Männergesundheit

15 August 2016 um 14:56


Blind durch Viagra

Blind durch Viagra

Kann Viagra blind machen?

Für heute gibt es viele Präparate gegen Mannesschwäche. Viagra war das erste und das berühmteste Heilmittel dieser Gruppe. Viele zufriedenen Anwender berichten über ihren positiven Effekt. Wie erzählen Ihnen jetzt, wie man blind durch Viagra werden kann.

Bis vor kurzem herrschte es die Meinung, dass die Anwendung solcher Medikamente, wie Sildenafil Sehstörungen bewirken kann. Die Erscheinung von solchen Medikamenten, wie Cialis und Viagra  auf dem Markt hat das Wesen der ED Behandlung bei Männern grundsätzlich verändert. Der Effekt dieser Präparate ist damit verbunden, dass sie die Abspannung des Stickstoffoxids aktiv intensivieren, das bei Sexualerregung entsteht. Sie beeinflussen die Glattmuskeln der Arterien und bekräftigen die Durchblutung im Zeugungsglied.

Welche Nebenwirkungen auf Augen hat Viagra?

Es wird befürchtet, dass man blind durch Viagra werden kann, weil diese Potenzpräparate auch die Augengefäße oder Veränderungen in der Netzhaut bewirken können. Die Männer, die diese Medikamente gebrauchen, berichten oft über verschwommenes Sehen, Änderung der blaugrünen Farben, intensive Helligkeitsempfindung.

Es gibt Untersuchungen des Einflusses von Viagra auf männliches Sehen. William H. Cordell, ein Mitarbeiter des Forschungslabors Eli Lilly and Company in Indianapolis, hat zusammen mit seinen Kollegen eine Untersuchung durchgeführt, um klarzulegen, ob diese Potenzheilmittel die Netzhaut wirklich beeinträchtigen. Die zwei allbeliebtesten Präparate Tadalafil (Cialis) und Sildenafil (Viagra) wurden unter Beteiligung von 244 Freiwilligen mit der ED im Alter von 30 bis 65 getestet. Die Teilnehmer wurden auf 3 Gruppen geteilt: 85 Männer gebrauchten 5mg Cialis täglich, 77 — 50mg Viagra und 82 erhielten Placebo im Laufe von 6 Monaten. Die Fachleute haben ihre Augen vor, im Laufe und nach der Forschung sorgfältig untersucht, Elektroretinographie gemacht.

In einem halben Jahr wurden bei 79% aller Teilnehmer keine Veränderungen der Sehorgane bemerkt. Neun Männer haben diese Anwendung durch andere Ursachen aufgehört. Nur ein Fall von allen war ophthalmologisch, doch er war in der Placebo-Gruppe. Die Wissenschaftler haben keine Abweichungen des Befindens bei den Männern bemerkt, die von der Giftigkeit des Präparates zeugen könnten, und festgestellt, dass man blind durch Viagra nicht werden kann.

Also, ist es wahr, dass Viagra macht blind?

Wer soll den Augenarzt konsultieren? Es gibt Gründe allerdings, wodurch sich die Augenärzte mit der Wirkung und Nebenwirkungen der Potenzarzneimittel vertraut machen sollen. Die Häufigkeit der Erektionsdysfunktion, die eine Form der Erkrankung der peripheren Gefäße darstellt und männliche Fähigkeit Erektion zu erreichen schwächt, nimmt mit dem Alter zu, wenn andere Krankheiten wie Zuckerkrankheit oder Herzerkrankungen entstehen. Deswegen sollen viele Männer, die Cialis oder Viagra anwenden, zur Vorbeugung der Augenkomplikationen, wie diabetische Retinopathie, Makuladistrophie und retinale Angiopathie, den Augenarzt regelmäßig besuchen.

Die vollständigen Angaben der Untersuchung wurden im amerikanischen Monatsheft Archives of Ophthalmology publiziert. Sie können ganz günstig hier Priligy kaufen und rezeptfrei Viagra kaufen. Nun verstehen Sie, wie man blind durch Viagra werden kann.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Paul Neumann

Paul lebt in Reutlingen. Sein Medizinstudium hat er in Berlin abgeschlossen. In seiner Freizeit bloggt er zu gesundheitlichen, sozialen und politischen Themen. Seit einem Jahr schreibt er auch für unsere Online-Apotheke. Paul engagiert sich sozial und verbreitet Aufklärungsmaterialien für Kinder und Jugendliche. Paul ist einer unserer Experten in den Medizinbereichen erektile Dysfunktion, kardiovaskuläre Erkrankungen und Raucherentwöhnung. In den medizinischen Foren erteilt er fachkundige Tipps und Tricks. Momentan arbeitet Paul in einem Krankenhaus in Reutlingen.

Folgen Sie uns auf