Männergesundheit

06 Dezember 2016 um 6:17


Impotenz durch Cholesterin

Impotenz durch Cholesterin

Kann Cholesterin die Potenz verschlimmern?

Cholesterin übt einen negativen Einfluss auf die Gesundheit des Herzens, Großhirns sowie der Potenz aus. Hier entdecken Sie, wie Sie den Cholesterinspiegel normalisieren und wie ihn mit Hilfe einer cholesterinarmen Diät erhalten können. Also, kann man Impotenz durch Cholesterin bekommen?
Was ist Cholesterin?
Cholesterin stellt eine notwendige Komponente zum Aufbau der Zellen des Organismus dar. Je mehr Cholesterin es gibt, desto lebensfähiger sind die Zellen. Cholesterin nimmt an der Arbeit des Nervensystems, an der Synthese von den Hormonen, dem Vitamin D, dem Gallensekret teil.
Vom Standpunkt der organischen Chemie gehört Cholesterin zur Klasse vom lipophilen Alkohol. Deshalb ist Cholesterol die zweite Benennung von Cholesterin.
Unser Organismus produziert Cholesterin bedarfsweise in solchem Betrag, wie er es benötigt. Außerdem verzehren wir Cholesterin mit der Kost. Es gibt zwei Typen von Cholesterin. "Gutes" ist das Cholesterin von hoher Densität und "schlechtes" Cholesterin hat eine niedrige Densität. Schlechtes Cholesterin ist an sich nicht so schlimm, es befindet sich in vielen leckeren gesunden Lebensmitteln. Doch wenn wir zu viel vom schlechten Cholesterin verzehren, beginnt es Blutgefäße zu pfropfen und die Durchblutung zu erschweren. Dadurch entstehen Probleme. Dem schlechten Cholesterin werden wir jetzt entgegenwirken.

Hohes Cholesterin macht impotent?

Der Penis stellt ein Knäuel von den Blutgefäßen vor. Die Erektion setzt ein, wenn sich die Gefäße mit dem Blut füllen. Je mehr Blut ins Zeugungsorgan hineingeht, desto handfester und verlässlicher sind die Gliedversteifung und die Potenz.
Wenn es zu viel schlechtes Cholesterin in der männlichen Ration gibt, kann es weder verarbeitet, noch aus dem Körper ausgeschieden werden, es sinkt an den Gefäßwänden.
Wenn die Hälfte von den Blutgefäßen mit den Cholesterinpfropfen gestopft sind, und andere das Blut kaum durchlassen, dann kann man eine Impotenz durch Cholesterin bekommen. Die Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass hohes Cholesterin impotent macht. Sehr gute Ergebnisse bei der Behandlung einer Impotenz durch hohes Cholesterin zeigen Viagra Soft Tabs.
Wie sind Cholesterin-Normalwerte?
Es gibt bestimmte ärztliche Empfehlungen betreffs des bestmöglichen Cholesterinspiegels.
- Spiegel von Triglyzeriden bis 1,7 mmol/l
- allgemeines Cholesterin bis 5,2 mmol/l
- LDL-Cholesterin ("schlechtes") bis 3,0 mmol/l
- HDL-Cholesterin ("gutes") 1,0-1,89 mmol/l
Mit dem Alter setzt der Cholesterinspiegel wesentlich herauf. Es ist eigentlich ganz den Kräften angemessen, den Spiegel des Cholesterins zu kontrollieren und zu erhalten.
Wie kann man Cholesterin kontrollieren?
Die meisten Menschen beunruhigen sich um das Cholesterin nicht, bevor sie 39 Jahre alt werden. Der Körper ist noch jung, die Potenz erfreut und man braucht Ärzte nicht zu besuchen. In diesem Alter ist es genug, eine cholesterinarme Diät zu befolgen und gesundheitsgemäß zu leben, dann ist alles in Ordnung. Aber ab dem 40. Lebensjahr wird der Körper des Mannes alt, und Cholesterin beginnt die Gesundheit, Wohlbefinden und Langlebigkeit erheblich zu beeinflussen. Deshalb sollte man im Alter von 40 zum ersten mal eine Blutprobe machen lassen . Die Probe wird in jedem medizinischen Laboratorium durchgeführt. Der Analysenauftrag wird von einem Therapeuten ausgestellt.
Falls alles in Ordnung ist, dann braucht man weiter gesund zu leben, sich ausgewogen zu ernähren und den Cholesterinspiegel alle 5-6 Jahre regelmäßig zu prüfen.
Falls der Cholesterinspiegel zu hoch ist, dann verordnet der Therapeut eine Arznei und gibt Empfehlungen zur Senkung des Cholesterinspiegels. Rund in einem halben Jahr nach dem Anfang der Behandlung ist die nochmalige Blutprobe benötigt, um Ergebnisse der Behandlung einzuschätzen. In Folgendem wird sich die Situation laut den ärztlichen Anweisungen entwickeln. Der Patient soll nur die Anweisungen strikt befolgen.
Die Herabsetzung des Cholesterinspiegels verbessert die Potenz und verlängert Ihr Leben um knapp zehn Jahre. Es soll die Menschen anspornen, ihren Cholesterinspiegel zu kontrollieren.
Wie kann man einen hohen Cholesterinspiegel senken?
Es gibt drei Methoden zu Herabsetzung des Cholesterinspiegels.
1. Auf schädliche Gewohnheiten verzichten. Man sollte mit dem Alkoholkonsum und dem Rauchen aufhören, Sport treiben und aktiv sein. Wenn man Übergewicht hat, dann muss man abnehmen.
2. Die Ernährungsweise verändern. Man braucht weniger tierische Fette zu essen, weil sie eine Hauptquelle von Cholesterin darstellen. Man braucht darauf völlig nicht zu verzichten. Aber wenn man den Verzehr vom Fettfleisch um ein Drittel reduziert, ist es gut. Es wird empfohlen, Milchprodukte mit einem niedrigen Fettanteil zu bevorzugen.
Eier sind an Cholesterin sehr reich, deshalb soll man höchstens 4 Eier pro Woche essen. Es empfiehlt sich, mehr Obst und Gemüse zu verzehren. Pulverkaffee kann man trinken, und gemahlenen Kaffee sollte man überhaupt nicht trinken, bis der Cholesterinspiegel in Ordnung kommt. Man soll Fischöl essen, weil es dabei auch hilft.
3. Es gibt Medikamente, die den Cholesterinspiegel abbauen können. Es wird davon abgeraten, eine eigenmächtige Behandlung durchzuführen. Deswegen soll man diese Heilmittel auf ärztliche Verordnung einnehmen.
Falls alle Ihre Bemühungen zur Senkung des Cholesterinspiegels ergebnislos sind, dann sollen Sie unbedingt einen Endokrinologen konsultieren.
Was stellt eine cholesterinarme Diät dar?
Eine cholesterinarme Diät ist die Hauptmethode zur Kontrolle über Cholesterin für viele Jahre. Das ist keine strikte Nahrungsanweisung. Das sind einige Empfehlungen, die man manchmal verletzen kann. Ein gesunder Körper kann den normalen Cholesterinspiegel wiederherstellen. Auch wenn man etwas Ungesundes gegessen hat, dann macht es nichts.
Die Hauptquelle von Cholesterin stellen tierische Fette vor. Fettfleisch, Fleisch- und Milchprodukte.
Diese Lebensmittel sollen mäßig verzehrt werden. Falls es Fettteile auf dem Fleisch gibt, dann sollen diese abgeschnitten werden. Natürlich bleibt Cholesterin auch innerhalb des Fleisches, doch man kann es nicht beseitigen. Schweinefleisch enthält mehr Cholesterin als Rindfleisch, man sollte Rindfleisch vorziehen. Hammelfleisch enthält mehr Cholesterin als Rindfleisch, aber weniger als Schweinefleisch.
Wurst und Würstchen enthalten sehr viel Cholesterin. Man kann Fett in ihnen nicht sehen, weil es einwärts eingemischt wurde. Demzufolge wird es empfohlen, ein Stück Magerfleisch den Würstchen und Wurst vorzuziehen. Die Hühnerhaut ist eine echte Quelle von Cholesterin. Man braucht das nicht zu essen. Magerkäse, Magerquark oder fettarme Milch enthalten viel weniger Cholesterin als fette Milchprodukte, deshalb sind sie bevorzugt.
Man braucht keine Angst vor Rahmbutter zu haben. 200 Gramm Butter kann man essen, um die maximal zulässige Dosis von Cholesterin zu bekommen. 2-3 belegte Brötchen sind für die Gesundheit eher förderlich als schädlich.
Ein Ei enthält 275 Milligramm Cholesterin. Demzufolge braucht man jeden Morgen mit einer Eierspeise nicht zu beginnen. 4 Eier pro Woche sind zulässig. In den Geschäften werden Eier mit einem niedrigen Cholesterinspiegel verkauft. Betrachtungsweise sind solche Eier unschädlicher.
Ein sehr hoher Betrag von Cholesterin ist in den Tiernebenprodukten enthalten: Leber, Nieren, Gehirn. Deshalb soll man Gerichte mit diesen Produkten seltener essen.
Das Trinken vom Kaffee erhöht den Cholesterinspiegel. Dabei wird er nicht von dem Pulverkaffee, sondern von dem gemahlenen aufgegossenen Kaffee beeinflusst. Deswegen  ist der Pulverkaffee besser.
Es gibt Lebensmittel, die den Cholesterinspiegel auch reduzieren können. Man kann diese Produkte mit den cholesterinhaltigen zusammen essen, damit sie den Schaden neutralisieren könnten.
Olivenöl, Nüsse, Avocado bauen den Spiegel des Cholesterins ab.
Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Puffbohnen sind imstande, den menschlichen Organismus vom Cholesterin gut zu reinigen. Wenn man jeden Tag Hülsenfrüchte isst, dann wird der Cholesterinspiegel in drei Wochen um 20% herabgesetzt. Bohnen sind eine perfekte Zuspeise für cholesterinreiche Gerichten aus Schweinefleisch oder Leber.
Das Obst reduziert Cholesterin auch ganz aktiv. Alle Früchte eignen sich gut dazu, aber besonders nützlich sind Pampelmuse, Äpfel, Bananen, Birnen und Zuckermelonen.
Hafer und Mais in allen Formen können ein hohes Cholesterin gut bewältigen. Broccoli, Möhren und Knollenzwiebeln wirken auch ganz effektiv, falls Früchte nicht in Griffnähe sind.
Knoblauch gilt als ein äußerst wirkungsvolles Mittel gegen hohes Cholesterin. In Japan und den USA wird eine spezielle Knoblauchtinktur produziert, die das Blut und Gefäße reinigt. Demzufolge wird es empfohlen, mehr Knoblauch zu essen.
Fischöl ist auch sehr nutzbringend. Trinken Sie Fischöl! Ein halber Becher trockener Rotwein pro Tag hilft dem Organismus den Cholesterinspiegel zu normalisieren. Doch dieses Produkt soll eingenommen sein, nur wenn man keine Gegenindikationen hat. Nur trockener Rotwein eignet sich dazu, jeder andere Alkohol bringt nur Schaden. Trockener Rotwein steigert den Spiegel des Testosterons im Blut, was auch die Potenz verbessert.
Die neueste Untersuchung von den Biologen in den USA hat festgestellt, dass man eine Impotenz durch Cholesterin haben kann und die Herabsetzung des Cholesterinspiegels die Potenz erheblich verbessert.

Möchten Sie wissen, wie Potenzmittel helfen? Lesen Sie unseren Beitrag zur Viagra Wirkung in unserem Blog!

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Lukas Richter

Lukas studierte Medizin in Frankreich, bevor er sich dafür entschied, in seine Heimatstadt Memmingen zurückzukehren und ehrenamtlich zu arbeiten. 15 Stunden pro Woche berät er Obdachlose und Arme in Memmingen und aus der Umgebung. Vor 2 Jahren hat er sich unserem Team angeschlossen und schreibt seither fachkundige Artikel. Lukas hat eine reiche medizinische Erfahrung und schreibt momentan seine Doktorarbeit. Er orientiert sich gut in solchen Problemen wie Erektionsstörungen sowie in vielen weiteren medizinischen Bereichen.

Folgen Sie uns auf