klicken
Bestellstatus prüfen

Männergesundheit

Erhöht Knoblauch die Potenz?

Knoblauch macht potent
  • teilen

Lesedauer: 4 Min.

Jedermann weiß von der Nützlichkeit des Knoblauchs zur Stärkung der Immunität und gegen Erkältungen, wobei seine andere gesundheitsförderlichen Eigenschaften weniger bekannt sind.

Knoblauch enthält sehr viele verschiedene Vitamine, Mikroelemente und Nährstoffe. Er stellt eine Quelle des Vitamins С, der Vitamine der D- und B-Gruppe, von Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Cholin dar. Selen ist auch ein wichtiger Bestandteil, der ein natürliches Antioxydans ist. Dank Selen hilft Knoblauch das Risiko für Tumorerkrankungen zu senken, das Altwerden des Gewebes zu verlangsamen. Also, das ist eine reiche Quelle der für den menschlichen Organismus nützlichen Stoffe.

Ist Knoblauch gut für Potenz?

Es wurde festgestellt, dass Knoblauch ein sehr starkes Aphrodisiakum ist. Knoblauch ist gegen Impotenz sehr wirksam. Das ist ein potenzsteigerndes Lebensmittel. Knoblauch steigert die Erektionsfähigkeit und übt eine positive Wirkung auf den ganzen Körper aus. Die Wissenschaftler haben verschiedene Untersuchungen durchgeführt und stellen fest, dass der regelmäßige Verzehr des frischen Knoblauchs dem Prostatakrebs effektiv vorbeugt und das Risiko für diese Erkrankung rund zweimal senkt.

Knoblauch ist nicht nur eines der bewährten Aphrodisiaka für Frauen und Männer, sondern auch ein Produkt, das Infektionskrankheiten aktiv bewältigt, die zur männlichen Infertilität führen können. Die Verwendung des Knoblauchs erhöht die Potenz. Er normalisiert die Durchblutung im Penis, weil sein normales Funktionieren vom unbehinderten Blutzufluss in den Schwellkörpern abhängt, verbessert qualitativ die Spermazusammensetzung und steigert die Beweglichkeit der Spermien.

Dieses Gemüse weist auch folgende Eigenschaften auf:

  • Die Vorbeugung von vielen Infektions- und Viruserkrankungen, dem Prostatakrebs. Seine unikale Zusammensetzung macht ihn zum besten vorbeugenden Mittel gegen Bakterien und Viren.
  • Knoblauch wird zur Stärkung der Immunität angewandt, er schützt vor verschiedenen Krankheiten und Störungen.
  • Er reduziert den Spiegel von Cholesterin im Blut, es werden die Blutverdünnung, eine Normalisierung des arteriellen Blutdrucks beobachtet.
  • Viele seine Komponenten wirken tonisierend, verbessern die Funktion des Nervensystems, wobei man einen klaren Kopf hat.
  • Er hilft solche Krankheiten wie die Zuckerkrankheit, koronare Herzerkrankungen, Atherosklerose zu bewältigen.
  • Mit Hilfe dieses Produkts kann man effektiv abnehmen.
  • Schwefel in der Zusammensetzung stärkt die Gelenke, beschleunigt die Synthese von Methionin.
  • Knoblauch ist auch gegen Infertilität wirksam. Er steigert die Potenz und kann sie effektiv wiederherstellen. Er normalisiert die Blutzirkulation, beseitigt viele Infektionskrankheiten, die die Infertilität beim Mann verursachen können.

Welche Vorteile und Nachteile hat Knoblauch?

Obwohl dieses Produkt sehr viele nützliche Eigenschaften hat, ist es nicht immer und nicht für jeden geeignet. Es geht nicht um einen unangenehmen Mundgeruch, der die Umstehenden umfahren kann. Diesen Geruch kann man beseitigen. Doch es gibt einige Kontraindikationen, wenn das Produkt nicht verzehrt werden soll. Es wird nicht empfohlen, Knoblauch bei den Krankheiten des Magen-Darm-Trakts, der Leber anzuwenden, weil er den Zustand verschlimmern kann. Häufig kann das Gemüse eine Indigestion verursachen, was bei solchen Störungen gefährlich ist.

Der Verzehr des Knoblauchs in großen Mengen kann allergische Reaktionen, die allgemeine Verschlimmerung des Wohlbefindens bedingen. Deshalb braucht man nicht zu viel Knoblauch zu essen, weil das keinen Nutzen bringt. Es gibt noch ein Risiko, das man beachten soll: Knoblauch ist giftig für das Gehirn. Seine großen Mengen bedingen Kopfschmerzen, die Unaufmerksamkeit, das mehrfache Senken der Reaktionsschnelligkeit, eine Verschlimmerung der Konzentration, die Vergesslichkeit, Gedankenlosigkeit. Aus diesem Grund soll man Knoblauch vernünftig in kleinen Mengen anwenden.

Also, ist Knoblauch gut für die Gesundheit? Ja, natürlich. Kann man viel Knoblauch essen? Nein, weil er den Gesundheitszustand und insbesondere den Zustand des Zentralnervensystems verschlechtern kann. Deshalb soll man Knoblauch in mäßiger Menge verzehren.

Schon gewusst?

Je nach Alter des Mannes wird sein Penis etwa elf Mal pro Tag steif. Im Schlaf bekommt der Mann im Durchschnitt fünf Erektionen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise