klicken
desk_check_status

Sex-Tipps

Erektionsprobleme mit Kondom

condom-potency-influence-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Anwendung von Kondomen: Wirkung auf die Erektion, Schaden und Nutzen für die Männer- und Frauengesundheit

Eine starke Erregung beim Sex mit einer neuen Partnerin mit nicht geeigneten Kondomen kann zu Erektionsproblemen führen.

Solche Probleme führen dazu, dass man ungeschützten Sex praktiziert. Dies erhöht seinerseits das Risiko für die Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten.

Männer ziehen Kondom während des Aktes ab oder verzichten überhaupt auf die Anwendung von Kondomen. Die Gründe liegen darin, dass solche Männer wissen, dass sie durch Kondome keine harte Erektion erreichen. Deshalb riskieren sie die eigene Gesundheit und die der Partnerin.

An den Forschunden an dem Kensey-Institut in den USA beteiligten sich 278 männliche Probanden. Das waren meistens die Patienten in der Klinik für Geschlechtskrankheiten. In den letzten 3 Monaten benutzten sie Kondome mindestens dreimal.

Die Probanden sollten auf die Fragen bezüglich der Erektionsprobleme antworten. Die Fragen umfassten auch die Zahl der Geschlechtspartner/innen, wie oft ungeschützter Sex praktiziert wird, welche Probleme gibt es beim Überziehen eines Kondoms, ob es mit Kondom bequem ist. Außerdem wurden die Kenntnisse über eine richtige Anwendung von Kondomen geprüft.

Die Forscher stellten fest, dass 27 Prozent der Männer mindestens einmal in den letzten 3 Monaten Erektionsprobleme mit Kondom beim Geschlechtsverkehr hatten. Männer, die von den Erektionsstörungen berichteten, hatten in diesem Zeitraum häufiger ungeschützten Verkehr, im Durchschnitt 10,6mal, während andere Männer ohne solche Probleme 7mal ungeschützten Sex praktizierten.

40 Prozent der Männer, die Erektionsprobleme hatten, berichteten, dass sie das Kondom vor dem Ende des Aktes abziehen mussten. Dieser Prozentanteil ist 2mal höher im Vergleich zu den Männern, die keine Probleme mit der Erektion hatten. Wichtig dabei ist, eine passende Kondomgröße zu wählen. Das könnte die Ursache für solche Probleme sein. Oder man könnte sich Viagra oder Cialis verschreiben lassen, um Erektionsprobleme mit Kondom loszuwerden. Bei uns im Angebot gibt es auch Super Kamagra rezeptfrei, dass nicht nur die Erektion steigert, sondern auch den vorzeitigen Samenerguss verhindert.

Männer, die in diesem Zeitraum 3 oder mehr wechselnde Partner/innen hatten sowie die Probleme mit der Kondomanwendung hatten und sich über die Bequemlichkeit beschwerten, hatten Erektionsprobleme zweimal häufiger. Es ist anzunehmen, dass Männer, die mehrere wechselnde Partner/innen hatten, mehr Sorgen hatten, ob sie mit jeder neuen Partnerin eine Erektion bekommen. Darin können Erektionsprobleme liegen.

Sehr wichtig ist die Aufklärung bezüglich einer richtigen Kondomanwendung, besonders in der Risikogruppe, d.h. unter den Patienten der Klinik für Geschlechtskrankheiten, so behaupten die Forscher. Laut wissenschaftlichen Daten weiß die Mehrheit der Männer nicht, dass Erektionsprobleme eine ganz normale Sache sind, die übrigens mit Viagra und anderen PDE-5-Hemmern behoben werden können. Deshalb sollte es nach der Meinung der Forscher nicht nur über eine richtige Kondomanwendung aufgeklärt werden, sondern auch über das Geschlechtsleben der Männer im Allgemeinen. Solche Probleme haben alle Männer, sogar junge. Wichtig ist, wie sie darauf reagieren.

In den Massenmedien wird es oft darüber geschrieben, dass Kondome gesundheitsschädlich sind. Zu diesem Schluss kamen die Wissenschaftler aus Deutschland und Israel nach den druchgeführten Experimenten. Viele Gerüchte verbreiteten sich, viele begannen sogar auf die Anwendung von Kondomen zu verzichten.

Sind Kondome gesundheitsschädlich?

Über die Gesundheitsschäden von Kondomen berichteten deutsche Chemiker. Sie fanden heraus, dass manche Hersteller in Latex kanzerogene Stoffe hinzufügen, um die Eigenschaften von Latex zu verbessern. Diese Stoffe können beim Geschlechtsakt durch die Haut in den Körper gelangen.

Dieses Problem gibt es wirklich. Die Konzentration der kanzerogenen Stoffe in den Kondomen ist aber sehr gering, so dass es keine Risiken für die Gesundheit gibt. Außer dass man Dutzende von Kondomen täglich benutzt. In diesem Fall sollte man sich für andere Verhütungsmittel entscheiden, zum Beispiel orale Kontrazeptiva.

Eine Gruppe der Wissenschaftler aus Israel fand heraus, die Mikroflora mancher Kondome sei für die Gesundheit eines Mannes schädlich. Labormäßig wurde es festgestellt, dass es auf der Oberfläche der 80 Prozent der Kondome Mikroorganismen vorhanden sind, die zu den Harnwegsinfektionen führen können.

Bei ungeschütztem Sex sind die Risiken aber größer, z.B. AIDS, Syphilis etc. Zum Schutz vor gefährlichen Geschlechtskrankheiten sollte man Kondome benutzen.

Fazit

Die Gefahr der Kondome für die Gesundheit ist sehr übertrieben. Sie sind genauso schädlich wie andere Gegenstände in der Umgebung. Daraus werden aber keine Probleme gemacht. Viele Lebensmittel und Gegenstände können kanzerogene Stoffe enthalten, ihre Menge ist aber unbedeutend.

Ungeschützter Sex mit wechselnden Partnern/ Partnerinnen hat seinerseit hohe Risiken für die Ansteckung mit gefährlichen Geschlechtskrankheiten und für eine ungeplante Schwangerschaft.

Leider gibt es momentan für Männer kein anderes sicheres Verhütungsmittel als Kondom. Das sollte man nicht vergessen. Auch wenn Sie Erektionsprobleme mit Kondom haben, sind wir bereit Ihnen zu helfen. Bei uns können Sie Viagra in Deutschland rezeptfrei kaufen. Lernen Sie unser Angebot an Original und Generika Potenzmitteln kennen!

Schon gewusst?

Pro Minute werden in Deutschland mehr als 340 Kondome verbraucht.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2018-04-13

Viagra Connect

Viagra Connect kaufen

Die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) in Großbritannien hat beschlossen, das apothekenpflichtige Viagra Connect rezeptfrei zu machen. Am 28. November 2017 hat die medizinische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien bekanntgegeben, dass Viagra Connect (mit Sildenafil 50 mg) offiziell zum rezeptfreien Präparat wird. Das bedeutet, dass es für Männer über 18 Jahren mit der erektilen Dysfunktion (ED) ohne Rezept erhältlich sein wird. Dieser Entscheid wurde nach der aussichtsvollen Sicherheitseinschätzung von Viagra Connect, der Empfehlung von Arzneimittelkommission zur medizinischen Anwendung am Anfang 2018 positiv getroffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2018-03-22

Tadalafil kaufen

Tadalafil kaufen

Tadalafil ist als ein Heilstoff zur Heilbehandlung der erektilen Dysfunktion (ED) mit der längsten Wirkungsdauer und dem schnellen Wirkungseintritt bekannt. Seine Beliebtheit ist mit einer hohen Wirksamkeit und einer kleinen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden. Die wirkende Substanz Tadalafil wurde zur Therapie der ED vom Pharmaunternehmen Icos Corporation entwickelt, das in der Folgezeit vom amerikanischen Konzern Eli Lilly einverleibt wurde. Das Präparat betrat den Markt unter dem Handelsnamen Cialis und ist zum leitenden Konkurrenten vom bekannten Viagra von Pfizer geworden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2018-03-14

Sildenafil kaufen

Sildenafil kaufen

Solch ein Problem wie die Verschlimmerung der Potenz betrifft jetzt jeden zweiten Mann. Die Verbreitung des Problems ist hauptsächlich von der heutigen Lebensweise der Männer bedingt. Ständige Stresszustände, geistige und körperliche Belastungen, eine ungesunde Ernährungs-, Lebensweise, der Missbrauch von Alkohol, das Rauchen und andere Faktoren führen zur Senkung der Erektionsfunktion und dem allmählichen Fortschreiten der Impotenz. Erektionsprobleme erscheinen mit dem Alter immer öfter. Für Männer ist es ganz peinlich zu begreifen, dass das Jugendalter bald vorbei ist und die Lebensenergie nachlässt. Durch Potenzbeschwerden ist es sehr kompliziert, einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollziehen. Das beeinträchtigt das Selbstwertgefühl jedes Mannes.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Männergesundheit

2018-03-03

Impotenz und Steroide: Gibt es einen Zusammenhang?

Impotenz durch Steroide

Für Leistungssportler sind verschiedene Lebensmittelzusätze ganz gewöhnlich. Die Sporternährung ist unter den Männern sehr verbreitet, die einen schönen Körper ausbauen wollen. Für die Männer, die Profisportler werden wollen, gibt es spezielle Präparate – Steroide. Über den Schaden und Nutzen streiten sich die Wissenschaftler immer noch. Als das Hauptargument gegen ihren Gebrauch gilt die Impotenz. Aber es gibt auch Männer, die Steroide gernhaben. Sie glauben, dass die negative Wirkung der Steroide auf die Potenz ein Mythos ist, der mit erdachten Beispielen illustriert wird. Andere Männer sind sich sicher, dass Dopingmittel keine positive Wirkung ausüben, weil Steroide den Hormonspiegel des Sportlers verändern.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Frauengesundheit

2018-02-27

Was passiert, wenn Frauen Viagra nehmen? Wirkung und Folgen

Was passiert wenn Frauen Viagra nehmen

Wenn Frauen auf solch ein spezifisches Medikament wie Viagra (Sildenafil) Acht geben, bedeutet es nicht, dass sie irgendwelche Funktionsstörungen haben oder dass ihr Intimleben nicht knackig genug ist. In den meisten Fällen interessieren sich Frauen einfach für dieses Thema: Was passiert wenn sie Viagra nehmen? Dürfen sie das Präparat einnehmen? Was bewirkt Viagra bei Frauen? Solche Fragen stellen alle Frauen. Die Bequemlichkeit und eine hohe Wirksamkeit dieses Potenzmittels wurden von Männern seit langer Zeit hoch eingeschätzt. Obgleich Viagra Preis pro Tablette ziemlich hoch ist, hat es bis heute unter den Betroffenen großen Zuspruch und wird in großen Mengen ausgekauft.

verfasst von Emma Fischer

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise