klicken
Bestellstatus prüfen

Sex-Tipps

Altersunterschied zwischen Mann und Frau

AgeDisparity-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Lesedauer: 4 Min.

Altersunterschied in der Beziehung

Liebe kennt kein Alter. Und es ist wirklich so. Dennoch unterscheiden sich die Erwartungen von den Liebesbeziehungen in jedem Alter. Unterschiedliche vom Alter bedingte Erwartungen und Einstellungen zum Leben werden selbstverständlich zur Ursache der Konflikte, die oft zum Scheitern der Partnerschaft führen.

Es herrscht die Meinung, dass der optimale Altersunterschied in der Beziehung 3 – 5 Jahre ist, dabei ist der Mann selbstverständlich älter. Alle Menschen sind aber unterschiedlich, und es lohnt sich nicht, auf sein Glück wegen der statistischen Angaben zu verzichten.

Altersunterschied in der Beziehung: Mann älter als Frau

Selbstverständlich gibt es mehrere Varianten beim Altersunterschied. Beispielsweise ist der Mann älter als seine Frau. Der größte Vorteil dieser Beziehung besteht darin, dass der Partner sehr erfahren ist. In der Regel hat er keine Komplexe in sexueller Hinsicht, kann Frauen richtig behandeln, den Hof machen. Und er ist nicht zudringlich. Der einzige Nachteil dieses Altersunterschieds besteht darin, dass der Charakter des Partners schon geformt ist und es unmöglich ist, ihn zu verändern. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat er bestimmte Gewohnheiten, Vorlieben, seine Freizeit verbringt er auf seine Art und Weise. Daher muss die Frau den Partner so wahrnehmen, wie er ist, um mögliche Streitigkeiten zu vermeiden. Eines muss man sich noch merken: Der Mann im Alter ist nicht so leidenschaftlich wie ein Zwanzigjähriger. Glücklicherweise kann er seine Jugendjahre dank Viagra wiederum erleben.

Altersunterschied in der Beziehung: Frau älter als Mann

Wenn die Frau älter als der Mann ist, so beträgt der optimale Altersunterschied 5 – 10 Jahre, so meinen die Sexologen. Mit 20 – 25 Lebensjahren steht der Mann auf dem Höhepunkt seiner sexuellen Aktivität und entspricht den Erwartungen der Frau, die auch auf ihrem Höhepunkt steht. Der Mann hat in diesem Fall eine erfahrene Sexualpartnerin. Für die Frau sind solche Beziehungen gut, weil das sie stimuliert, sich fit zu halten und sich schön zu machen. Ein aktives Sexualleben ist in diesem Fall garantiert. Um jung und glücklich auszusehen, muss man einen jungen und leidenschaftlichen Liebhaber haben, so behaupten die meisten Frauen.

Der Nachteil für den Mann besteht darin, dass die Frau nicht so jung und frisch ist, wie im Alter von 20 Jahren. Die Freizeit zusammen zu verbringen ist wohl keine gute Idee. Die Nachtklubs gehören für sie der Vergangenheit an, statt der langen Fahrradtouren würde sie Reisen in die Südländer bevorzugen.

Das junge Alter des Partners kann schon für die Frau bestimmte Unannehmlichkeiten vorbereiten. Mit einem jungen Mann, der die Aufmerksamkeit der anderen jungen Frauen an sich lockt, fühlt sich die Frau nicht so attraktiv, sie ist nicht sicher in ihrer Anziehungskraft und kann Komplexe bekommen. Zudem wird ein junger Mann kaum den Erwartungen einer reifen Frau hinsichtlich des Zusammenlebens entsprechen.

Kein Altersunterschied in der Beziehung: Junge Partner

Eine andere Variante kommt oft vor: beide Partner sind jung. Leidenschaft, gemeinsame Hobbys und viel Freizeit zusammen, zusammen erworbene Erfahrungen, Streitigkeiten, Missverständnis. Diese Beziehungen können lange dauern, wenn die Harmonie in der Partnerschaft herrscht.

Oder beide Partner sind reif. In diesem Fall sind auch bestimmte Schwierigkeiten möglich. Wenn die Partner schon lange zusammen sind, da gibt es nichts Neues, die Beziehungen werden allmählich langweilig. Eine Midlife Crisis kann jeden treffen, man beginnt dann neue Erfahrungen außerhalb der Partnerschaft zu suchen. Dennoch gibt es viele Vorteile: Da die Menschen lange zusammen sind, brauchen sie einander, sie haben viel hinter sich, sie haben die Gefühle aufbewahrt.

Möchten Sie Original oder Generika Potenzmittel kaufen? Schauen Sie sich unser Sortiment und unsere günstigen Preise an!

Bei uns können Sie zu einem günstigen Preis online Cialis kaufen.

Schon gewusst?

Es gibt eine wissenswerte Statistik. In der Lebensphase von 20 bis 70 Jahre widmet man ungefähr 600 Stunden seines Lebens den sexuellen Kontakten.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2019-09-05

Warum sollten Sie nicht Viagra und Grapefruitsaft zusammen einnehmen?

Viagra und Grapefruit

Grapefruitsaft ist durch seine Nährstoffe bekannt, er beinhaltet große Menge Vitamin C und andere wichtige Vitamine und organische Säuren. Dieser Saft hilft sogar bei der Behandlung der Hypertonie und Hepatitis C! Zugleich ist der Grapefruitsaft eine richtige Katastrophe für die Pharmafirmen. Dieser Saft kombiniert so schlecht mit der Einnahme von Medikamenten, dass die Amerikaner alle neuen Arzneien auf die Kombination mit dem Grapefruitsaft prüfen. In Kombination mit einigen Stoffen kann der Grapefruitsaft tödliche Gefahr darstellen.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-29

Wechselwirkung Antibiotika und Viagra

antibiotic-ALT_SMALL_IMG

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmitteln und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist, Antibiotika einzunehmen, aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Viagra Wirkung

beste Viagra Wirkung

Um Viagra Wirkung zu verstehen, müssen wir uns zuerst mit dem Erektionsmechanismus auseinandersetzen. Sexuelle Erregung verursacht die Erweiterung der Blutgefäße im kleinen Becken sowie die Blutzufuhr zum Penis. Dadurch wird der Penis härter und größer, eine Erektion findet statt. Nach dem Samenerguss fließt Blut aus dem Penis ab, und die Erektion geht zurück. Die Anwendung mancher Arzneimittel (zum Beispiel Antihypertensiva) sowie eine Reihe von chronischen Erkrankungen verschlimmern die Durchblutung im Körper samt dem Penis. In solchem Fall kann sexuelle Erregung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis nicht sorgen: Eine Erektion findet überhaupt nicht statt oder entsteht, aber sie ist nicht ausreichend hart, um einen befriedigenden Geschlechtsakt zu vollbringen. Bei solchen sich wiederholenden Misserfolgen im Sex spricht man über eine erektile Dysfunktion.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-23

Was ist das beste Potenzmittel?

Best_Potency_Pill_VCLS-ALT_SMALL_IMG

Viagra, Cialis, Levitra und Spedra sind beliebte Medikamente zur Behandlung der Symptome der erektilen Dysfunktion. Diese 4 Potenzmittel wurden sowohl von der US-Behörde FDA als auch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen. Ihre Wirkungsweise ist ähnlich. Es gibt jedoch bestimmte Unterschiede. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um die beste Wahl zu treffen.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Für Männer

2019-08-15

Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Bei der Entscheidung ein erfülltes Geschlechtsleben dank den Potenzpillen Viagra, Cialis und Levitra wiederherzustellen muss der Mann ein geeignetes Präparat finden. Dabei kann nur ein Arzt helfen. Hier werden nur die wichtigsten Nebenwirkungen der Potenzmittel angeführt, sowie Indikationen und Gegenanzeigen.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise