klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Kamagra oder Levitra?

Kamagra und Levitra im Vergleich
  • teilen

Levitra besser als Kamagra oder?

Männer, die sich entschieden haben, potenzsteigernde Medikamente einzusetzen, stoßen auf Probleme beim Wählen eines entsprechenden Präparates. Auf dem Pharmamarkt erschienen zahlreiche Präparate gegen Erektionsstörungen in der letzten Zeit. In unserer Online-Apotheke können Sie verschiedene Arzneimittel ausfindig machen, darunter Levitra und Kamagra. Sowohl für Kamagra als auch für Levitra besteht großes Interesse bei Patienten. Nicht umsonst. Beide Medikamente zeichnen sich durch eine hohe Wirksamkeit aus. Allerdings bestehen dazwischen gewisse Unterschiede. Davon ist die Rede in dem jeweiligen Artikel.

Worauf sollte es bei der Wahl eines Potenzmittels geachtet werden? Selbstverständlich auf die Wirkungsdauer und die Wirkung des Präparates, Nebenwirkungen, die nach der Anwendung auftreten können. Außerdem sollen Gegenanzeigen sowie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten berücksichtigt werden.

Kamagra ist wohl das bekannteste Generikum von Viagra Pfizer. Als Generika werden Präparate genannt, die nach dem Patentablauf des neuen/ innovativen Medikamentes hergestellt werden. Generika und Originalmedikamente sind identisch, enthalten dieselbe Wirksubstanz, haben denselben therapeutischen Effekt, sowie Nebenwirkungen und Gegenanzeigen. Da die Hersteller der Originalmedikamente alle notwendigen Untersuchungen des neuen Wirkstoffes durchgeführt haben, sowie Werbekampagnen gemacht haben, kosten Generika billiger, weil diese Kosten bei der Herstellung nicht anfallen. Dies betrifft auch Kamagra. Es enthält dieselbe Wirksubstanz wie Viagra Pfizer und ist genauso wirksam.

Levitra genießt den Ruf eines hochwirksamen Potenzmittels, das selten nur geringe Nebenwirkungen hat. Die Wirksubstanz in Levitra heißt Vardenafil. Es sorgt für eine ausgezeichnete Erektion mit minimalen Risiken für Nebenwirkungen.

Kamagra und Levitra gehören zu den Präparaten der PDE-5-Gruppe (Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer). Sowohl Levitra als auch Kamagra erweitern die Blutgefäße des Penis bei sexueller Stimulierung. Dies verstärkt die Durchblutung in den Geschlechtsorganen. Somit kann der Mann eine Erektion problemlos erlangen. Levitra und Kamagra haben keine Auswirkungen auf die Libido, sowie auf die Spermienqualität.

Gegenanzeigen für beide Medikamente erweisen sich als ähnlich. Levitra oder Kamagra dürfen nicht eingenommen werden:

  • Personen unter 18 Jahren;
  • Herzkreislauf-Erkrankungen;
  • seriöse Leber- bzw. Nierenfunktionsstörungen;
  • Anwendung von Nitraten und NO-Donatoren;
  • gleichzeitige Anwendung anderer Potenzmittel;
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Präparates, allergische Reaktionen.

Zu Dosierung und Anwendung von Levitra vs Kamagra im Vergleich

Die anfängliche Dosis von Levitra soll 10mg betragen. Später kann die Dosierung auf 20mg Vardenafil innerhalb von 24 Stunden erhöht werden. 20mg Vardenafil sind die maximale Einzeldosis innerhalb von 24 Stunden. Die Überdosierung kann gesundheitsgefährdend sein. Levitra soll 25 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Bei manchen Männern tritt die Wirkung schneller ein. Die Tablette wird mit einem Glas Wasser eingenommen. Die Wirkung von Levitra hält innerhalb von 8 – 12 Stunden an. In diesem Zeitraum kann der Mann eine Erektion ohne Probleme erlangen.

50mg sind die empfohlene Dosierung von Kamagra. Die maximale Einzeldosis innerhalb von 24 Stunden beträgt 100mg. Das Präparat soll 45 – 60 Minuten vor dem Geschlechtsakt eingenommen werden. Die Wirkung von Kamagra besteht in starken Erektionen bei sexueller Stimulierung innerhalb von 4 – 6 Stunden. 

Typische Nebenwirkungen von Kamagra

Die möglichen Nebenwirkungen von Kamagra sind Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Schwindel, eine vorübergehende Veränderung der Farbwahrnehmung, erhöhte Lichtempfindlichkeit, Diarrhoe, Dyspepsie, Rhinitis. 

Typische Nebenwirkungen von Levitra

Obwohl Levitra als nebenwirkungsarm gilt, kann es manchmal folgende Nebenwirkungen haben: Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Dyspepsie, Übelkeit, Schwindel, Rhinitis. Hier werden nicht alle Nebenwirkungen von Levitra und Kamagra aufgelistet. Vor der Anwendung des Potenzmittels soll der Patient die Packungsbeilage lesen.

Der größte Unterschied zwischen den Potenzmitteln Levitra und Kamagra besteht in der Wirkzeit: Bei Levitra liegt sie bei 8 – 12 Stunden, Kamagra hat dagegen 6 Stunden Wirkung. Zu einem der Vorteile von Kamagra gehört die Tatsache, dass der Wirkstoff Sildenafil (Viagra) gut untersucht ist. In der Online-Apotheke ist es möglich, Kamagra in Deutschland billig zu kaufen. Levitra zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit aus. Möchten Sie Original oder Generika Potenzmittel kaufen? Lernen Sie unser Sortiment und unsere Preise kennen!

Levitra vs Kamagra im Überblick

Potenzmittel
Unterschiede
Levitra Kamagra
Hersteller Bayer
HealthCare AG
Ajanta
Pharma Ldt.
Wirksubstanz Vardenafil Sildenafil
Citrate
Wirkstoffklasse PDE-5-Hemmstoff PDE-5-Hemmstoff
Dosierung 5Mg
10Mg
20Mg
100Mg
Darreichungsform Filmtabletten Filmtabletten
Erhältliche
Darreichungsformen
Filmtabletten
Schmelztabletten
Brausetabletten
Gelee
Soft Tabs
Wirkdauer 8-12 Stunden 4-6
Stunden
Wirkungseintritt 30 Minuten 30-60 Minuten
Einnahme
mit Alkohol
mäßiger Alkohol am besten ohne Alkohol
Einnahme mit
Nahrungsmitteln
mit oder ohne
Nahrung
am besten
auf nüchternen Magen
Häufige
Nebenwirkungen
Kopfschmerzen
Sodbrennen
Schwindel
Kopfschmerzen
verschwommenes Sehen
laufende Nase
Erfolgsquote
bei der
Therapie
87% 82%
Vorteile nebenwirkungsarm zuverlässige Wirkung
Preis Levitra Preis 105€ für 8 Stück Kamagra Preis 49€ für 8 Stück

Selbstverständlich wäre es besser, die Wirkung von Levitra und Kamagra zu testen, aber keinesfalls gleichzeitig, mit 48 Stunden Abstand. Dann gestaltet sich die Wahl eines Potenzmittels leichter.

Schon gewusst?

Neben Potenzpillen werden Vakuumpumpen, Injektionen in die Schwellkörper oder Sexualberatungen therapeutisch eingesetzt.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2019-08-14

Viagra Generika: 9 Dinge, die Sie wissen sollten

9-Things-About-Viagra-Generic-ALT_SMALL_IMG

Im Jahr 2013 wurde das beliebte Medikament gegen erektile Dysfunktion Viagra (Sildenafil) generisch in Deutschland und allen EU-Ländern. In den Vereinigten Staaten war Viagra bis zum Jahr 2017 mit dem Patent geschützt. Seitdem sind die Preise bei Europe Pharm auf nur noch € 2.70 pro eine 100mg-Tablette gesunken. Viagra und sein Generikum Sildenafil sind zwei beliebteste Medikamente auf dem heutigen Markt. Ihre Popularität hat zu Tausenden geiler Witze und Hunderten kitschiger Werbespots geführt, aber wie viel wissen Sie tatsächlich über die bekannteste Pille gegen erektile Dysfunktion? Hier sind neun Dinge, die Sie wissen sollten, um Viagra und sein Generikum Sildenafil besser kennen zu lernen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2019-08-09

Cialis Nebenwirkungen

Cialis Nebenwirkungen auf Herz und Augen

Cialis (Tadalafil) ist eines der bekanntesten Präparate gegen Impotenz, das von dem pharmazeutischen Unternehmen Lilly ICOS hergestellt wird. Nach den durchgeführten obligatorischen klinischen Studien wurde das Medikament in der Europäischen Union zugelassen. 2003 erschien Tadalafil unter dem Handelsnamen „Cialis“ auf dem Pharmamarkt. Seitdem bleibt Cialis auf Platz 2 unter allen Medikamenten gegen Erektionsstörungen. Viele Männer sind der Meinung, dass Cialis besser als Viagra ist.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise