Männergesundheit

14 Dezember 2017 um 5:09


Orgasmus ohne Samenerguss beim Mann

Orgasmus ohne Samenerguss beim Mann

Manche Männer glauben, dass der Orgasmus ohne Ejakulation die Kraft zu behalten hilft. Andere meinen, dass diese Technik dem Organismus schaden kann. Also, wer hat recht?

Orgasmus ohne Ejakulation — was ist das?

In der Regel endet sich der Geschlechtsakt bei Männern mit dem Orgasmus und dem Samenerguss. Das wurde von der Natur beabsichtigt, damit man den wichtigen Prozess der Fortpflanzung genießt. Nach dem Erreichen des Höhepunkts fühlt sich der Mann müde, er will sich erholen. Die Fähigkeit zum nochmaligen Geschlechtsverkehr erscheint nur nach einiger Zeit.

Allerdings besteht solch ein Begriff wie der trockene Orgasmus. Das ist ein Orgasmus, der vom Samenerguss nicht begleitet wird. In diesem Fall wird die Samenflüssigkeit nicht ausgeschieden, sie bleibt im männlichen Körper. So erhält der Mann seine Kräfte und die Fähigkeit zum nochmaligen Orgasmus jederzeit.

Der Höhepunkt ohne Ejakulat ist ziemlich möglich, wobei manche Männer glauben, dass er markanter als der gewöhnliche Höhepunkt ist. Aber wie kann man den Samenerguss verzögern? Das kann man erlernen, indem man spezielle Übungen macht, die aus den östlichen Praktiken (Tantra) genommen wurden.

Manchmal kommt ein spezifisches Problem vor, wenn die Ejakulation ausbleibt, obwohl ein Mann einen normalen Geschlechtsverkehr vollziehen will, wobei der Orgasmus problemlos eintritt. Dieser Zustand heißt retrograde Ejakulation und kann von bestimmten Krankheiten oder Störungen im männlichen Körper zeugen.

Vorteile des Orgasmus ohne Samenerguss

Männer, die einen trockenen Orgasmus ausüben, bemerken folgende positive Seiten dieser Technik:

  1. Die Abwesenheit der Zeitspanne, die zur Wiederherstellung des männlichen Körpers benötigt wird. Im Unterschied zum Höhepunkt, der von der Ejakulation begleitet wird, erscheint die Fähigkeit zum nochmaligen Geschlechtsakt nach dem trockenen Orgasmus praktisch sofort.
  2. Die Möglichkeit der Partnerin mehr Befriedigung zu bereiten dank der Fähigkeit, die Ejakulation zu steuern und einen längeren Geschlechtsverkehr zu haben. Möchten Sie länger und häufiger können? Zu diesem Zweck gibt es Super Kamagra 160mg von Ajanta.
  3. Das Erreichen von multiplen Orgasmen binnen einer Nacht oder eines Abends, deren Anzahl vom Wunsch des Mannes abhängt.
  4. Das Erhalten der Erektionsstärke nach einem oder einigen Orgasmen.
  5. Die Abwesenheit der Erschöpfung der Müdigkeit im Unterschied zur gewöhnlichen Intimität, die vom Samenerguss begleitet wird.

Also, es gibt ziemlich viele positive Seiten dieser Technik, aber man braucht auch negativen Seite des trockenen Orgasmus zu beachten.

Nachteile des Orgasmus ohne Ejakulation

Wenn man die Technik des trockenen Orgasmus praktisch anwenden will, braucht man sich auch nach möglichen negativen Seiten zu erkundigen:

  1. Die Gewöhnung. Sobald manche Männer diese Technik erlernen, wenden sie sie zu aktiv an. Binnen einer Nacht können sie mehrere Orgasmen erreichen, wodurch die geistige Erschöpfung und Apathie entstehen. Der Körper des Menschen ist auf den Lustgewinn ausgerichtet, doch des Guten soll man nicht zuviel tun, mag es das Essen, die Erholung oder der Sex sein.
  2. Die Abwesenheit des Samenergusses für eine lange Zeit führt zum ebensolchen negativen Effekt wie der völlige Verzicht auf Sex. Deshalb soll das Sperma mindestens manchmal ausgeschieden werden. Die Spermastauung im Körper des Mannes kann Entzündungsvorgänge in den Organen des Fortpflanzungssystems bedingen.

Außerdem verzichten oft Männer, die den Orgasmus ohne Samenerguss anwenden, auf den Einsatz von Kondomen beim Geschlechtsakt. Erstens ist die Schwangerschaft in diesem Fall möglich, weil sich eine kleine Menge der Spermatozoen im Präejakulat befinden kann. Zweitens ist auch eine Ansteckung mit einer Geschlechtskrankheit möglich, besonders beim Geschlechtsverkehr mit häufig wechselnden Partnerinnen.

Wie kann man den Orgasmus ohne Ejakulation erreichen?

Um dieses Ziel zu erreichen, kann man folgende Methoden gebrauchen:

  1. Die Methode der Hinauszögerung. Sobald man fühlt, dass der Samenerguss im nächsten Augenblick eintritt, muss man den Penis aus der Scheide für eine kurze Zeit (10-30 Sekunden) ausnehmen. So sinkt die männliche Erregung.
  2. Die Methode des Aufpressens. Es wird empfohlen, sie anzuwenden, wenn der Mann auf dem Rücken liegt, und die Partnerin sich oben befindet. Beim Erreichen einer sehr hohen Erregung meldet der Mann, die Partnerin nimmt den Penis schnell aus, presst die Eichel oder unterhalb der Eichel mit den Fingern im Laufe von 3-4 Sekunden auf. Dabei wird der Drang zum Samenerguss beseitigt. Noch in 15-30 Sekunden kann man den Geschlechtsakt erneuern.
  3. Die Kontrolle der Ejakulation. Beim Herannahen des Höhepunkts soll man seine Schenkel und Gesäßbacken zusammendrücken, genitale Muskeln anspannen. Als Ergebnis entsteht keine Ejakulation, was den Geschlechtsverkehr weiter fortsetzten lässt. Die Reiterstellung ist dabei am bequemsten. Um diese Übung effektiv zu beherrschen, kann man Intimgymnastik zur Entwicklung der Scham-Steißbein-Muskel machen. Diese Muskel kann man empfinden, indem man die Harnentleerung hemmt.

Bei der Anwendung der oben genannten Technik braucht man die Atmung zu beachten. Im Normalfall steigert sich die Frequenz der Ein- und Ausatmungen beim Näherkommen des Höhepunkts. Um die Ejakulation zu verzögern, braucht man die Atmung zu verlangsamen, nur durch die Nase zu atmen und sich auf die Ein- und Ausatmungen zu konzentrieren. Es gibt übrigens Tabletten gegen vorzeitigen Samenerguss.

Falls man die Atmung mit der Partnerin zusammen kontrolliert, steigert sich der Effekt wesentlich. Dabei sollen sie der Reihe nach atmen. Wenn der Mann einatmet, atmet die Partnerin aus, und umgekehrt. In den östlichen Praktiken (Tantra) gilt es, dass die Partner auf solche Weise die Energie austauschen.

Der Mann muss nicht vergessen, dass er den Samenerguss nicht hemmen soll, wenn er schon begonnen hat. Man kann das nur vor diesem Zeitpunkt machen. Andernfalls ist eine negative Wirkung auf den Körper möglich, einschließlich Erkrankungen des Fortpflanzungssystems.

Falls man beim Geschlechtsakt ohne Ejakulation mit der Erektionsstärke Probleme hat, kann man sich Potenzmittel günstig kaufen ohne Rezept. Es wird empfohlen, Komplexpräparate zu gebrauchen, die nicht nur die Potenz verbessern, sondern auch die Intimität in genügendem Maße verlängern.

Zu solchen Heilstoffen zählt Super Kamagra mit Sildenafil und Dapoxetin. Mit Dapoxetin können Sie bei uns das Monopräparat Priligy kaufen. Dank Sildenafil kann man sich um seine Erektionsstärke nicht beunruhigen, und Dapoxetin hilft die Dauer der Intimität nicht weniger als um dreimal oder viermal zu verlängern. Der Einsatz der Komplexpräparate lässt den Geschlechtsverkehr verlängern, die Erektion steigern, die Lebhaftigkeit und die Stärke des Orgasmus verbessern.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Jonas Meyer

Jonas ist ein neues Mitglied in unserem Autorenteam. Für Europe-Pharm.com schreibt er Beiträge und macht Umfragen in den sozialen Netzwerken. Er schreibt zu sensiblen Themen wie erektile Dysfunktion und vorzeitige Ejakulation. An seinen Umfragen nehmen Menschen teil, die verschiedene Arzneimittel sowie Methoden zur Behebung der genannten gesundheitlichen Probleme getestet haben. In der Freizeit schreibt er nicht nur zu gesundheitlichen Themen, sondern auch interessiert sich für Programmieren und Webdevelopment. Leidenschaftlich liest er Abenteuerromane.

Folgen Sie uns auf