussfolgerung hat eine Gruppe der Fachleute der Europäischen Gesellschaft für Sexuologie (European Society for Sexual Medicine) unter der Leitung von Yoram Vardi aus dem medizinischen Zentrum Rambam in Haifa, Israel gezogen.

An den Untersuchungen haben 20 Männer teilgenommen, die an einer mittelschweren erektilen Dysfunktion leiden, die von den Durchblutungsstörungen im Penis bedingt ist. Alle Probanden haben zwei dreiwöchige Behandlungskuren gemacht. Die Sitzungen der Ultraschallimpulstherapie wurden zweimal pro Woche durchgeführt.

Im Laufe der Prozeduren wurden leistungsschwache Schallwellen für einige Minuten zu verschiedenen Teilen des Penis zugeleitet.

Im Anschluss ans Experiment hat sich die sexuelle Funktion der 15 Probanden wesentlich verbessert. Außerdem haben die Forscher keine Nebenwirkungen beobachtet, die mit der Anwendung der neuen Behandlungsmethode verbunden sein könnten.

Nach sechs Monaten nach der Behandlungskur haben 12 von 15 Patienten erzählt, dass sie mit der Anwendung von Medikamenten gegen Impotenz aufgehört haben. Vardi hat angemerkt, dass solche Präparate nur funktionelle Verbesserung des Zustands sichern, wobei Schallwellen gegen Erektionsstörungen den meisten Patienten helfen können.

Gibt es Mittel, die besser als Viagra helfen? Wir informieren Sie darüber im anderen Blogpost. Zögern Sie nicht, auf den Link zu klicken.

Was stellt eine Prozedur von Schallwellen gegen Erektionsstörungen dar?

Jede Prozedur dauert rund 30 Minuten. Im Laufe der Behandlung befindet sich der Generator der Ultraschallimpulse auf dem Penis oder im Lumbalbereich des Patienten.

Vor der Behandlungskur und nach ihrer Beendigung haben die Ärzte mit den Patienten darüber gesprochen, wie der Zustand ihrer sexuellen Gesundheit ist.

Bei Bedarf kann man eine ärztliche Untersuchung durchmachen. Nach dem Gespräch mit dem Arzt wird eine Kur aus 12 Prozeduren der Schallwellen gegen Erektionsstörungen verordnet. Die Therapie ist auf zwei Teile aufgeteilt, jeder davon besteht aus 6 Prozeduren (je zwei Prozeduren pro Woche im Abstand von drei Wochen) mit einer Pause für drei Wochen. Am Ende der Behandlungskur füllen die Patienten einen Umfragebogen aus, der die Wirksamkeit der Methode einschätzen lässt.

Haben Sie keine Möglichkeit, Schallwellen gegen Erektionsstörungen in Ihrem Wohnort einzusetzen, können Sie nach wie vor günstig Viagra kaufen. Es hat eine sehr hohe Erfolgsquote bei der Impotenz-Behandlung bei Männern jeden Alters.


Quellen

  1. Chung E, Wang J. A state-of-art review of low intensity extracorporeal shock wave therapy and lithotripter machines for the treatment of erectile dysfunction. Expert Rev Med Devices. 2017 Dec;14(12):929-934.
  2. Qi T, Ye L, Wang B, Zhang B, Chen J. Comparison of the effects of extracorporeal shock wave therapy and a vacuum erectile device on penile erectile dysfunction: a randomized clinical trial. Medicine (Baltimore). 2017 Nov;96(44):e8414.
  3. Kitrey ND, Gruenwald I, Appel B, Shechter A, Massarwa O, Vardi Y. Penile Low Intensity Shock Wave Treatment is Able to Shift PDE5i Nonresponders to Responders: A Double-Blind, Sham Controlled Study. J Urol. 2016 May;195(5):1550-1555.
  4. Shan HT, Zhang HB, Chen WT, Chen FZ, Wang T, Luo JT, Yue M, Lin JH, Wei AY. Combination of low-energy shock-wave therapy and bone marrow mesenchymal stem cell transplantation to improve the erectile function of diabetic rats. Asian J Androl. 2017 Jan-Feb;19(1):26-33.
  5. Hatzichristou D. Low-Intensity Extracorporeal Shock Waves Therapy (LI-ESWT) for the treatment of erectile dysfunction: Where do we stand? Eur Urol. 2017 Feb;71(2):234-236.

Schon gewusst?

Maca aus den peruanischen Anden ist an Vitaminen, Eiweißen, Eisen, Zink, Magnesium, Mineralstoffen und Steroiden reich. Diese Inhaltsstoffe tun der Potenz gut.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise