klicken
desk_check_status

Männergesundheit

Hormonelle Veränderungen beim Mann

hormonal_changes-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Mit den Jahren erfolgen im Organismus des Mannes einige Veränderungen, unter denen als wichtigsten die hormonellen Veränderungen gelten. 

In der Regel beginnen die hormonalen Veränderungen ab 30-40 Lebensjahr. Obwohl hormonelle Veränderungen mehr bei Frauen bemerkbar sind, sind sie für den männlichen Organismus nicht weniger wichtig. Was verändert sich eigentlich im Männlichen Körper und wie diese Veränderungen das Leben des Mannes und sein Wohlbefinden beeinflussen?

Die wichtigste hormonelle Veränderung ist die Senkung des Testosteronniveaus. In der modernen Medizin werden solche Begriffe wie „Andropause“ oder „Wechseljahre  der Mannes“ schon fast nicht gebraucht. Die Fachleute nutzen den Begriff „Hypogonadismus“ die altersbedingte Senkung des Testosteronniveaus. 

Außerdem benutzen die Fachleute den Begriff „alterbedingtes Androgendefizit“. Zum Beispiel, das Testosteronniveau im Organismus eines 80-jährigen Mannes beträgt nur 40% vom Testosteronniveau eines 25-jährigen.  Das Testosteronniveau beginnt nicht rasch zu sinken, sondern ungefähr ab 30 Jahren. Ab 30-40 Jahren  sinkt das Testosteronniveau um ca. 1-2%  pro Jahr. Aber der Mann empfindet die Symptome  in der Regel erst dann, wenn sein Testosteronniveau den unteren Normbereich erreicht. Bei vielen Männern wird Testosteron bis hohem Alter produziert. So dass alle Folgen des Androgendefizits kann der Mann mit 35 Jahren empfinden, oder auch keine Folgen mit 80 Jahren haben. 

Häufig empfindet man die Testosteronsenkung im Alter von 40 Jahren. Ein der unangenehmsten Anzeichen von Hypogonadismus ist Libidosenkung und erektile Dysfunktion. 

Libidosenkung kann man mit Hilfe unterschiedlicher Methoden korrigieren.  Erektile Dysfunktion wird meistens medikamentös behandelt, mit Hilfe von solchen Tabletten wie Viagra Generika 100mg oder 50mg, Cialis, Levitra oder Kamagra.  

Im Unterschied von Frauen, beobachtet man keine rasche Beendigung der reproduktiven Funktion, doch die Fertilitätsfunktion sinkt. Außerdem führt die Senkung des Testosteronniveaus zum partiellen oder vollen Haarausfall. In diesem Fall ist es empfehlenswert sich an den Andrologen zu wenden. Der Arzt wird die echte Ursache des Haarausfalls feststellen und richtige Behandlung verordnen. 

Es gibt unterschiedliche Medikamente gegen Haarausfall, sowie auch die Arzneimittel, die das Hormonniveau wiederaufbauen. 

Da Testosteron eine wichtige Rolle in der Fettverbrennung spielt, führt seine Senkung zur Gewichtszunahme. Bevor den Kampf gegen Übergewicht zu beginnen, soll man sich an den Arzt wenden und genau feststellen, ob Gewichtszunahme durch die hormonalen Veränderungen oder falschen Ernährung verursacht werden.

Gewichtszunahme durch falschen Lebensstil ist es leichter zu bekämpfen: Sport, passende Diät, Medikamente wie Lida oder Xenikal.  Wenn aber die Gewichtszunahme durch hormonelle Veränderungen  passiert, wird der Arzt die richtige Behandlung anordnen.    

Es können Hauttrockenheit und Depigmentierung entstehen. Besonders bemerkbar sind die Pigmentveränderungen am Gesicht und Hals. Das normale Hormonprofil erlaubt dem Mann Stress zu bewältigen, seine Aufmerksamkeit zu steuern und sich zu erholen. 

Zusammen mit dem Testosteronniveau sinkt auch die Fähigkeit des Menschen Stress zu bewältigen, sinkt seine Selbsteinschätzung, entsteht das Gefühl von  ständiger Müdigkeit und Nervosität. Der Arzt  kann hormonale Arzneien empfehlen, die das Hormonprofil normalisieren, und diese Symptome werden  verschwinden.       

Außerdem steigt das Osteoporose-Risiko. Darum sollen die Männer im Alter von 40 Jahren mehr Aufmerksamkeit seiner Ernährung schenken, und beachten dass der Nahrungsration genug calciumreicher Produkten enthält.   

Häufig beschweren sich die Männer über Gedächtnisprobleme und Aufmerksamkeitsstörungen, sowie schwache Emotionskontrolle. Das passiert wegen des Einflusses von Sexualhormonmangel  auf die Gehirnaktivitäten. 

Im Allgemeinen, soll man bei der Entstehung beunruhigender Symptome den Arzt konsultieren. So zum Beispiel im Alter nach 40 Jahren  vergrößert sich oft die Prostata, wodurch der Druck auf Harnblase entsteht und die Harnentleerung gestört ist.

Doch Prostatakrebs hat dieselben Symptome. Symptome der Andropause sind sehr unspezifisch, sie können leicht mit anderen Gesundheitlichen Problemen verwechselt werden. Und umgekehrt: häufig  achten die Männer auf sie nicht und eilen sich nicht zum Arzt.  

Wechseljahre-Prophylaxe bei Männern ist gesunder Lebensstil, begrenzter Fettkonsum, Sport, Abwesenheit schlechter Gewohnheiten und richtige Ernährung.

Schon gewusst?

Britische Wissenschaftler behaupten dennoch, dass auch Männer eine biologische Uhr haben. Nach dem 40. Lebensjahr wird die Qualität der Spermien schlechter.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2018-04-13

Viagra Connect

Viagra Connect kaufen

Die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) in Großbritannien hat beschlossen, das apothekenpflichtige Viagra Connect rezeptfrei zu machen. Am 28. November 2017 hat die medizinische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien bekanntgegeben, dass Viagra Connect (mit Sildenafil 50 mg) offiziell zum rezeptfreien Präparat wird. Das bedeutet, dass es für Männer über 18 Jahren mit der erektilen Dysfunktion (ED) ohne Rezept erhältlich sein wird. Dieser Entscheid wurde nach der aussichtsvollen Sicherheitseinschätzung von Viagra Connect, der Empfehlung von Arzneimittelkommission zur medizinischen Anwendung am Anfang 2018 positiv getroffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2018-03-22

Tadalafil kaufen

Tadalafil kaufen

Tadalafil ist als ein Heilstoff zur Heilbehandlung der erektilen Dysfunktion (ED) mit der längsten Wirkungsdauer und dem schnellen Wirkungseintritt bekannt. Seine Beliebtheit ist mit einer hohen Wirksamkeit und einer kleinen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden. Die wirkende Substanz Tadalafil wurde zur Therapie der ED vom Pharmaunternehmen Icos Corporation entwickelt, das in der Folgezeit vom amerikanischen Konzern Eli Lilly einverleibt wurde. Das Präparat betrat den Markt unter dem Handelsnamen Cialis und ist zum leitenden Konkurrenten vom bekannten Viagra von Pfizer geworden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2018-03-14

Sildenafil kaufen

Sildenafil kaufen

Solch ein Problem wie die Verschlimmerung der Potenz betrifft jetzt jeden zweiten Mann. Die Verbreitung des Problems ist hauptsächlich von der heutigen Lebensweise der Männer bedingt. Ständige Stresszustände, geistige und körperliche Belastungen, eine ungesunde Ernährungs-, Lebensweise, der Missbrauch von Alkohol, das Rauchen und andere Faktoren führen zur Senkung der Erektionsfunktion und dem allmählichen Fortschreiten der Impotenz. Erektionsprobleme erscheinen mit dem Alter immer öfter. Für Männer ist es ganz peinlich zu begreifen, dass das Jugendalter bald vorbei ist und die Lebensenergie nachlässt. Durch Potenzbeschwerden ist es sehr kompliziert, einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollziehen. Das beeinträchtigt das Selbstwertgefühl jedes Mannes.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Männergesundheit

2018-03-03

Impotenz und Steroide: Gibt es einen Zusammenhang?

Impotenz durch Steroide

Für Leistungssportler sind verschiedene Lebensmittelzusätze ganz gewöhnlich. Die Sporternährung ist unter den Männern sehr verbreitet, die einen schönen Körper ausbauen wollen. Für die Männer, die Profisportler werden wollen, gibt es spezielle Präparate – Steroide. Über den Schaden und Nutzen streiten sich die Wissenschaftler immer noch. Als das Hauptargument gegen ihren Gebrauch gilt die Impotenz. Aber es gibt auch Männer, die Steroide gernhaben. Sie glauben, dass die negative Wirkung der Steroide auf die Potenz ein Mythos ist, der mit erdachten Beispielen illustriert wird. Andere Männer sind sich sicher, dass Dopingmittel keine positive Wirkung ausüben, weil Steroide den Hormonspiegel des Sportlers verändern.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Frauengesundheit

2018-02-27

Was passiert, wenn Frauen Viagra nehmen? Wirkung und Folgen

Was passiert wenn Frauen Viagra nehmen

Wenn Frauen auf solch ein spezifisches Medikament wie Viagra (Sildenafil) Acht geben, bedeutet es nicht, dass sie irgendwelche Funktionsstörungen haben oder dass ihr Intimleben nicht knackig genug ist. In den meisten Fällen interessieren sich Frauen einfach für dieses Thema: Was passiert wenn sie Viagra nehmen? Dürfen sie das Präparat einnehmen? Was bewirkt Viagra bei Frauen? Solche Fragen stellen alle Frauen. Die Bequemlichkeit und eine hohe Wirksamkeit dieses Potenzmittels wurden von Männern seit langer Zeit hoch eingeschätzt. Obgleich Viagra Preis pro Tablette ziemlich hoch ist, hat es bis heute unter den Betroffenen großen Zuspruch und wird in großen Mengen ausgekauft.

verfasst von Emma Fischer

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise