klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Levitra Patent

Levitra Patent Ende
  • teilen

Lesedauer: 5 min.

Wann erscheinen günstige Alternative für Levitra?

Jedes Jahr läuft der Patentschutz von einigen Markenmedikamenten aus. In diesem Jahr passiert das auch. Levitra gehört zu den nennenswerten Arzneimitteln, deren Patente im Jahre 2018 auslaufen. Sie geben den Generika mit den niedrigeren Preisen den Weg frei.

Levitra zählt zu den Arzneien, die zwecks der Therapie der erektilen Dysfunktion bei Männern eingesetzt werden. Das wurde vom deutschen Konzern Bayer erstellt und 2003 zum Verkauf angeboten. Da dieser Konzern der Erstentdecker des unikalen Präparates ist, erwirkt er ein Patent dafür. Laut dem Patent steht das Recht für die Erzeugung und Distribution von Levitra dem Unternehmen zu, das es entwickelt hat. Gegenwärtig ist das ausschließlich als Original und zu einem hohen Preis erhältlich (wenn man das mit anderen Heilstoffen zur Potenzsteigerung vergleicht). Nach dem Patentablauf sind andere Pharmaunternehmen ermächtigt, es deutlich preisgünstiger zu liefern und zu vermarkten.

Das Patent für Levitra des Erzeugers Bayer läuft im Oktober 2018 aus. Das tritt in Fußstapfen von Viagra (Pfizer) und Cialis (Lilly), deren Patentschutz bereits in den Jahren 2013 und 2017 abgelaufen ist.

Patentschutz für Levitra in Europa und den USA

Der Patentschutz für Levitra Original Bayer wirkt auf gleiche Art in den USA und den meisten europäischen Ländern (mit Ausnahme von der Schweiz und Österreich, wo das Patent abgelaufen ist). Dort wird die Arznei seit 2010 unter anderer Benennung auf legalem Wege realisiert.

In Deutschland unterliegt das Heilmittel immer noch dem Patentschutz und seine Gültigkeit läuft bis zum 31.10.2018 nicht ab. Dieses Jahres kann man auch Generika auf den Regalen der Apotheken in den USA finden.

Die generische Version kann mutmaßlich im amerikanischen Markt etwas früher entstehen, falls der Produzent des Originals mit dem Pharmaunternehmen ein Abkommen schließt. Das lässt mit dem Handel mit Generika im Austausch gegen die Auszahlungen dem Patentinhaber beginnen. Dank diesem Abkommen kann das Unternehmen Teva Pharmaceuticals USA mit der Vermarktung der generischen Version von Viagra in den USA im Dezember 2017 anfangen.

Sind Generika von Levitra unbedenklich?

In Anlehnung an die Normvorschriften der EU, die von der EMA kontrolliert werden, sollen Generika dasselbe wirkende Element enthalten, denselben Effekt ausüben, wie ihr origineller Analog. Das Aussehen der Tabletten, der Verpackung, die Benennung können sich aber unterscheiden. Doch medizinisch gesehen soll der Heilstoff der Original-Version identisch sein.

Levitra Generika wurde bereits von der FDA gebilligt, aber sie wird bis zum Patentablauf 2018 nicht erhältlich sein. Daraufhin werden Unternehmen, die Generika ausstoßen, ermächtigt sein, ihre eigenen Versionen von Levitra zu erzeugen, die andere neue kommerzielle Namen bekommen. Oder sie können unter der Benennung der Wirksubstanz (Vardenafil) realisiert werden.

Es wird erwartet, dass sich Levitra Preise vermindern, wie es mit Pfizer war, als sein Patent für Viagra 2013 ausgelaufen war, und generisches Sildenafil herausgebracht wurde. Bei Europe-Pharm kann man sowohl Original als auch eines der vielen Generika von Viagra kaufen Deutschland.

Wie mit anderen Mitteln, die eine generische Alternative haben, wenn Ärzte das Markenmedikament Levitra verschreiben, sollen Apotheker dieses Mittel verkaufen. Falls nur der aktive Bestandteil im Rezept angeführt ist, kann sowohl das Original, als auch das Generikum verkauft werden.

Ist Anschaffung von Generika aus China und Indien legal?

Pharmaunternehmen in anderen Ländern (in der Regel in China und Indien) probieren oft, das Herstellungsverfahren der beliebten Markenpräparate auszufinden, um sie nachzuahmen und ihre eigenen Generika zu produzieren.

Dasselbe passiert auch mit Levitra. Wenn Sie die Werbung von Levitra Generika sehen, wurde diese Arznei mit größter Wahrscheinlichkeit gerade auf diese Weise hergestellt. Solche Präparate können eigentlich denselben aktiven Inhaltsstoff (Vardenafil) wie Original enthalten und in diesen Ländern vertrieben werden.

Aber das ist diesen Herstellern verboten, ihre Produktion in den USA und der EU zu vermarkten, bis der Patentschutz für das Marken-Medikament ausläuft. Da der Verlust oder die Senkung der Erektionsfähigkeit keine lebensbedrohende Krankheit ist und da Levitra in den USA und der EU leicht zugänglich ist, kann sein Generikum die gesetzmäßige Einfuhr nicht beanspruchen.

Die Methode, wie manche auswärtigen Produzenten vom generischen Levitra das Recht biegen, besteht darin, dass sie ihre Erzeugnisse weltweit anliefern, in der EU oder den USA keinen Laden gründen. Bedauerlicherweise ist es auch unerlaubt.

Levitra ist generisch ab 17. November 2018

Levitra ist der dritte PDE-5-Hemmer, der jetzt keinen Patentschutz hat. Eines der ersten europäischen Generika heißt Vardegin. Hergestellt wird es von TAD Pharma GmbH. Schon jetzt ist es in den Apotheken in den Dosierungen von 10mg und 20mg erhältlich. In der Dosierung von 10 mg ist Vardegin in den Packungsgrößen 4 und 12 Filmtabletten erhältlich. In der Dosierung von 20mg gibt es mehr Packungsgrößen: 4, 8, 12, 24 oder 48 Filmtabletten. Die Wirkung von Levitra beim Mann und Generika soll identisch sein.

Vardegin Tabletten sind teilbar. Somit lässt sich die Dosierung leicht anpassen und der Patient hat mehr Flexibilität. Die neuen Potenzpillen werden in einzeln perforierten Blistern verpackt. Das ermöglicht eine unauffällige Einnahme und Mitnahme. Das Generikum Vardegin kann man zu 50 Prozent billiger als Original Levitra kaufen. Zudem ist Vardegin von solchen Hilfsstoffen wie Lactose, Mannitol und Gluten frei. Somit kann es für eine größere Anzahl der Patienten geeignet sein.


Quellen

  1. Fragen und Antworten rund um das Thema Generika. URL: www.progenerika.de
  2. Medikamente: Sind Generika genauso sicher wie die Original-Arznei? URL: www.test.de
  3. Levitra ist generisch. apotheke adhoc. URL: www.apotheke-adhoc.de

Schon gewusst?

Im Sommer 2013 ist das Patent für den Wirkstoff in Viagra Sildenafil abgelaufen. Ende 2017 wurde auch der Wirkstoff in Cialis Tadalafil patentfrei.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise