klicken
Bestellstatus prüfen

Männergesundheit

Erhöht Knoblauch die Potenz?

Knoblauch macht potent
  • teilen

Jedermann weiß von der Nützlichkeit des Knoblauchs zur Stärkung der Immunität und gegen Erkältungen, wobei seine andere gesundheitsförderlichen Eigenschaften weniger bekannt sind.

Knoblauch enthält sehr viele verschiedene Vitamine, Mikroelemente und Nährstoffe. Er stellt eine Quelle des Vitamins С, der Vitamine der D- und B-Gruppe, von Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Cholin dar. Selen ist auch ein wichtiger Bestandteil, der ein natürliches Antioxydans ist. Dank Selen hilft Knoblauch das Risiko für Tumorerkrankungen zu senken, das Altwerden des Gewebes zu verlangsamen. Also, das ist eine reiche Quelle der für den menschlichen Organismus nützlichen Stoffe.

Ist Knoblauch gut für Potenz?

Es wurde festgestellt, dass Knoblauch ein sehr starkes Aphrodisiakum ist. Knoblauch ist gegen Impotenz sehr wirksam. Das ist ein potenzsteigerndes Lebensmittel. Knoblauch steigert die Erektionsfähigkeit und übt eine positive Wirkung auf den ganzen Körper aus. Die Wissenschaftler haben verschiedene Untersuchungen durchgeführt und stellen fest, dass der regelmäßige Verzehr des frischen Knoblauchs dem Prostatakrebs effektiv vorbeugt und das Risiko für diese Erkrankung rund zweimal senkt.

Knoblauch ist nicht nur eines der bewährten Aphrodisiaka für Frauen und Männer, sondern auch ein Produkt, das Infektionskrankheiten aktiv bewältigt, die zur männlichen Infertilität führen können. Die Verwendung des Knoblauchs erhöht die Potenz. Er normalisiert die Durchblutung im Penis, weil sein normales Funktionieren vom unbehinderten Blutzufluss in den Schwellkörpern abhängt, verbessert qualitativ die Spermazusammensetzung und steigert die Beweglichkeit der Spermien.

Dieses Gemüse weist auch folgende Eigenschaften auf:

  • Die Vorbeugung von vielen Infektions- und Viruserkrankungen, dem Prostatakrebs. Seine unikale Zusammensetzung macht ihn zum besten vorbeugenden Mittel gegen Bakterien und Viren.
  • Knoblauch wird zur Stärkung der Immunität angewandt, er schützt vor verschiedenen Krankheiten und Störungen.
  • Er reduziert den Spiegel von Cholesterin im Blut, es werden die Blutverdünnung, eine Normalisierung des arteriellen Blutdrucks beobachtet.
  • Viele seine Komponenten wirken tonisierend, verbessern die Funktion des Nervensystems, wobei man einen klaren Kopf hat.
  • Er hilft solche Krankheiten wie die Zuckerkrankheit, koronare Herzerkrankungen, Atherosklerose zu bewältigen.
  • Mit Hilfe dieses Produkts kann man effektiv abnehmen.
  • Schwefel in der Zusammensetzung stärkt die Gelenke, beschleunigt die Synthese von Methionin.
  • Knoblauch ist auch gegen Infertilität wirksam. Er steigert die Potenz und kann sie effektiv wiederherstellen. Er normalisiert die Blutzirkulation, beseitigt viele Infektionskrankheiten, die die Infertilität beim Mann verursachen können.

Welche Vorteile und Nachteile hat Knoblauch?

Obwohl dieses Produkt sehr viele nützliche Eigenschaften hat, ist es nicht immer und nicht für jeden geeignet. Es geht nicht um einen unangenehmen Mundgeruch, der die Umstehenden umfahren kann. Diesen Geruch kann man beseitigen. Doch es gibt einige Kontraindikationen, wenn das Produkt nicht verzehrt werden soll. Es wird nicht empfohlen, Knoblauch bei den Krankheiten des Magen-Darm-Trakts, der Leber anzuwenden, weil er den Zustand verschlimmern kann. Häufig kann das Gemüse eine Indigestion verursachen, was bei solchen Störungen gefährlich ist.

Der Verzehr des Knoblauchs in großen Mengen kann allergische Reaktionen, die allgemeine Verschlimmerung des Wohlbefindens bedingen. Deshalb braucht man nicht zu viel Knoblauch zu essen, weil das keinen Nutzen bringt. Es gibt noch ein Risiko, das man beachten soll: Knoblauch ist giftig für das Gehirn. Seine großen Mengen bedingen Kopfschmerzen, die Unaufmerksamkeit, das mehrfache Senken der Reaktionsschnelligkeit, eine Verschlimmerung der Konzentration, die Vergesslichkeit, Gedankenlosigkeit. Aus diesem Grund soll man Knoblauch vernünftig in kleinen Mengen anwenden.

Also, ist Knoblauch gut für die Gesundheit? Ja, natürlich. Kann man viel Knoblauch essen? Nein, weil er den Gesundheitszustand und insbesondere den Zustand des Zentralnervensystems verschlechtern kann. Deshalb soll man Knoblauch in mäßiger Menge verzehren.

Schon gewusst?

Je nach Alter des Mannes wird sein Penis etwa elf Mal pro Tag steif. Im Schlaf bekommt der Mann im Durchschnitt fünf Erektionen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2018-11-19

Levitra Patent

Levitra Patent Ende

Jedes Jahr läuft der Patentschutz von einigen Markenmedikamenten aus. In diesem Jahr passiert das auch. Levitra gehört zu den nennenswerten Arzneimitteln, deren Patente im Jahre 2018 auslaufen. Sie geben den Generika mit den niedrigeren Preisen den Weg frei. Levitra zählt zu den Arzneien, die zwecks der Therapie der erektilen Dysfunktion bei Männern eingesetzt werden. Das wurde vom deutschen Konzern Bayer erstellt und 2003 zum Verkauf angeboten. Da dieser Konzern der Erstentdecker des unikalen Präparates ist, erwirkt er ein Patent dafür. Laut dem Patent steht das Recht für die Erzeugung und Distribution von Levitra dem Unternehmen zu, das es entwickelt hat.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Gesundheit

2018-11-13

Symptome der Tramadol Abhängigkeit

Tramadol_Addiction-ALT_SMALL_IMG

Tramadol ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von mäßigen oder mäßig starken Schmerzen. Es wird in verschiedenen Arzneiformen vertrieben: Tabletten, Retardkapseln, Tropfen oder als Injektionslösung. Die Aufgabe des Medikamentes besteht darin, die Reaktion des Zentralnervensystems auf Schmerzen zu verändern. Es wirkt an 2 Fronten: Rund 20 Prozent seiner schmerzstillenden Wirkung hat Tramadol von den Opioiden und 80 Prozent von den Mitteln, die die Wiederaufnahme von Serotonin und Noradrenalin hemmen, also 2 Substanzen im Gehirn, die für die Stimmung und die Reaktion auf Schmerzen verantwortlich sind.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Männergesundheit

2018-11-08

Bier und Potenz

Bier und Potenz

Wie beeinflusst Bier Potenz? Laut der Statistik gilt Bier als das gefragteste und populärste Getränk in der Welt. Und es ist nicht verwunderlich, weil ohne Bier jede männliche Gesellschaft unglaublich ist, besonders wenn die Fragen der Weltbedeutung gelöst werden. Hier erzählen wir Ihnen darüber, wie Bier und Potenz einander beeinflussen. Aber kaum jemand denkt sich darüber nach, wie Bier die Potenz, Gesundheit der Menschen bewirkt. So braucht man es zu wissen, um zu verstehen, dass Alkoholkonsum mäßig sein soll. Also, kann man Impotent durch Alkohol werden? Wenn Sie dunkles Bier gernhaben, sollen Sie wissen, dass es eine Quelle der Phytoöstrogene ist, die männliche Gestalt verändern können. Es ist bekannt, dass übermäßiger Alkoholkonsum den Umfang des Bauchs vergrößern kann. Dass soll beachtet werden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2018-04-13

Viagra Connect

Viagra Connect kaufen

Die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) in Großbritannien hat beschlossen, das apothekenpflichtige Viagra Connect rezeptfrei zu machen. Am 28. November 2017 hat die medizinische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien bekanntgegeben, dass Viagra Connect (mit Sildenafil 50 mg) offiziell zum rezeptfreien Präparat wird. Das bedeutet, dass es für Männer über 18 Jahren mit der erektilen Dysfunktion (ED) ohne Rezept erhältlich sein wird. Dieser Entscheid wurde nach der aussichtsvollen Sicherheitseinschätzung von Viagra Connect, der Empfehlung von Arzneimittelkommission zur medizinischen Anwendung am Anfang 2018 positiv getroffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2018-03-22

Tadalafil kaufen

Tadalafil kaufen

Tadalafil ist als ein Heilstoff zur Heilbehandlung der erektilen Dysfunktion (ED) mit der längsten Wirkungsdauer und dem schnellen Wirkungseintritt bekannt. Seine Beliebtheit ist mit einer hohen Wirksamkeit und einer kleinen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden. Die wirkende Substanz Tadalafil wurde zur Therapie der ED vom Pharmaunternehmen Icos Corporation entwickelt, das in der Folgezeit vom amerikanischen Konzern Eli Lilly einverleibt wurde. Das Präparat betrat den Markt unter dem Handelsnamen Cialis und ist zum leitenden Konkurrenten vom bekannten Viagra von Pfizer geworden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise