klicken
Bestellstatus prüfen

Männergesundheit

Medizinische Gründe für die Beschneidung beim Mann

circumzisionindication-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Da viele Leser großes Interesse für einen der Beiträge über die Beschneidung beim Mann hatten, möchten wir die Diskussion darüber fortsetzen. In diesem Beitrag handelt es sich um die Typen der männlichen Beschneidung, Operationsverfahren sowie um Indikation und Gegenanzeigen.

Gibt es denn viele chirurgische Operationen, deren nicht nur medizinische, sondern auch religiöse, rituelle, soziale oder äthische Bedeutung besprochen wird? Eigentlich nicht. Die einzige Operation, die einfällt, ist die Beschneidung beim Mann oder Zirkumzision. Dabei wird die Vorhaut entfernt, damit die Eichel geöffnet bleibt.

Es geht um die älteste chirurgische Operation. Es ist allen bekannt, dass die Bescheidung eines der wichtigsten Momente im Islam und Judentum ist. Dieser chirurgische Eingriff wurde auch im Alten Ägypten häufig praktiziert. Darüber wissen nur wenige. Im Museum Kairo kann man eine Pharao-Statue mit der entfernten Vorhaut sehen. In den alten Schriften sind zwei ägyptische Jugendliche dargestellt, die der Zirkumzision unterzogen sind. In vielen Kulturen Afrikas gilt die Beschneidung als eine zentrale Komponente im Ritus der Initiation, d.h. die Einführung des Knaben zum Erwachsenen. Es wird angenommen, dass dieser Eingriff hygienische Gründe ursprünglich hatte. In den Ländern mit einem heißem Klima war alles nicht so leicht mit der Körper- und Intimpflege.

Später beschäftigten sich Mediziner mit der Zirkumzision: Manche von ihnen sehen viele Vorteile in einer prophylaktischen Beschneidung bei neugeborenen Jungen. Besonders beliebt ist die prophylaktische Beschneidung in den USA. Laut Statistik wurden rund 90 Prozent der kleinen Amerikaner bis vor kurzem beschnitten. Dieser Eingriff hatte hygienische Gründe. Allmählich war die Euphorie vorbei und es wurde klar, die Zirkumzision sei kein Allheilmittel für alle männlichen Probleme. Viele Vorteile erwiesen sich als zweifelhaft. Die Amerikanische Akademie für Pädiatrie empfahl 1999, auf die Massenbeschneidung aller neugeborenen Jungen zu verzichten. Viele medizinische Versicherungsfirmen schlossen die Kosten für die Bescheidung aus den Kosten für eine Geburt aus. Daher wurden die Kosten für Beschneidungen von Versicherungen nicht überdeckt.

Ist eine prophylaktische Beschneidung bei Jungen wirklich notwendig und sinnvoll? Um diese Operation besser zu verstehen, muss man die Anatomie des Penis gut kennen sowie alle altersbedingten Veränderungen.

Die Eichel des Penis ist mit der Vorhaut bedeckt. Die innere Seite der Vorhaut bindet sich an die Eichel mit dem Vorhautbändchen.

Bei einem Neugeborenen ist die innere Seite der Vorhaut mit der Eichel des Penis verklebt. Mit dem Alter wird die Vorhaut des Kindes beweglich. Bis zum 6. Lebensjahr wird die Vorhaut zurückziehbar.

Welche Vorteile sehen denn Befürworter der Beschneidung bei Neugeborenen?

Hygienische Gründe für die Beschneidung

Es wird die Meinung vertreten, dass die Eichel der Penis nach der Beschneidung geöffnet bleibt, daher sieht die Intimpflege ganz leicht aus. Eine verringerte Keimbesiedelung neben der Harnröhre reduziert Risiken für Peniskrebs.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass obwohl die Mehrheit der Männer auf der Welt nicht beschnitten wird, bleibt der Peniskrebs eine sehr seltene Erkrankung. In den USA und Europa liegt die Häufigkeit von Peniskrebs bei 2 Prozent, im Nahen Osten, wo die Beschneinung verbreitet ist, sind es 10 Prozent. Aufgrund dieser Daten betrachten viele Urologen die Zirkumzision als nicht notwendig für die Prophylaxe von Peniskrebs.

Laut Statistik ist die Beschneidung eine seltene Operation in Dänemark. Hier kommt der Peniskrebs seltener vor als in den USA, wo eine prophylaktische Beschneidung häufig ist.

Beschneidung beim Mann zur Gebärmutterhalskrebs-Vorbeugung bei Frauen

Es herrscht die Meinung, dass Frauen, deren Partner beschnitten sind, seltener Gebärmutterhalskrebs haben.

Den Ärzten ist es allerdings bekannt, dass Viren oder Bakterien bei der Entstehung dieser Krebserkrankung eine wichtige Rolle spielen. Daher hat es keine Bedeutung, ob der Mann beschnitten ist oder nicht. Es wird angenommen, dass Smegma (Talg der Vorhautdrüsen) mit Bakterien besiedelt wird, die krebserregende Stoffe produzieren können. Eine mangelnde Intimhygiene beim Mann kann bei seiner Partnerin Entzündungen der Geschlechtsorgane sowie sowie Gebärmutterhalskrebs verursachen.

Beschneidung beim Mann gegen vorzeitigen Samenerguss

Manche Sexualwissenschaftler vertreten die Meinung, dass die Zirkumzision die Empfindlichkeit der Eichel des Penis reduziert. Daher kann der Mann im Bett länger durchhalten: Der Geschlachtsakt dauert länger, so dass er seine Partnerin sexuell befriedigen kann. Männer, die im reifen Alter einer Beschneidung unterzogen wurden, bestätigen, dass die Empfindlichkeit des Penis schwächer wird, allerdings sehen sie darin einen Nachteil.

Ästhetische Gründe für die Beschneidung beim Mann

Vor allem amerikanische Frauen findne einen unbeschnittenen Penis nicht attraktiv. Selbstverständlich ist es eine Geschmackssache.

Mögliche Folgen einer Beschneidung

Ohne Zweifel ist die Beschneidung ein echter chirurgischer Eingriff mit daraus resultierenden Folgen. Ist erster Linie ist es ein starker Stress für den Körper. Auch wenn die Operation in der Kindheit gemacht wurde, bleiben schmerzliche Erinnerungen. Wissenschaftler haben schon längst bewiesen, dass auch Neugeborene Schmerzen empfinden. Für sie ist es kein neutrales Erlebnis, wie es früher angenommen wurde. Wenn es keine Indikation gibt, dann soll die Zirkumzision als eine Kindesmisshandlung betrachtet werden. Die weitere Folge ist die Trockenheit der Eichel. Das könnte beim Geschlechtsverkehr schmerzhaft sein.

Medizinische Indikation zur Beschneidung beim Mann

In erster Linie ist die Beschneidung bei einer Phimose indiziert. Das ist eine Vorhautverengung, bei der die Vorhaut nicht zurückgezogen werden kann. In diesem Zusammenhang muss Folgendes erwähnt werden: Bei Neugeborenen ist es unmöglich, die Vorhaut über die Glans zurückzuziehen. Bis zum 3. — 6. Lebensjahr ist die Phimose eine rein physiologische oder natürliche Erscheinung. Wenn der Junge mit 6 — 7 Jahren die Vorhaut nicht zurückziehen kann, ist es behandlungsbedürftig, d.h. eine Zirkumzision ist notwendig.

Eine chronisch rezidivierende Eichelentzündung (Balanitis) ist noch eine Indikation zur Beschneidung. Bei leichten Formen von Balanitis ist eine gründliche Intimpflege ausreichend. Ein chirurgischer Eingriff ist bei chronischen rezidivierenden Formen notwendig.

Bei Genitalwarzen auf der Vorhaut ist die Beschneidung ebenfalls indiziert.

Bei der vorzeitigen Ejakulation wird auch die Beschneidung empfohlen, insbesondere wenn die konservative Therapie nicht hilft. Nach der Beschneidung ist die Glans nicht so empfindlich, so dass der Geschlechtsakt länger dauern kann. Wenn Sie unter vorzeitigem Samenerguss leiden, könnten Sie sich hier nach Absprache mit dem Arzt Priligy kaufen. Das ist eine gute Behandlungsoption von vorzeitiger Ejakulation. Es gibt auch kombinierte Medikamente mit dem Wirkstoff Dapoxetine aus Priligy bei uns im Sortiment: Super Kamagra und Tadapox.

Typen von männlicher Beschneidung

Zirkulär mit einem Skalpell abschneiden

Die Beschneidung bei erwachsenen Männern sowie bei kleinen Jungen zeigt keine Unterschiede. Die Vorhaut kann entweder total oder teilweise entfernt werden. Bei einer totalen Vorhautbeschneidung bleibt die Eichel immer geöffnet, bei einer teilweisen bleibt die Eichel in einem nicht erigierten Zustand mit der Vorhaut bedeckt.

Die Vorhaut wird mit einem Skalpell zirkulär abgeschnitten. Nach dem zirkulären Hautschnitt mit dem Skalpell erfolgt der Längsschnitt mit der Schere. Dabei kann je nach Wunsch die verbleibende Hautmenge bestimmt werden. Nach der Operation soll man für 3 Wochen auf Geschlechtsverkehr verzichten.

Vorhauterweiterungsplastik

Diese Methode wird häufig bei Erwachsenen verwendet, wenn die Verengung der Öffnung der Vorhaut das Zurückziehen über die Glans unmöglich oder schmerzhaft macht. Wenn sich der Patient nicht beschneiden lassen will, so wird die Vorhaut nicht entfernt, sondern der Arzt macht 3 — 4 kleine Längsschnitte in die Vorhaut. Somit erreicht man die notwendige Vorhautweite, so dass die Vorhaut leicht zurückgezogen werden kann.

Bei einer Zirkumzision kann die Vorhaut vollständig oder teilweise entfernt werden. Aus medizinischer Sicht haben diese Varianten keinen Unterschied. Aber es gibt einen ästhetischen Aspekt, d.h. der Patient muss zufrieden bleiben. Bei der minimalen Beschneidung wird ein kleiner Hautteil abgeschnitten, wenn es medizinisch notwendig ist oder wenn die Vorhaut zu lange ist. Die Vorhautweite bleibt ausreichend, so dass die Vorhaut wieder nach vorne über die Glans rutschen kann.

Bei einer teilweisen Beschneidung bleibt die Eichel nur zu einem Drittel geöffnet.

Eine minimale oder teilweise Zirkumzision bei Männern gilt im Islam oder Judentum als nicht akzeptabel.

Es gibt noch eine Form der Beschneidung beim Mann: Das innere Vorhautblatt wird abgetragen, das äußere Vorhautblatt bleibt hier zweilagig umgestülpt. Nur eine kleine Vorhautfalte bleibt. Sie ist im Ruhezustand des Penis auffallend.

Besonders häufig ist die Zirkumzision, nach der die Eichel immer geöffnet bleibt.

Es gibt auch die radikale Beschneidung, bei der sowohl das innere als auch das äußere Vorhautblatt abgetragen werden. Nach solcher Operation bleibt so gut wie keine Vorhaut, visuell sieht der Penis kleiner aus, im erigierten Zustand wird die Haut sehr straff.

Außerdem wird der high- und low- Stil der Beschneidung unterschieden je nach der Lage der Beschneidungsnarbe. Die Lage der Narbe hängt von der Menge des entfernten inneren und äußeren Vorhautblattes ab. Beim high-Stil bleibt das innere Vorhautblatt erhalten, beim low-Stil umgekehrt.

Schon gewusst?

Überall auf der Welt wird jeder 5. Mann beschnitten. Besonders verbreitet ist diese Operation unter Muslimen und Juden.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-08-09

Cialis Nebenwirkungen

Cialis Nebenwirkungen auf Herz und Augen

Cialis (Tadalafil) ist eines der bekanntesten Präparate gegen Impotenz, das von dem pharmazeutischen Unternehmen Lilly ICOS hergestellt wird. Nach den durchgeführten obligatorischen klinischen Studien wurde das Medikament in der Europäischen Union zugelassen. 2003 erschien Tadalafil unter dem Handelsnamen „Cialis“ auf dem Pharmamarkt. Seitdem bleibt Cialis auf Platz 2 unter allen Medikamenten gegen Erektionsstörungen. Viele Männer sind der Meinung, dass Cialis besser als Viagra ist.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Gesundheit

2019-08-01

10 Tipps, um eine sichere Online Apotheke zu wählen

10-Tips-Choose-Right-Online-Pharmacy-ALT_SMALL_IMG

Deutsche sparen jedes Jahr Millionen Euro, indem sie ihre Medikamente in Online-Apotheken bestellen. Es ist jedoch nicht immer einfach, seriöse Apotheken aus einem unheimlich großen Haufen der verfügbaren Dienstleistungen im Netz zu finden. Medikamente billiger zu bekommen ist immer gut, aber nur, wenn es genau die Medikamente sind, die Sie brauchen, und keine billigen Fälschungen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-01

Cialis Wirkung

cialis-effect-ALT_SMALL_IMG

Cialis ist eines der bekanntesten Arzneimittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Nach der Einnahme dieses Potenzmittels verbessert sich das Sexualleben bei den meisten Patienten. Das Potenzmittel Cialis gehört zu den Präparaten aus der Wirkstoffklasse Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer. Seine Wirkung beruht auf der selektiven und wirksamen Hemmung der Phosphodiesterase vom Typ 5. Das ermöglicht eine gute Blutzufuhr zum Penis des Mannes bei einer sexuellen Stimulation oder Erregung. Cialis ist für Männer geschaffen, die trotz Erektionsstörungen ein erfülltes Sexualleben haben möchten.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-07-31

Levitra Wirkung

levitra-ALT_SMALL_IMG

Levitra (Vardenafil) ist eines der wirksamsten Präparate zur Potenzsteigerung neben Cialis und Viagra. Das Potenzmittel kam auf den Pharmamarkt relativ vor kurzem und hat es geschafft, schnell beliebt zu werden. Eine große Beliebtheit verdankt Levitra 20mg seiner Wirkung. Millionen von Männern mit Erektionsstörungen können jetzt die Pannen im Bett vergessen und ein volles Geschlechtsleben genießen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-07-24

Kamagra Nebenwirkungen

Potenzmittel Kamagra

Kamagra ist möglicherweise das bekannteste Generikum von Viagra. Generika wer den nach dem Ablauf des Patentes für eine neue Wirksubstanz hergestellt. Generische Medikamente sind den Originalpräparaten chemisch, biologisch und therapeutisch gleichwertig. Die Hersteller von generischen Präparaten müssen keine großen Summen Geld für die Entwicklung des Wirkstoffes ausgeben, sowie für verschiedene Studien und Werbekampagnen. Deshalb sind Generika für Verbraucher preisgünstig.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise