klicken
Bestellstatus prüfen

Für Männer

Cialis oder Kamagra?

Cialis oder Kamagra Unterschiede
  • teilen

Lesedauer: 4 Min.

Welches Potenzmittel wirkt am besten?

Der pharmazeutische Markt umfasst viele hocheffektive Potenzpräparate. Bedenklos hat jedermann bei der Auswahl eines passenden Potenzmedikamentes Probleme. Auch bis auf den heutigen Tag stellt Viagra das berühmteste Medikament gegen Potenzstörungen dar. Doch immer mehr Männer erwählen Cialis oder Kamagra. Um die Wirkung, Nebenwirkungen dieser Potenzpillen und deren Vergleich handelt es sich in diesem Beitrag. Es ist leichter, zwischen den Potenzmedikamenten Cialis oder Kamagra zu wählen, wenn Sie ihre Besonderheiten gleichstellen.

Das Heilmittel Cialis gilt sehr allbeliebt. Vornehmlich kommt es durch seine Wirkdauer vor. Die Wirksubstanz Tadalafil im Potenzpräparat Cialis wirkt bis 36 Stunden. Es bedeutet, dass man für 2 Tage seine Potenzprobleme vergessen, spontanen Sex genießen kann. Für Mann und Frau bringt Cialis Tadalafil echt viel Freude. Cialis rezeptfrei kann das Leben jedes Mannes wie auch jeder Frau positiv ändern.

Der Wirkstoff Sildenafil gehört zur Zusammensetzung der Potenzmittel Kamagra, Viagra Pfizer. Kamagra hat großen Zuspruch, es gilt als das beste Sildenafil Generikum. Dabei sind generische Heilmittel den Originalmedikamenten gleich und werden nach dem Patentablauf von Markenmitteln produziert. Generika sind billiger verglichen mit Originalmitteln, weil Generikaproduzenten nicht große Finanzmittel für die Werbung beziehungsweise Entwicklung ausgeben.

Die pharmazeutische Firma Ajanta Pharma erzeugt das Potenzmittel Kamagra in allen möglichen Arzneiformen (s. die Tabelle unten), das dieselbe Wirkung wie Original hat, aber billiger verkauft wird. Seine Wirkzeit beläuft sich auf 4–6 Stunden. Dabei löst Kamagra Sildenafil Generika beim Mann eine gesunde normale Erektion aus.

Diese Wirkstoffe wirken, wenn man sexuell erregt ist, was ein großer Vorzug darstellt, weil Situationen mit willkürlichen Erektionen fast unmöglich sind.

Gegenindikationen für Cialis oder Kamagra sind ähnlich, zum Beipiel Allergien auf Inhaltsstoffe, Überempfindlichkeit. Solche Heilmittel sind unpassend für Menschen unter 18 Jahren, bei Verwendung von NO-Donatoren, anderen Potenzpräparaten, Nitraten, bei schweren Krankheiten des Herzkreislaufsystems, Leber-, Nierenfunktionsstörungen.

Wechselwirkungen von Cialis oder Kamagra mit Heilmitteln sind insbesondere von Bedeutung. Bevor Sie Cialis oder Kamagra erwählen, soll doch eine ärztliche Beratung zuerst stattfinden, auch wenn andere Präparate verwendet werden. Ein gleichzeitiger Gebrauch mit nitrathaltigen Mitteln kann eine schnelle Blutdrucksenkung bedingen.

Welches Potenzmittel wirkt am besten: Nebenwirkungen von Kamagra vs Cialis im Überblick?

Nebeneffekte dieser Potenzmedikamente brauchen wir auch gegeneinanderzuhalten. Zu eventuellen Nebenwirkungen von Kamagra gehören Dyspepsie, Gesichtsrötung, kurzdauernde Änderung der Farbenempfindung, Kopfweh, hohe Lichtempfindlichkeit, Taumel, Durchfall, Nasenverstopfung.

Zu potenziellen Cialis Nebenwirkungen zählt man Notalgie, Dyspepsie, Muskelschmerz, Nasenverstopfung, Lidödem, Gesichtsrötung, Augenschmerzen, Kopfweh, Hyperämie der Augenbindehaut, Taumel.

Gegenindikationen samt Nebeneffekten kommen einander nahe. Die substantielle Differenz liegt in der Wirkdauer von Cialis und Kamagra. Die Wirkung des Potenzmedikamentes Kamagra eignet sich gut für eine Liebesnacht, während die Wirkung des Potenzmedikamentes Cialis für uneingeschränkten Sex. Der bedeutendste Pluspunkt von Kamagra liegt im kostengünstigen Preis sowie sicherer Wirksamkeit. In dieser Online-Apotheke in Deutschland kann man rezeptfrei preiswert Cialis oder Kamagra bestellen, dabei profitiert man von gebührenfreier schneller Zustellung.

Was wirkt besser: Kamagra oder Cialis? Medizinische Informationen im Überblick

Potenzmittel
Unterschiede
Cialis Kamagra
Hersteller Lilly ICOS Ajanta
Pharma Ldt.
Wirksubstanz Tadalafil Sildenafil
Citrate
Wirkstoffklasse PDE-5-Hemmstoff PDE-5-Hemmstoff
Dosierung 2,5Mg
5Mg
10Mg
20Mg
100Mg
Darreichungsform Filmtabletten Filmtabletten
Erhältliche
Darreichungsformen
nur
Filmtabletten
Brausetabletten
Gelee
Soft Tabs
Wirkdauer 36 Stunden 4-6
Stunden
Wirkungseintritt 16-30 Minuten 30-60 Minuten
Einnahme
mit Alkohol
mäßiger Alkohol am besten ohne Alkohol
Einnahme mit
Nahrungsmitteln
mit oder ohne
Nahrung
am besten
auf leeren Magen
Häufige
Nebenwirkungen
Kopfschmerzen
Rückenschmerzen
Muskelschmerzen
Kopfschmerzen
verschwommenes Sehen
laufende Nase
Erfolgsquote
bei der
Behandlung
92% 82%
Vorteile längste
Wirkdauer
zuverlässige Wirkung
Preis Cialis 20mg Preis ab 6,72€ Kamagra Preis ab 3,52€

Schon gewusst?

In mehr als 120 Ländern ist Sildenafil auf dem Markt. Bis 2018 wurden rund 3 Mrd. Tabletten an mehr als 65 Mio. Männer weltweit verschrieben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise