klicken
desk_check_status

Männergesundheit

Erektionsstörungen durch Schlafmangel

sleep-menshealth-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Ein chronischer Schlafmangel führt zu einer vorläufigen Impotenz, so behaupten die Wissenschaftler an der Universität Chicago. Sogar bei jungen und gesunden Männern kann laut Studien der Testosteronspiegel senken. Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon.

An den Untersuchungen haben 10 kerngesunde männliche Studenten teilgenommen, im Durchschnittsalter von 24 Jahren. Nach 10 Stunden Schlaf wurden die Blutwerte der Probanden untersucht. Die Ergebnisse zeigten einen normalen Testosteronspiegel. Weiter schliefen die männlichen Probanden 5 Stunden täglich innerhalb von 8 Tagen. Die Blutproben zeigten eine Minderung von Testosteron von 10 – 15 %.

Wenn der Testosteronspiegel sinkt, wird die Erektionsfähigkeit beeinträchtigt. Der Schlafmangel ist für den Körper stressig. Zu den anderen Faktoren, die die Potenz mindern, gehört eine Erhöhung des Spiegels von Nebennierenrindenhormon. Bei Dauerstress steigt die Bildung von weiblichen Hormonen bei Männern. Die Herabsetzung der Erektionsfähigkeit wird unter anderem wegen einer Verengung der Blutgefäße im Penis beobachtet, die unter dem Einfluss von Stress erfolgt. Durch Schlafmangel wird auch die Epiphyse beeinträchtigt. Das ist die Zirbeldrüse, die den Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert sowie für die Testosteronproduktion verantwortlich ist. Dies führt auch zur Minderung des Geschlechtstriebes. Bei Stress entsteht bei Männern ein Syndrom der Desaktualisierung: Dabei tritt die Lust auf Sex in den Hintergrund, der Körper strebt sich danach, sich einem neuen Zustand anzupassen.

Allerdings ist ein kurzer Schlaf innerhalb von ein paar Tagen für die Potenz nicht gefährlich. Weil der Testosteronspiegel bei einem gesunden Mann höher ist als seine sexuellen Bedürfnisse. Im Körper des Mannes wird dieses Hormon reichlich produziert, deshalb hat eine Reduzierung von 10 – 15 % keine entscheidende Bedeutung. Bei einem vorübergehenden Stress ist alles reversibel: Genug Schlaf behebt die erwähnten Störungen.

Es ist bekannt und wissenschaftlich belegt, dass man innerhalb von 24 Stunden mindestens 7 – 7,5 Stunden schlafen soll. Geschäftsleute oder die so genannten Anzugträger opfern 1 – 1,5 Stunden Schlaf den wichtigeren Dingen, die ihrer Meinung nach nicht ignoriert werden können.

Eine andere Studie wurde an der Universität São Paulo durchgeführt. Diese Studie wurde den Problemen der sexuellen Gesundheit gewidmet. Die Aufgabe der Studie war herauszufinden, wie der Schlafmangel auf sexuelle Leistungsfähigkeiten bei Männern wirkt.

Die Probanden sowie ihr Geschlechtsleben wurde lange Zeit beobachtet. Im Lebensstil der männlichen Probanden gab es wenig Zeit für das Schlafen. Die Wissenschaftler kamen zu schlimmen Schlussfolgerungen.

Vor allem wurde es folgendes festgestellt: Erektionsstörungen durch Schlafmangel, die Qualität des Geschlechtslebens wird beeinträchtigt. Eine gute stabile Erektion wird zu einer seltenen Erscheinung. Je länger man Schlafmangel hat, desto häufiger treten die Probleme mit dem Stehvermögen auf. Es wird angenommen, dass ein regelmäßiger Schlafmangel innerhalb von einem Jahr oder mehr für Potenzprobleme sorgt.

Außerdem ist Sexsomnia keine seltene Erscheinung unter den Männern, die unter einem Schlafmangel leiden. Es handelt sich um einen Schlafwandler, der Sex im Schlaf hat und sich am Morgen daran nicht erinnert. Betroffene  Männer üben sexuelle Handlungen an anderen Personen oder Selbstbefriedigung aus, ohne aufzuwachen. Sie wissen nichts, bis ihre Partnerinnen das Schweigen brechen. Dieser Zustand kann auch gefährlich sein, weil der Schlafwandler tun kann, was er nie getan hat: Nicht traditionelle Sexpraktiken, Aggression etc.

Den Erektionsstörungen durch Schlafmangel und Müdigkeit vorbeugen

Wenn man sich nicht ausgeschlafen hat, ist unser Gehirn auch müde. Mit der Sexualität wird es ebenfalls schwierig. Fehlende Lust sowie Potenzprobleme beim Mann sind dann häufige Erscheinungen. Die Durchblutung und die Erregung funktionieren bei Schlafmangel und Müdigkeit nicht ausreichend. Müdigkeit und Schlafmangel haben Folgen auch auf Blutdruck und Herzrhythmus. Es besteht auch ein bestimmtes Risiko für einen Schlaganfall. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass der regelmäßige Schlafmangel nicht ignoriert werden darf. Wenn der Mann eine gute Erektionsfähigkeit haben will, muss er ein paar Mal pro Woche mindestens 8 Stunden schlafen. Merken Sie sich: Bei erektiler Dysfunktion helfen Viagra, Cialis Generika rezeptfrei, Kamagra ohne Rezept und Levitra. Lernen Sie unser umfassendes Sortiment an Potenzmitteln kennen: Etablierte Original Potenzmittel sowie zuverlässige Generika in unterschiedlichen Darreichungsformen werden günstig angeboten. Viagra rezeptfrei kaufen Deutschland können Sie sicher und diskret per Überweisung oder mit Kreditkarte.

Schon gewusst?

Vor allem Diabetes und Probleme mit den Blutgefäßen sind die Ursache für Probleme mit der Erektion.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2018-04-13

Viagra Connect

Viagra Connect kaufen

Die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) in Großbritannien hat beschlossen, das apothekenpflichtige Viagra Connect rezeptfrei zu machen. Am 28. November 2017 hat die medizinische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien bekanntgegeben, dass Viagra Connect (mit Sildenafil 50 mg) offiziell zum rezeptfreien Präparat wird. Das bedeutet, dass es für Männer über 18 Jahren mit der erektilen Dysfunktion (ED) ohne Rezept erhältlich sein wird. Dieser Entscheid wurde nach der aussichtsvollen Sicherheitseinschätzung von Viagra Connect, der Empfehlung von Arzneimittelkommission zur medizinischen Anwendung am Anfang 2018 positiv getroffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2018-03-22

Tadalafil kaufen

Tadalafil kaufen

Tadalafil ist als ein Heilstoff zur Heilbehandlung der erektilen Dysfunktion (ED) mit der längsten Wirkungsdauer und dem schnellen Wirkungseintritt bekannt. Seine Beliebtheit ist mit einer hohen Wirksamkeit und einer kleinen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden. Die wirkende Substanz Tadalafil wurde zur Therapie der ED vom Pharmaunternehmen Icos Corporation entwickelt, das in der Folgezeit vom amerikanischen Konzern Eli Lilly einverleibt wurde. Das Präparat betrat den Markt unter dem Handelsnamen Cialis und ist zum leitenden Konkurrenten vom bekannten Viagra von Pfizer geworden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2018-03-14

Sildenafil kaufen

Sildenafil kaufen

Solch ein Problem wie die Verschlimmerung der Potenz betrifft jetzt jeden zweiten Mann. Die Verbreitung des Problems ist hauptsächlich von der heutigen Lebensweise der Männer bedingt. Ständige Stresszustände, geistige und körperliche Belastungen, eine ungesunde Ernährungs-, Lebensweise, der Missbrauch von Alkohol, das Rauchen und andere Faktoren führen zur Senkung der Erektionsfunktion und dem allmählichen Fortschreiten der Impotenz. Erektionsprobleme erscheinen mit dem Alter immer öfter. Für Männer ist es ganz peinlich zu begreifen, dass das Jugendalter bald vorbei ist und die Lebensenergie nachlässt. Durch Potenzbeschwerden ist es sehr kompliziert, einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollziehen. Das beeinträchtigt das Selbstwertgefühl jedes Mannes.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Männergesundheit

2018-03-03

Impotenz und Steroide: Gibt es einen Zusammenhang?

Impotenz durch Steroide

Für Leistungssportler sind verschiedene Lebensmittelzusätze ganz gewöhnlich. Die Sporternährung ist unter den Männern sehr verbreitet, die einen schönen Körper ausbauen wollen. Für die Männer, die Profisportler werden wollen, gibt es spezielle Präparate – Steroide. Über den Schaden und Nutzen streiten sich die Wissenschaftler immer noch. Als das Hauptargument gegen ihren Gebrauch gilt die Impotenz. Aber es gibt auch Männer, die Steroide gernhaben. Sie glauben, dass die negative Wirkung der Steroide auf die Potenz ein Mythos ist, der mit erdachten Beispielen illustriert wird. Andere Männer sind sich sicher, dass Dopingmittel keine positive Wirkung ausüben, weil Steroide den Hormonspiegel des Sportlers verändern.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Frauengesundheit

2018-02-27

Was passiert, wenn Frauen Viagra nehmen? Wirkung und Folgen

Was passiert wenn Frauen Viagra nehmen

Wenn Frauen auf solch ein spezifisches Medikament wie Viagra (Sildenafil) Acht geben, bedeutet es nicht, dass sie irgendwelche Funktionsstörungen haben oder dass ihr Intimleben nicht knackig genug ist. In den meisten Fällen interessieren sich Frauen einfach für dieses Thema: Was passiert wenn sie Viagra nehmen? Dürfen sie das Präparat einnehmen? Was bewirkt Viagra bei Frauen? Solche Fragen stellen alle Frauen. Die Bequemlichkeit und eine hohe Wirksamkeit dieses Potenzmittels wurden von Männern seit langer Zeit hoch eingeschätzt. Obgleich Viagra Preis pro Tablette ziemlich hoch ist, hat es bis heute unter den Betroffenen großen Zuspruch und wird in großen Mengen ausgekauft.

verfasst von Emma Fischer

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise