klicken
icon_covid

Der AUSBRUCH DER CORONAVIRUS-KRANKHEIT HAT KEINE GROSSEN AUSWIRKUNGEN AUF DIE ARBEIT VON EUROPE-PHARM. Je nach der Region kann es jedoch zu leichten Versandverzögerungen kommen.

Männergesundheit

Cialis bei Prostatitis

Cialis-Prostatitis-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Lesedauer: 5 min.

Prostatitis stellt eine Entzündung des VorsteherdrüseGewebes dar. Es gibt zwei Formen: akute, chronische.

Eine akute Prostatitis ist durch jähen Schmerz leicht zu bemerken. Die Behandlung von Prostatitis liegt in der Einnahme von antibakteriellen Mitteln, hat eine kurze Dauer, bedingt keine Schwierigkeiten.

Wie entstehen Erektionsprobleme durch Prostataentzündung?

In letzter Zeit stellt eine chronische Prostatitis eines von Hauptproblemen der männlichen Gesundheit dar. Am häufigsten entsteht eine Prostatitis wegen niedriger körperlicher Aktivität, bewegungsarmer Lebensweise. Außerdem kann sie von solchen Faktoren wie ungesunde Lebensweise, schädliche Gewohnheiten, manchen chronischen Erkrankungen, Unterkühlung ausgelöst sein. Erektionsdysfunktion, Probleme mit dem Geschlechtsakt werden auch zu den stärksten Faktoren von Prostatitis-Entstehung gezählt. Eine chronische Prostatitis kann lange Zeit ohne Symptome verlaufen, als Ergebnis wird ein komplexer Ansatz benötigt.

Cialis Original 20mg stellt ein Präparat der letzten Generation dar. Es wird von vielen Urologen empfohlen, um Erektionsprobleme nach Prostatitis zu behandeln, auch Blutstaus vorzubeugen.

Wirkungsweise: Cialis enthält Tadalafil, den selektiven Inhibitor eines Ferments, das sich in Schwellkörpern Muskeln, in den Skelettmuskeln, in den Glattmuskeln von inneren Organen, Lungen, Thrombozyten, Nieren, Cerebellum (Phosphodiesterase des 5. Typs cGMP) befindet. Doch es ist bemerkenswert, dass der Effekt von Cialis auf Stoffe, die sich in diesen Organen befinden, im Vergleich zum Effekt auf den Penis praktisch nicht ausgeprägt ist. Mit Sexualerregung blockiert Tadalafil das Ferment, was den cGMP Wachstum in Schwellkörpern vom Zeugungsglied bedingt, wobei sich Glattmuskeln in den Arterien erschlaffen, die Blutversorgung des Gewebes ansteigt, was gerade eine Gliedversteifung auslöst. Also, wenn man Erektionsprobleme bei Prostataentzündung hat, kann man dabei Cialis oder eines seiner Generika wie Cialis Soft Tabs verwenden. Tadalafil übt keine Wirkung beim Fehlen des sexuellen Antriebs aus, es macht Sie nicht süchtig.

Durch Mengensteigerung von Geschlechtsakten leeren sich Hodenkanälchen der Drüse häufiger, was die Wiederherstellung einer normalen Blutzirkulation, den Schwellungsabbau in Vorsteherdrüse befördert, Bildung des Bindegewebes auf den betroffenen Zellen verhindert, so kann Cialis Prostatitis positiv beeinflussen.

Warum ist Cialis bei Prostatitis so populär?

Das Geheimnis des Zuspruchs von Cialis bei Prostatitis liegt im Folgenden:

  • Gezieltheit seiner Wirkung

Der Effekt von Cialis kommt nur mit Erregung beim Mann auf, hält die ganze erwünschte Dauer des sexuellen Akts an. Cialis bedingt keine übermäßige Erektion, hilft nur den Prozess des Geschlechtsverkehrs zu normalisieren.

  • Schnelle, Zeit des Effekts

Cialis stellt ein Heilmittel mit einer prolongierten Wirkung vor. Zeit, die zum Effekt benötigt wird, macht nur 16 Min. aus. Die höchste Konzentration des Heilmittels im Blut beginnt in 2 Std. Den Effekt des Potenzmittels Cialis empfindet man im Verlauf von anderthalb Tagen.

  • Die höchste empfohlene Dosierung von Cialis bei Prostatitis ergibt 1 Pille pro Tag.

Man braucht Cialis Tabletten nicht mitzutragen, weil man keine Angst hat, Anwendungszeit der Pille zu versäumen. 

  • Cialis bei Prostatitis macht Sie nicht süchtig
  • beim Gebrauch in richtiger Dosis beeinflusst Cialis bei Prostatitis die Konzentration, Qualität von Samenflüssigkeit, Morphologie, Beweglichkeit von Samenzellen nicht.
  • Das Fehlen von Nebeneffekten von Cialis bei Prostatitis.

Nur 11% der Anwender des Potenzmittels Cialis haben ein schwaches Kopfweh, 7% Dyspepsie. Intensität von anderen Nebeneffekten kann man dermaßen niedrig nennen, dass sie ihre Glaubhaftigkeit anzweifelt. Herzrhythmus, Farbenempfingung wandeln sich nicht.

Nebeneffekte von Cialis bei Prostatitis sind kurzzeitig, schwach ausgeprägt, sind bald vorbei, sinken mit weiterer Verwendung des Präparates. Ältere Patienten können Cialis ohne Dosis-Anpassung gebrauchen. Gebrauchsanweisungen sind für Anwender jedes Alters über 18 Jahre gleich. Patienten mit den Störungen der Leber- oder Nierenfunktion brauchen spezielle Cialis Dosierungen auch nicht.

Eine regelmäßige Anwendung von Cialis bei Prostatitis oder seinen Generika wie Apcalis Oral Jelly 20mg hilft männliche Gesundheit zu bewahren. Nun wissen Sie, wie Erektionsprobleme durch Prostataentzündung erscheinen.


Quellen

  1. Benelli A, Mariani S, Varca V, Gregori A, Barrese F, Cappa M. Once-daily 5 mg tadalafil oral treatment for patients with chronic prostatitis/chronic pelvic pain syndrome. Ther Adv Urol. 2018 Oct 26;10(12):377-381.
  2. Oelke M, Wagg A, Takita Y, Büttner H, Viktrup L. Efficacy and safety of tadalafil 5 mg once daily in the treatment of lower urinary tract symptoms associated with benign prostatic hyperplasia in men aged ≥75 years: integrated analyses of pooled data from multinational, randomized, placebo-controlled clinical studies. BJU Int. 2017 May;119(5):793-803.
  3. Amano T, Earle C, Imao T, Matsumoto Y, Kishikage T. Administration of daily 5 mg tadalafil improves endothelial function in patients with benign prostatic hyperplasia. Aging Male. 2018 Mar;21(1):77-82.
  4. Kirby RS, Carson C 3rd, Dasgupta P. Daily phosphodiesterase type 5 inhibitor therapy: a new treatment option for prostatitis/prostatodynia? BJU Int. 2014 May;113(5):694-5.

Schon gewusst?

Cialis in der Dosierung von 2,5mg oder 5mg ist eine optimale Entscheidung. Es verbessert die Erektion und lindert die Symptome der Prostataentzündung.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Sex-Tipps

2021-05-05

valium test blog

valium_test_blog-ALT_SMALL_IMG

valium_test_blog

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2021-04-16

Wo kann man Viagra ohne Arztrezept kaufen?

viagra-without-prescription-ALT_SMALL_IMG

Erektile Dysfunktion (ED) ist ein zunehmend häufiges Problem bei Männern auf der ganzen Welt. Laut einer Studie leiden allein in Deutschland mehr als 4 Millionen Männer unter ED. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Männer auf die Medikamente wie Viagra (Sildenafil) zurückgreifen. Kann man Viagra ohne Arztrezept kaufen? Lesen Sie weiter unten, um die Antwort auf diese Frage zu erfahren.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2021-03-10

Was ist besser? Kamagra Pille oder Oral Jelly?

Kamagra_or_KamagraOralJelly-ALT_SMALL_IMG

Die erektile Dysfunktion kann aufgrund von psychischen und physischen Faktoren auftreten, die den normalen Prozess zur Erreichung einer Erektion stören. Kamagra, eine generische Version von Viagra, wirkt auf physiologischer Ebene bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern. Es wird in Indien produziert und unterscheiden sich kaum von Viagra. Zwei beliebtesten Darreichungsformen von diesem Potenzmittel sind Tabletten und Gel.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Gesundheit

2021-03-01

Welches ADHS-Medikament ist in Deutschland am besten zu kaufen?

Adderall_vs_Ritalin-ALT_SMALL_IMG

Zur Behandlung von ADHS werden häufig Stimulanzien verschieden. Zwei beliebte Medikamente sind Adderall und Ritalin. Diese Medikamente verbessern die Konzentrationsfähigkeit. Sie reduzieren auch das impulsive Verhalten, was ein weiteres Anzeichen für diese Störung ist. Adderall und Ritalin wirken auf ähnliche Weise und haben auch die ähnlichen unerwünschten Wirkungen. Sie haben jedoch wichtige Unterschiede. Unten stellen wir fest, wodurch sich beide Präparate unterscheiden.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2020-08-21

Was kostet Viagra?

what-does-viagra-cost-ALT_SMALL_IMG

Hier finden Sie die Preisübersicht für das Markenpräparat und seine Generika. Der Patentschutz ist zeitlich begrenzt. In den EU-Ländern dauert er 20 Jahre, wobei das Pharmaunternehmen in der Phase der Erforschung die (potenziellen) Wirkstoffe patentieren lässt und nicht erst bei Marktreife. Zum Ausgleich dieses Vorlaufs ist eine Verlängerung des Patentschutzes unter bestimmten Umständen um weitere 5 Jahre möglich. Nach Ablauf dieser Zeit können andere Unternehmen eigene Arzneimittel mit der erforschten wirkenden Substanz produzieren. Diese haben natürlich nicht die hohen Forschungs- und Entwicklungskosten und sie können ihre Generika zu einem deutlich geringeren Preis anbieten.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise