klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Cialis Wirkung

Cialis Wirkung Dauer
  • teilen

Lesedauer: 15 Min.

Cialis ist eines der bekanntesten Arzneimittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Nach der Einnahme dieses Potenzmittels verbessert sich das Sexualleben bei den meisten Patienten. Das Potenzmittel Cialis gehört zu den Präparaten aus der Wirkstoffklasse Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer. Seine Wirkung beruht auf der selektiven und wirksamen Hemmung der Phosphodiesterase vom Typ 5. Das ermöglicht eine gute Blutzufuhr zum Penis des Mannes bei einer sexuellen Stimulation oder Erregung.

Cialis ist für Männer geschaffen, die trotz Erektionsstörungen ein erfülltes Sexualleben haben möchten.

Besonderheiten von Cialis Wirkung

Das Präparat enthält den aktiven Bestandteil Tadalafil, der eigentlich den Blutfluss zum Penis sowie die Entspannung der Glattmuskeln im Intimbereich fördert. Nach der Einnahme einer Cialis Tablette werden die Blutgefäße in den Schwellkörpern des Penis schnell mit Blut gefüllt, dabei wird der Blutabfluss aus dem Penis verhindert. Dies erhöht den Blutdruck im Penis. Auf solche Weise findet eine Erektion statt.

Wie andere Potenzmittel zeigt Cialis Wirkung nur dann, wenn der Anwender sexuell erregt ist. Eine sexuelle Stimulierung ist eine notwendige Voraussetzung, sonst bleibt Cialis Wirkung aus. Wenn Sie dieses Potenzmittel einnehmen, sollten Sie verstehen, dass es die Ursachen für Durchblutungsstörungen in den Geschlechtsorganen nicht beseitigen kann. Das Potenzmittel Cialis hat eine bestimmte Wirkdauer. In diesem Zeitfenster ermöglicht es ein erfülltes Geschlechtsleben.

Cialis ist ein Arzneimittel, das auch bei besonders schweren Erektionsstörungen helfen kann. An den klinischen Studien bezüglich der Wirksamkeit dieses Potenzmittels beteiligten sich mehr als 400 männliche Probanden mit unterschiedlichen Erektionsstörungen. 81 Prozent aller Probanden berichteten von einer deutlichen Verbesserung der Erektionsfähigkeit während der Einnahme des Potenzmittels.

Welche Vorteile hat das Potenzmittel Cialis?

  • Es verbessert die Erektion und stärkt die Partnerschaft;
  • Auch bei der ersten Einnahme vertragen die meisten Patienten Cialis gut, bei einer dauerhaften Einnahme entsteht keine Abhängigkeit;
  • Das Potenzmittel hat einen schnellen Wirkungseintritt. In 20—25 Minuten nach der Einnahme kann der Mann eine Erektion bekommen;
  • Die Dauer von Cialis Wirkung liegt bei 36 Stunden. In diesem Zeitfenster kann der Anwender Erektionen haben, wenn er Lust auf Sex hat oder sexuell stimuliert wird. Unwillkürliche Erektionen sind ausgeschlossen. Andere Potenzmittel wie Viagra oder Levitra haben eine kürzere Wirkdauer;
  • Cialis kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden;
  • Es ist auch bei Männern mit Diabetes mellitus wirksam

Wie wirkt Cialis beim Mann?

Tadalafil ist der Freiname für das Handelspräparat CIALIS. Das ist eines der zugelassene Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Seit 2018 ist es patentfrei.

CIALIS wirkt ähnlich wie Viagra oder Levitra. Weil diese 3 Medikamente PDE5-Hemmer sind.

Tadalafil wird auch als Handelspräparat ADCIRCA vertrieben. Adcirca dient zur Behandlung der pulmonal arteriellen Hypertonie sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Cialis ist imstande, die Durchblutung im Penis zu erhöhen. Eine gute Durchblutung ist ein Unterpfand, dass eine Erektion stattfinden kann.

Sie müssen sich merken, dass die Einnahme von Cialis allein nicht zur Entstehung einer Erektion führt. Hat der Mann keine Lust oder gibt es keine sexuellen Reize, dann gibt es keine Erektion. Daraus kann man schließen, dass Cialis nur die natürlichen Prozesse bei der Entstehung einer Erektion fördert.

Tadalafil wurde 2003 von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) zugelassen.

Es wird auch zur Behandlung von pulmonal arterieller Hypertonie (PAH) und benigner Prostatahyperplasie (BPH) angewendet, einer Erkrankung, bei der sich die Prostata vergrößert und Probleme beim Harnlassen bedingt.

Wenn sich der Penis mit Blut füllt, kann eine Erektion erscheinen. Dies wird erst dann möglich, nachdem sich die Blutgefäße, die den Blutfluss zum Penis bringen, erweitert und die Blutversorgung erhöht haben. Gleichzeitig ziehen sich die Blutgefäße, durch die das Blut aus dem Penis abfließt, zusammen. Infolgedessen sammelt sich das Blut im Penis und lässt eine Erektion entstehen.

Bei einer sexuellen Stimulation wird Stickstoffmonoxid (NO) im Penis freigesetzt. Stickstoffmonoxid ermöglicht die Produktion von cGMP, das die Erweiterung und Kontraktion der Blutgefäße steuert, die Blut zum und vom Penis befördert.

Eine andere Substanz, PDE5, zerstört cGMP. In diesem Fall kehren die Blutgefäße zu ihrer normalen Größe zurück und die Erektion endet. Tadalafil verhindert, dass die PDE5 cGMP abbaut. Dadurch hält die Erektion länger an. Die Muskeln der Arterien in den Wänden der Lunge enthalten auch die PDE5, weshalb das gleiche Medikament auch bei der PAH-Behandlung helfen könnte.

Top-Seller Preis für 1 Stück Preis für Standardverpackung
Preis für Viagra Generika 100mg ab € 2.70 € 73.00 für 14 Stück
Preis für Cialis Generika 20mg ab € 3.58 € 79.00 für 12 Stück
Preis für Levitra Generika 20mg ab € 1.61 € 86.00 für 30 Stück
Kamagra 100mg Preis ab € 1.49 € 98.00 für 30 Stück

Wie wirkt Cialis am besten?

  1. Cialis 2.5mg oder 5mg für die tägliche Einnahme kann unabhängig von der sexuellen Aktivität eingenommen werden, sollte jedoch jeden Tag zu derselben Zeit eingenommen werden.
  2. Cialis kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.
  3. Das Trinken von Alkohol nach der Einnahme von Cialis kann den Blutdruck senken und die sexuelle Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.
  4. Vom Konsum der Grapefruit oder der Grapefruitprodukte während der Einnahme von CIALIS wird es abgeraten.
  5. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme des Potenzmittels Cialis beginnen. Einige Potenzmittel sind für Männer mit bestimmten Erkrankungen nicht geeignet.
  6. Nehmen Sie Cialis nicht ein, wenn Sie auch ein Nitratmedikament (wie Nitroglycerin, Isosorbiddinitrat oder Isosorbidmononitrat) gegen Brustschmerzen oder Herzprobleme einnehmen.
  7. Die gleichzeitige Einnahme von CIALIS und Poppers kann zu einem plötzlichen und gefährlichen Blutdruckabfall führen.
  8. Kaufen Sie Ihre Potenzmittel immer bei einer seriösen Online-Apotheke wie Europe Pharm, da viele gefälschte Produkte im Umlauf sind.
  9. Die Lebensweise und solche Faktoren wie Rauchen, Trinken und Stress können sich auf die Erektionsfähigkeit auswirken. Die Beseitigung dieser Faktoren - zum Beispiel, dass Sie Sport machen, abnehmen, wenn Sie übergewichtig sind, den Alkoholkonsum reduzieren, mit dem Rauchen aufhören und Stress abbauen - kann ebenfalls zur Verbesserung der Erektion beitragen.
  10. Die Einnahme von Cialis schützt Sie nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Nutzen Sie immer Kondome, wenn Sie häufig wechselnde ParnterInnen haben.
  • Suchen Sie dringend einen Arzt auf, wenn eine allergische Reaktion, plötzlicher Sehverlust oder eine schmerzhafte Erektion auftreten.

Welche Dosierung bei Cialis gibt es?

Eine Cialis Tablette wird oral mit ausreichend Flüssigkeit 30 Minuten vor dem Geschlechtsakt eingenommen. Die empfohlene Dosierung liegt bei 20mg (also eine Tablette) nicht häufiger als einmal innerhalb von 24 Stunden. Ältere Patienten brauchen keine Dosisanpassung.

Für wenn ist Cialis Dosierung 10mg geeignet? Das ist die Standarddosierung für Beginner. Cialis 10mg wird je nach Bedarf eingenommen, d. h. wenn Sie vorhaben, Sex zu haben. Die Einnahme soll nicht häufiger als 3mal in der Woche erfolgen. Sie sollen die tägliche Einnahme von Cialis Dosierung 10mg vermeiden! Ziemlich gut verträglich mit Alkohol. Von veil Alkohol wird es allerdings abgeraten.

Cialis Dosierung 20mg wird ebenfalls je nach Bedarf eingesetzt. D. h. Sie planen die Einnahme des Potenzmittels vor dem möglichen Geschlechtsverkehr.

Cialis 20mg findet Anwendung dann, falls die 10mg-Therapie keine ausreichende Verbesserung der Erektionsfähigkeit zeigt.

Dank der langen Cialis Wirkungsdauer kann das Geschlechtsleben flexibel geplant werden.

Cialis Dosierung 20mg darf ebenfalls nicht häufiger als 3mal pro Woche eingenommen werden, und zwar mit mindestens 36 Stunden Abstand zwischen jeder Einnahme. Auch Cialis 20mg verträgt sich gut mit vernünftigen Mengen Alkohol.

Cialis Dosierung 5mg oder 2.5mg eignen sich für die tägliche Einnahme. Solche Wirkstärke ist optimal, wenn Sie Ihr Geschlechtsleben überhaupt nicht planen möchten. Mit Cialis 5mg sind Sie für den Sex immer bereit.

Welche Cialis Dosierung wäre dann geeignet? Während der Wahl einer passenden Dosierung gibt es mehrere Faktoren, die berücksichtigt werden sollten, vor allem wenn Sie bestimmte Gesundheitsprobleme haben. Im individuellen Beratungsgespräch mit dem Arzt erfahren Sie dies.

In allen erwähnten Dosierungen können Sie bei der Apotheke Europe Pharm Cialis Generika kaufen.

Wie lange kann ich mit CIALIS?

Cialis macht es einfacher, eine Erektion zu bekommen. Von einer besseren Erektionsfähigkeit profitiert der Mann innerhalb 36 Stunden.

Es kann bis zu 1 Stunde dauern, bis die Wirkung von CIALIS einsetzt.

Cialis Wirkungsdauer variiert von Person zu Person.

Obwohl es bekannt ist, dass Tadalafil bis zu 36 Stunden wirken kann, wie lange es dauern wird, variiert tatsächlich von Mann zu Mann. Normalerweise lässt die Wirkung des Medikaments nach 18 Stunden nach der ersten Einnahme etwas nach.

Nach dem Orgasmus geht die Erektion zurück, wie es der Fall bei allen gesunden Männern ist. CIALIS ist ein Booster für Ihre Erektion, d. h. sogar nach dem Orgasmus verhilft Cialis zu einer guten Erektion, wenn Sie Lust haben oder von Ihrer Partnerin sexuell verwöhnt werden.

Wenn Sie Probleme haben, zu früh zum Orgasmus zu kommen, benötigen Sie möglicherweise eine zusätzliche Behandlung der vorzeitigen Ejakulation. Zu diesem Zweck gibt es bei Europe Pharm solche Medikamente wie PRILIGY, SUPER KAMAGRA und TADAPOX.

Obwohl Ihre Erektion nach dem Samenerguss nachlässt, können Sie wieder in Kürze Sex haben, während Cialis wirkt. Nach wie vor müssen Sie nach dem Samenerguss möglicherweise zwischen den Erektionen warten, das ist die so genannte Refraktärzeit, aber Cialis verhilft Ihnen nach dem ersten Orgasmus schnell zu Erektionen.

Warum hat Cialis keine Wirkung?

Es gibt ein paar Ursachen, warum das Potenzmittel die erwünschte Wirkung nicht zeigt. In einigen Fällen kann der Anwender starke Nebenwirkungen nach der Einnahme bekommen, so dass es keine Rede vom Geschlechtsverkehr sein kann. Mögliche Nebenwirkungen dieses Potenzmittels umfassen Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Nasenverstopfung, Muskel- und Rückenschmerzen.

Ein anderer Grund, warum Cialis keine Wirkung hat, ist die Lustlosigkeit oder das Fehlen der sexuellen Stimulierung vor dem Geschlechtsakt. Dieses Arzneimittel ermöglicht eine Erektion, indem es die Blutzufuhr zum Penis ermöglicht, aber es wirkt nicht wie Aphrodisiaka, d.h. es hat keine Lust steigernde Wirkung und kann keine unwillkürliche Erektion erzeugen. Hat der Mann keine Lust oder wird er nicht ausreichend sexuell stimuliert, bekommt er keine Erektion auch nach der Einnahme des Potenzmittels Cialis.

Ausgiebige fettreiche Mahlzeiten können auch daran schuld sein, dass Cialis Wirkung ausbleibt oder mit einer deutlichen Verzögerung eintritt. Fettreiche Mahlzeiten können die Absorption des Medikamentes im Magen-Darm-Trakt beeinträchtigen.

Es ist ebenfalls möglich, dass Angst vor dem Geschlechtsverkehr nach einer längeren Enthaltsamkeit, Angst vor Nebenwirkungen, Schuldgefühle oder religiöse Bedenken stören können, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

In den meisten Fällen hilft ein offenes Gespräch zwischen dem Arzt und seinem Patienten sowie seiner Partnerin, Misserfolge bei der Therapie zu vermeiden.

Bei einigen Patienten entfaltet Cialis seine volle Wirkung nicht gleich nach der ersten Einnahme. Erst nach der 8. Einahme der Höchstdosis ohne erwünschte therapeutische Wirkung kann man davon ausgehen, dass das Potenzmittel keine Wirkung zeigt.

Für Männer, die starke Nebenwirkungen erleiden, keine Potenzmittel einnehmen dürfen (z.B. wegen der Therapie mit Nitroglycerin), oder auf die Therapie mit Cialis trotz einer richtigen Anwendung nicht ansprechen, gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten, die ein erfülltes aktives Sexualleben ermöglichen.

Steigert CIALIS Testosteron?

Einige Männer profitieren nicht von Viagra, Levitra oder Cialis Wirkung, weil sie neben Durchblutungsstörungen auch einen niedrigen Testosteronspiegel haben. An den zahlreichen Studien zu Sildenafil (Viagra), Vardenafil (Levitra) und Tadalafil (Cialis) durften Männer mit einem niedrigen Testosteronspiegel nicht teilnehmen.

Wir wissen jetzt warum. Es stellt sich heraus, dass Stickstoffmonoxid (NO) in ausreichenden Mengen vorhanden sein muss, damit diese Erektionsverstärker wirken. Männer mit einem niedrige Testosteronspiegel haben einen niedrigen NO-Spiegel, weshalb sie nach der Anwendung von Sildenafil (Viagra), Vardenafil (Levitra) oder Tadalafil (Cialis) keine Erektionen haben.

Die Behandlung des Testosteronmangels normalisiert Testosteronspiegel. Und wenn die Testosteron-Werte in Ordnung sind, können Männer erneut Erektionen verspüren, wenn sie entweder Sildenafil (Viagra), Vardenafil (Levitra) oder Tadalafil (Cialis) anwenden.

Die Aufrechterhaltung eines normalen Testosteronspiegels ist nicht nur für die sexuelle Gesundheit eines Mannes von entscheidender Bedeutung, sondern scheint auch für seine emotionale Gesundheit und möglicherweise auch für seine Langlebigkeit entscheidend zu sein.

Cialis Wirkung mit Alkohol

Das Potenzmittel Cialis kann ohne Probleme mit einem Glas Wein oder Bier eingenommen werden. Zwischen Cialis und Alkohol entstehen keine biochemischen Wechselwirkungen. Die Dauer bis zur Wirkungseinsetzung kann sich jedoch verzögern. Große Mengen von Alkohol beeinträchtigen die Erektionsfähigkeit des Mannes.

Ein hoher Alkoholkonsum in Kombination mit Cialis kann starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen hervorrufen. Ohne Zweifel wirkt es auf die Libido negativ aus.

Cialis Wirkung bei gesunden Männern

Alle Medikamente werden Personen verschrieben, die gesundheitliche Beschwerden haben. Das Potenzmittel ist selbstverständlich keine Ausnahme. Im Großen und Ganzen bekommt ein gesunder Mann so gut wie keine Vorteile von Cialis. Der vielleicht einzige Vorteil besteht darin, dass ein gesunder Mann sehr schnell nach dem Orgasmus eine neue Erektion bekommen kann. Auch bei Gesunden verbirgt Cialis Risiken für Nebenwirkungen. Laut Erfahrungen bekommen gesunde Männer nach der Einnahme von Cialis Kopfschmerzen, einen heißen Kopf, einen trockenen Hals oder Bluthochdruck.

Im Körper eines gesunden Mannes ist nicht viel Phosphodiesterase vom Typ 5. Da muss Cialis nichts hemmen. Die Refraktionszeit, d.h. die Zeit, in der der Penis sich nach dem Geschlechtsakt wieder versteifen kann, von einer halben Minute ist nicht wert, das teure Medikament zu kaufen. Wenn Sie beim Sex ohne Potenzmittel auskommen können, sollten Sie diese nicht einnehmen.

Wirkung von Cialis im Überblick

Eigenschaften Beschreibung
Cialis Wirkungseintritt 16-30 Minuten
Einnahme
mit Nahrung
oder Alkohol
ja
in vernünftiger Menge
Cialis Wirkungsdauer 36 Stunden
geeignet für das Wochendende
Wie Cialis Wirkungseintritt
beschleunigen?
Einnahme auf leeren Magen
ohne Alkohol

Wollen Sie zu einem bescheidenen Preis das Potenzmittel Cialis kaufen? Bei Europe-Pharm finden Sie eine riesige Auswahl an den Originals und Generika. Hier können Sie das Potenzmittel Levitra Original kaufen, in der Dosisstärke 20 mg Vardenafil, oder das bekannte Viagra rezeptfrei kaufen, entweder in der Wirkstärke 50mg oder 100mg Sildenafil Citrate.

So wirkt Cialis: Die Wirkungsweise im Video anschaulich erläutert

 

Kann die Wirkung von Cialis zu einem Herzinfarkt führen?

CIALIS kann einen plötzlichen lebensbedrohlichen Blutdruckabfall bedingen, wenn es mit Nitraten eingenommen wird. Es kann Ihnen schwindelig werden, Sie können in Ohnmacht fallen, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bekommen.

Steigert CIALIS die Libido?

Potenzmittel können nicht sexuell erregt machen oder eine ungewollte Erektion erzeugen. CIALIS & Co. beginnen zu wirken, wenn Sie erregt werden.

Einige Männer behaupten, dass die Empfindlichkeit des Penis etwas abgedämpft wird und es schwieriger zu kommen ist, aber nach dem Orgasmus können Sie wieder eine Erektion schnell bekommen.

Kann die Wirkung von Cialis zu einer Sucht führen?

Die Entstehung einer Sucht ist kaum möglich. Allerdings ist es nicht ausgeschlossen. In einer Studie wurde die regelmäßige Anwendung von CIALIS und Viagra untersucht. Das sind 2 populäre verschreibungspflichtige Potenzmittel. Laut den Ergebnissen dieser Studie könnte eine psychologische Abhängigkeit von den Potenzpillen entstehen. D. h. ein Mann ohne Erektionsstörung würde Angst haben, dass es im Bett ohne Viagra oder CIALIS nichts klappt.

Welche Risiken verbirgt die Wirkung von Cialis?

Wenn Sie Herzprobleme haben oder eine der folgenden seriösen Nebenwirkungen beim Geschlechtsverkehr wie ein starkes Schwindelgefühl, Ohnmacht, Schmerzen in der Brust, dem Kiefer oder dem linken Arm oder Erbrechen bekommen, dann sollen Sie CIALIS sofort absetzen und zum Arzt gehen.


Quellen

  1. Conny Becker. Erektile Dysfunkion: Tadalafil wirkt länger. Pharmazeutische Zeitung. URL: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/inhalt-06-2003/pharm1-06-2003/
  2. Postmarket Drug Safety Information for Patients and Providers: Questions and Answers for Cialis (tadalafil). U.S. Food and Drugs Administration. URL: www.fda.gov
  3. Cialis Wirkung: Warnung vor plötzlichem Hörverlust. URL: www.aerzteblatt.de
  4. Bischoff, E (June 2004). "Potency, selectivity, and consequences of nonselectivity of PDE inhibition". International Journal of Impotence Research. 16: S11–4. doi:10.1038/sj.ijir.3901208. PMID 15224129. Retrieved January 19, 2009.
  5. Eintrag zu Cialis Wirkung in Wikipedia. URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Tadalafil#Pharmakokinetik

Schon gewusst?

Mehr als 511.000 Packungen von Cialis werden jährlich verkauft. Von Sildenafil werden aber rund 2 Millionen Packungen abgegeben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise