klicken
Bestellstatus prüfen
Rufen Sie uns an!

ANRUFEN

close_call_us

SO ERREICHEN SIE UNS

phone_call_us Europe-Pharm Telefonnummer

Mo.-Fr. 09:00-18:00

Europe-Pharm auf sozialen Netzwerken

Was ist ADHS?

Die ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) ist eine Beschwerde, die Hyperaktivität, Impulsivität und stabile Aufmerksamkeitsdefizit verursacht. Die ADHS tritt in der Kindheit auf und kann ihren Einfluss im Erwachsenenalter beibehalten.

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung beeinflusst die Struktur des Gehirns beim Kind und führt zu einer Störung des normalen Funktionieren vom neuronalen Netz. Diese Gehirn-Funktionsstörung verursacht beim Kind die Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, Impulse zu unterdrücken, usw. Deshalb neigen solche Kinder zur Impulsivität und Hyperaktivität.

Die ADHS bei Kindern ist eines der häufigsten psychischen Probleme. Unter ADHS leiden bis zu 5 Prozent der Kinder, dabei sind Jungen dreimal häufiger als Mädchen betroffen. ADHS ist familiär. Jedes Kind mit ADHS hat mindestens einen Verwandten, der darunter auch leidet.

Die von ADHS betroffenen Kinder haben häufig Probleme zu Hause und in der Schule. Wenn die ADHS nicht behandelt wird, wird sie in der Zukunft nicht nur das Studium und die Arbeit beeinträchtigen, sondern auch soziale und emotionale Entwicklungen stören, die Neigung zum Drogenkonsum und das Risiko für verschiedene Verletzungen erhöhen.

ADHS Symptome

Das Aufmerksamkeitsdefizit, die Hyperaktivität und Impulsivität sind die Hauptsymptome von ADHS. Diese Anzeichen treten im sehr frühen Alter auf. Die ADHS wird oft von Angstzuständen, Depressionen und Verhaltensstörungen begleitet.

Welche ADHS Medikamente kaufen?

Die Anwendung der ADHS Medikamente ist eine wichtige Komponente bei der Behandlung dieser Störung. Es gibt viele Arzneimittel, die zur Kontrolle der ADHS Symptome angewendet werden können, z. B. ADHS Medikamente rezeptfrei mit kurzer, mittlerer und längerer Tageswirkdauer. Die meisten davon eignen sich für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene.

ADHS Medikamente kaufen: Stimulanzien

Seit vielen Jahren wird zur Behandlung der ADHS eine Gruppe von Medikamenten eingesetzt, die Psychostimulanzien oder einfach Stimulanzien genannt wird. Diese Arzneimittel helfen, die Aufmerksamkeit zu konzentrieren und störende Faktoren erfolgreich zu ignorieren. Die Psychostimulanzien wirken effektiv bei 70-80% der Patienten.

Zur Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung werden folgende Stimulanzien angewendet:

  • Adderall oder Adderall XR
  • Dexamfetamin (Dexedrine)
  • Dexmethylphenidat (Focalin)
  • Methylphenidat (Ritalin)
  • Lisdexamfetamin (Vyvanse)

Die Stimulanzien bei ADHS haben eine kurze und lange Wirkungsdauer. Stimulanzien mit kurzer Wirkdauer sollten 2-3 mal täglich eingenommen werden. ADHS Medikamente, die von 8 bis 12 Stunden wirken, sollten nur einmal angewendet werden.

ADHS Tabletten mit langer Wirkungsdauer werden häufiger verordnet, da die Patienten mit ADHS oft vergessen, die Tabletten einzunehmen. Es ist viel einfacher und bequemer, eine Tablette einmal täglich einzusetzen.

In solchen Fällen darf man nicht ADHS Medikamente kaufen:

  • bei einer Herzerkrankung;
  • beim Bluthochdruck;
  • falls einer Hyperthyreose;
  • wenn der Patient an einem Glaukom leidet;
  • im Fall von Angststörungen;
  • bei dem Drogenmissbrauch in der Vorgeschichte.

Bei unserer Apotheke kann man ohne Rezept Adderall kaufen.

Nicht stimulierende ADHS Medikamente rezeptfrei

Strattera ist das einzige nicht stimulierende Arzneimittel, das von der FDA für die Behandlung der ADHS Symptome zugelassen ist. Es eignet sich für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.

Strattera wirkt länger als Stimulanzien. Die Wirkung hält mehr als 24 Stunden an und ist daher eine gute Variante für diejenigen, die Probleme haben, morgens aufzustehen.
Strattera verfügt über einige antidepressive Eigenschaften und helft auch gut bei Angstgefühlen oder Depressionen. Es verschlimmert Tick oder Tourette-Syndrom nicht. Strattera ist jedoch nicht so effektiv wie Stimulanzien.

Andere Behandlungsmöglichkeiten

Wenn die Stimulanzien und nicht stimulierende ADHS Medikamente nicht helfen oder schlecht verträglich sind, können auch andere Arzneimittel verschrieben werden.

Blutdrucksenkende Medikamente bei ADHS: Einige Blutdruckmedikamente werden zur Behandlung von ADHS eingesetzt, wie zum Beispiel Clonidin (Catapres) und Guanfacin (Tenex). Diese Präparate können bei der Hyperaktivität, Impulsivität und Aggression wirksam sein. Sie beseitigen aber das Aufmerksamkeitsdefizit nicht.

Antidepressiva bei ADHS: Für die Patienten, die an ADHS und Depressionen leiden, können bestimmte Antidepressiva verschrieben werden, die auf mehrere Neurotransmitter im Gehirn abzielen (Noradrenalin, Dopamin). Am häufigsten wird bei ADHS das Medikament Bupropion (Wellbutrin) verwendet.

Eine andere Option ist die Einnahme von trizyklischen Antidepressiva.

ADHS Medikamente Liste

ADHS Medikamente Nebenwirkungen

Medikamente gegen ADHS haben manchmal Nebenwirkungen, die gewöhnlich in den frühen Behandlungsstadien in leichter oder mittelschwerer Form auftreten.

Mögliche ADHS Medikamente Nebenwirkungen:

  • Appetitverlust/Gewichtsverlust;
  • Schlafstörungen;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Bauchschmerzen.

Um diese Nebenwirkungen zu erleichtern, sollten die Dosen bzw. die Zeit der Anwendung geändert werden oder ein anderes Medikament verschrieben werden. Besprechen Sie immer mit Ihrem Arzt die Änderungen des Behandlungsschemas.

Wie werden ADHS Medikamente rezeptfrei angewendet?

ADHS Tabletten sollten zweckgemäß eingesetzt werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt. Hier sind unsere Empfehlungen für eine sichere Einnahme der ADHS Medikamente rezeptfrei:

  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage.
  • Seien Sie geduldig. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie Ergebnisse sehen.
  • Beginnen Sie die Behandlung mit einer niedrigen wirksamen Dosis.
  • Halten Sie die Effekte unter Kontrolle. Achten Sie besonders auf die Wirkung, die das Arzneimittel auf Ihre Emotionen und Verhalten oder Verhalten Ihres Kindes hat. Beachten Sie mögliche ADHS Medikamente Nebenwirkungen.
  • Die Einnahme des Arzneimittels sollte langsam abgebrochen werden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um die Dosis schrittweise zu reduzieren. Abruptes Absetzen der Behandlung kann zu unangenehmen Entzugserscheinungen führen, wie Depression, Kopfweh, Reizbarkeit und Müdigkeit.

Unter der Behandlung von ADHS versteht man nicht nur die Einnahme der Arzneimittel. Das ist auch ein gesunder Lebensstil, gesunder Schlaf, eine Psychotherapie und gute Laune.

Bevor ADHS Medikamente kaufen, wenden Sie sich an den Arzt. Die effektivsten ADHS Medikamente rezeptfrei finden Sie bei unserer Apotheke Europe-Pharm.


Quellen

  1. Thompson HJ, Demiris G, Rue T, Shatil E, Wilamowska K, Zaslavsky O, Reeder B. - Telemedicine Journal and E-health Date and Volume: 2011 Dec;17(10):794-800. Epub 2011 Oct 19.
  2. Welche ADHS Medikamente gibt es? Infoportal ADHS. URL: https://www.adhs.info
  3. Apotheken-Umschau.de: ADHS: Hilfe für Erwachsene
  4. S. V. Faraone, J. Biederman, C. P. Morley, T. J. Spencer: Effect of stimulants on height and weight: a review of the literature. In: Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry. Band 47, Nummer 9, September 2008, S. 994–1009
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise