klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Cialis Patent läuft 2017 aus

Cialis Patent
  • teilen

Lesedauer: 4 Min.

Wann wird Cialis patentfrei?

Zugelassene Cialis Generika sind verkaufsbereit. Im Laufe von einigen Monaten bereiteten sich die Hersteller der Generika auf den Patentablauf von Tadalafil vor. Die erste Charge wartet schon auf Malta und soll am 15. November 2017 abgesendet werden. Das Bundespatentgericht in Deutschland hat nun Cialis Generika endgültig zugelassen.

Der Ablauf vom Cialis Patentschutz ist wirklich atemberaubend. Obwohl Sildenafil dank Viagra einer breiten Öffentlichkeit schon bekannt ist, glauben viele Fachleute dieses Bereichs, dass gerade Tadalafil zum potenziellen Verkaufsschlager wird.

Der Insider berichtet, dass es eine Furore macht. Er vermutet, dass das patentfreie Cialis nach dem Patentablauf das alte gute Viagra ersetzt. Im Unterschied zu Sildenafil weist Tadalafil eine längere Halbwertszeit auf und soll in 30 Min. vor der Intimität nicht eingenommen werden. Die Benutzer nennen Cialis Wochenendpille. Nur wegen hohem Cialis Preis enthielten sich viele Ärzte der Verschreibung.

Alle großen Produzenten von Generika haben entsprechende Zulassungen, einschließlich Hexal/ 1A, Ratiopharm/ AbZ und Stada/ Aliud. Aristo, Hennig, Mylan, Puren, TAD, Uropharm, Hormosan und Mibe gehören zu den anderen Herstellern, die ihre Generika bald in den Handel bringen können.

Da Tadalafil nur auf Rezept verschrieben wird, ist es für die Produzenten wichtig, dass Urologen ihnen auch einen Beistand leisten. Heutzutage wollen die Firmenvertreter dessen ganz sicher sein, dass sie ab Beginn der Markteinführung des Generikums von den einflussreichsten Ärzten empfohlen werden. Die Vorbereitung der Werbekampagnen ist auch zum Zeitpunkt vom Cialis Patentablauf mitten im Betrieb. Zum Beispiel Aliud und Hexal haben mit ihren Werbekampagnen nach dem Patentschutzablauf von Sildenafil 2013 die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gerichtet. Das war sehr spannend!

Doch vor dem offiziellen Ablauf des Patents für Cialis dürfen neue Generika und ihre Preisvorteile nicht beworben werden. Auch man soll die Waren nicht im Vorrat haben. Deshalb vergaben alle Hersteller den Lohnunternehmen aus Malta oder Griechenland einen Auftrag für die erste Warenpartie, die vor einigen Monaten die Fertigung begonnen haben. Mit dem Cialis Patentablauf können die ersten Warenpartien in die Flugzeuge beladen und auf Großhandelslager verteilt werden.

Bis zuletzt versuchte Lilly seine Exklusivrechte durch das Patent für Cialis zu schützen. Aber jetzt hat das Bundespatentgericht bekanntgegeben, dass Cialis Patent für die Dosierung 5 mg ungültig ist, was für Hexal und Ratiopharm den Weg zur am häufigsten verschriebenen Dosierung ebnete.

Die Dosierungen 2,5 und 10 mg spielen eine Nebenrolle. Die Dosierung 20 mg wird unter dem Handelsnamen Adcirca verkauft und zur Behandlung der pulmonalen Hypertonie angewandt.

Das Unternehmen Lilly will den Beschluss des Bundespatentgerichts anfechten, doch es zieht den Wettbewerb in Erwägung, der ab dem 15. November 2017 nach dem Ablauf vom Cialis Patentschutz entsteht. Das Unternehmen will sein eigenes Generikum nicht produzieren.

Jahresumsatz von Cialis vor dem Patentablauf

Jährlich werden rund 511 000 Packungen von Cialis im Betrag von 28 Millionen Euro zum Großhandelspreis verkauft. 23,6 Mio. Euro daraus entfallen auf den Hersteller Lilly, und der Rest auf den Reimport. Aufgrund der Apothekenverkäufe beträgt der Markt rund 52 Millionen Euro.

Es werden 1,9 Millionen Packungen von Sildenafil im Wert von 36 Mio. Euro verkauft. Nach dem Patentablauf im Juli 2013 senkte sich der Preis um 88 Prozent. Der Marktführer 1A Pharma hat vor Aristo und dem originellen Viagra (Pfizer) einen Vorsprung. Dann folgen AbZ und Hexal, Basics, Neuraxpharm, Hormosan, Ratiopharm und Zentiva. Diese Produzenten haben eine neue Nische zum Teil durch die Herstellung der großen Packungen von Sildenafil besetzt.

Das Potenzmittel Cialis wurde in Europa 2002 zugelassen. In den USA wurde dieses Mittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion von der Gesundheitsbehörde (FDA) 2003 zugelassen. 2014 hat sich Lilly mit Sanofi zur Vermarktung des rezeptfreien Cialis vereinigt. Bis heute bleibt Tadalafil verschreibungspflichtig. Seit 2014 ist Sildenafil als ein rezeptfreier Arzneistoff in Neuseeland erhältlich. In Polen wird dieser Arzneistoff seit zwei Jahren rezeptfrei verkauft.

2008 hat Pfizer einen Antrag der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) gestellt, um Sildenafil rezeptfrei zu machen, doch es stieß auf Bedenken und zog den Antrag zurück. Bayer hat eine Eingabe ins Gesundheitsministerium Australiens gerichtet, damit sein Präparat Levitra (Vardenafil) rezeptfrei verkauft wird.

Bei Europe-Pharm können Sie aus einem großen Sortiment Potenzmittel kaufen ohne Rezept. Lernen Sie unser Sortiment und attraktive Lieferbedingungen kennen!


Quellen

  1. Cialis-Patent läuft am 15.November 2017 ab – in allen Wirkstärken. DAZ online. URL: www.deutsche-apotheker-zeitung.de
  2. Heißer Start für Tadalafil-Generika. Apotheke adhoc. URL: www.apotheke-adhoc.de
  3. Wenn junge Männern Erektionsprobleme haben. Aerztezeitung. URL: www.aerztezeitung.de

Schon gewusst?

Das Patent für Viagra lief im Sommer 2013 aus. Ende 2018 ist der Patentschutz von Levitra zu Ende.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise