klicken
icon_covid

Der AUSBRUCH DER CORONAVIRUS-KRANKHEIT HAT KEINE GROSSEN AUSWIRKUNGEN AUF DIE ARBEIT VON EUROPE-PHARM. Je nach der Region kann es jedoch zu leichten Versandverzögerungen kommen.

Gesundheit

Welches ADHS-Medikament ist in Deutschland am besten zu kaufen?

Adderall_vs_Ritalin-ALT_BIG_IMG
  • teilen

Lesedauer: 6 min.

Laut Statistik leidet in Deutschland ca. 4,1 Prozent der Kinder und Jugendlichen im Alter von 3 bis 17 Jahren unter ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung). Dabei sind die Jungen etwa viermal häufiger davon betroffen als die Mädchen. ADHS ist nicht nur die Erkrankung der Kinder und Jugendlichen. Bei etwa 60% der Betroffenen bleiben die Symptome von ADHS auch im Erwachsenenalter bestehen. Den Menschen mit ADHS fällt es schwer, sich zu konzentrieren und ihre Impulse zu kontrollieren. Sie sind hyperaktiv und aufgeregt.

Zur Behandlung von ADHS werden häufig Stimulanzien verschieden. Zwei beliebte Medikamente sind Adderall und Ritalin. Diese Medikamente verbessern die Konzentrationsfähigkeit. Sie reduzieren auch das impulsive Verhalten, was ein weiteres Anzeichen für diese Störung ist.

Adderall und Ritalin wirken auf ähnliche Weise und haben auch die ähnlichen unerwünschten Wirkungen. Sie haben jedoch wichtige Unterschiede. Unten stellen wir fest, wodurch sich beide Präparate unterscheiden.

adderall-preis

Was ist Adderall?

Adderall ist eine rezeptpflichtige Arznei, die zwei Wirkstoffe enthält: Amphetamin und Dextroamphetamin. Es gehört zu Stimulanzien und wird am häufigsten zur Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) und Narkolepsie angewendet.

Adderall® ist in den Vereinigten Staaten sehr beliegt. Zugelassen wurde es hier im Jahre 1996. In den USA gibt es in Form von Tabletten und Retardkapseln unter Handelnsnamen Adderall® und Adderall® XR im Handel. In Deutschland werden zur ADHS-Behandlung meistens statt Adderall Ritalin oder Medikinet verschrieben. Beide Präparate enthalten die wirkende Substanz Methylphenidat.

ritalin

Was ist Ritalin?

Ritalin ist ein Handelsname von Methyphenidat, dem am häufigsten verschriebenen Medikament gegen ADHS. Obwohl Methylphenidat kein Amphetamin ist, ist es ein Stimulans. Methylphenidat wurde 1956 synthetisiert.

Ritalin ist zur Anwendung bei Patienten ab 6 Jahren zugelassen. In einigen Fällen kann es für Kinder unter 6 Jahren mit ADHS verschrieben werden.

Was ist der Unterschied zwischen Adderall und Ritalin?

Ritalin und Adderall haben dieselben Anwendungsgebiete. Beide Arzneimittel werden bei Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung und Narkolepsie eingesetzt. Off-label wird Adderall gegen Schlafzyklusstörungen verordnet. Ritalin kann zur Behandlung des posturalen Tachykardiesyndroms und behandlungsresistenter Fälle von Lethargie eingesetzt werden. Ritalin kann auch im Fall von einer Abhängigkeit von Methamphetamin in Frage kommen.

Adderall und Ritalin gehören zu Psychostimulanzien. Ihr Wirkungsmechanismus ist ähnlich und besteht in der Erhöhung der Menge an Dopamin und Noradrenalin zwischen den Synapsen im Gehirn.

Die Wirkung von Ritalin tritt schneller ein. Im Vergleich zu Adderall wird eine maximale Wirksamkeit von Ritalin schneller. Die Medikamente unterscheiden sich auch in Wirkdauer. Adderall wirkt vier bis sechs Stunden, während die Wirkdauer von Ritalin nur zwei bis drei Stunden beträgt.

Betrachten Sie die Tabelle unten, um ADDERALL und Ritalin zu vergleichen.

  ADDERALL RITALIN
Freiname Amphetamin / Dextroamphetamin Methylphenidat
Ist ein Generikum zugänglich? Ja Ja
Anwendungsbereich
  • ADHS
  • Narkolepsie
  • ADHS
  • Narkolepsie
Darreichungsform Tabletten und Kapseln Tabletten und Kapseln
Dosierung
  • Adderall Tabletten: 5 mg; 7,5 mg; 10 mg; 20 mg; 30 mg
  • Adderall XR (Kapseln): 5 mg; 10 mg; 15 mg; 20 mg; 25 mg; 30 mg
  • Ritalin Tabletten: 5 mg; 10 mg; 20 mg
  • Ritalin LA (Kapseln): 10 mg; 20 mg; 30 mg; 40 mg; 60 mg
  • Ritalin SR (Tabletten): 20 mg
Anwendungsdauer langfristig langfristig
Aufbewahrung Raumtemperatur (20-25 Grad Celsius) Raumtemperatur (20-25 Grad Celsius)
Erkrankungen oder Beschwerden, die vor der Einnahme mit dem Arzt besprochen werden sollten
  • fortgeschrittene Arteriosklerose
  • Herzerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Hyperthyreose
  • Drogenmissbrauch in der Vorgeschichte
  • Erregungszustand in der Vorgeschichte
  • Schwangerschaft
  • Unruhe, Angst oder Anspannung
  • Glaukom
  • motorische Tics oder Tourette-Syndrom
  • Schwangerschaft
Medikamente, die Wechselwirkungen verursachen können
  • MAO-Hemmer
  • Diabetes-Medikamente
  • Lithium
  • Phenothiazine
  • Antidepressiva
  • Antihistaminika
  • Medikamente gegen Bluthochdruck
  • Alkalisierungsmittel, wie Natriumcarbonat
  • MAO-Hemmer
  • Medikamente gegen Bluthochdruck
  • Antikoagulantien
  • Antikonvulsiva
  • Antidepressiva

Adderall vs Ritalin: Gibt es der Unterschied in Darreichungsformen?

Adderall ist in Form von Retardkapseln und Tabletten erhältlich. Die Tabletten sollten normalerweise 2-3 mal täglich im Abstand von 4-6 Stunden eingenommen werden. Für die Kinder ab 6 Jahren liegt die Dosis bei 5 mg ein- oder zweimal täglich und kann jede Woche in Schritten von 5 mg erhöht werden. Die Dosis überschreitet in der Regel 30 mg nicht. Die Retardkapseln werden einmal täglich morgens eingenommen. Erwachsene, die die Kapsel einnehmen, erhalten normalerweise eine Dosis von 20 mg pro Tag, während Kinder und Jugendliche normalerweise mit 10 mg pro Tag beginnen, bevor die Dosis erhöht wird.

Ritalin wird in Form von Tabletten, Hartkapseln mit sofortiger Wirkstofffreisetzung, Hartkapseln mit verzögerter Wirkstofffreisetzung und Retardtabletten produziert.

Adderall vs Ritalin: Medikamente mit Nebenwirkungen

Da beide Medikamente auf ähnliche Weise wirken, verursachen diese Medikamente ähnliche Nebeneffekte.

Zu den häufigen Nebenwirkungen beider Arzneimittel gehören Schlafstörung, Appetitverlust, Mundtrockenheit, Angst, Schwindel, Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Pulsbeschleunigung.

Ritalin und Adderall können jedoch auch signifikante Nebenwirkungen haben, wie Abhängigkeit, Herzrhythmusstörungen, Psychose, Raynaud-Syndrom, Wachstumsstörungen bei Kindern.

Laut den Autoren einer Metaanalyse von 2018 wirkt Ritalin am besten bei Kindern oder Jugendlichen mit ADHS. Bei Erwachsenen mit ADHS sind die Amphetamine wie Adderall effektiver. Diese Metaanalyse berücksichtigte die Wirksamkeit jedes Arzneimittels zur Behandlung der ADHS-Symptome sowie deren Sicherheit.
Die Autoren stellten jedoch fest, dass dringend mehr Forschung erforderlich ist, um die Langzeitwirkungen beider Medikamente zu bewerten.

Wie und wo kann man Ritalin und Adderall kaufen?

Indem wir Ritalin vs Adderall vergleichen, wird Ritalin häufiger als Adderall in Deutschland verschrieben. Ritalin unterliegt der Verschreibungspflichtig und dem Betäubungsmittelgesetz. Seine Verordnung erfolgt nur auf einem speziellen Medikamentenrezept.

Deutschlandweit fällt auch das Medikament Adderall unter das Betäubungsmittelgesetz und ist nur mit Zulassung von einem Arzt legal in einer Vor-Ort-Apotheke erhältlich. Dies bedeutet, dass Sie nur mit einem vom Arzt gültigen Rezept Adderall kaufen können.

Adderall und Ritalin sind Markenpräparate, die auch als Generika erhältlich sind. Generika kosten normalerweise weniger als Originalpräparate.

Viele Menschen möchten jedoch sowohl Ritalin als auch Adderall rezeptfrei kaufen. Hierbei ist Vorsicht geboten, da beide Präparate unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Bestellen Sie ihre Medikamente gegen ADHS nur bei lizenzierten bzw. seriösen Internetapotheken mit einem Online-Rezept.

Was ist also besser: Ritalin vs Adderall? Ritalin und Adderall gelten als wirksame und im Allgemeinen sichere Medikamente, wenn eine Person sie gemäß den Anweisungen eines Arztes einnimmt. Die langfristige Wirkungen der Einnahme von Stimulanzien sind jedoch weniger bekannt.

Der Patient, der Stimulanzien einnimmt, sollte sich regelmäßig von einem Arzt untersuchen lassen. Der Arzt kann helfen, die Nebenwirkungen zu minimieren und festzustellen, ob die aktuelle Dosierung noch angemessen ist.


Einzelnachweise

  1. Kolar, Dusan et al. “Treatment of adults with attention-deficit/hyperactivity disorder.” Neuropsychiatric disease and treatment (Apr. 2008) 
  2. Zahl der ADHS-Diagnosen laut AOK-Statistik leicht rückläufig
  3. Beipackzettel zu Ritalin 10mg Tabletten
  4. medicalnewstoday.com: Ritalin vs. Adderall: What's the difference?

Schon gewusst?

Laut Statistik leidet in Deutschland ca. 4,1 Prozent der Kinder und Jugendlichen im Alter von 3 bis 17 Jahren unter ADHS.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Bewertung:

Recent_comments_to_article

Mehr interessante Beiträge unten

Für Männer

2021-07-14

Potenzmittel online kaufen

buy-ed-pills-online-ALT_SMALL_IMG

Heutzutage können Sie fast alles übers Internet bestellen, ohne das Haus zu verlassen. Die Medikamente gegen erektile Dysfunktion (Potenzmittel) sind hier keine Ausnahme. Die Potenzmittel sind eine der am meistens verkauften Gruppe der Medikamente im Internet. Und dies ist nicht ohne Gründe. Erektile Dysfunktion oder Impotenz ist eines der großen Übel des Menschen um die Jahrhundertwende. Das ist natürlich ein Problem, das schon seit vielen Jahren existiert... Aber in den letzten Jahrzehnten ist es nur noch schlimmer geworden. Vor allem wegen unseres Lebenstempos und unseres Lebensstils fällt es vielen Männern schwer, ihre Libido im Griff zu halten.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Gesundheit

2021-07-01

Wie mit dem Rauchen aufhören?

Wie mit dem Rauchen aufhören?-ALT_SMALL_IMG

Mit dem Rauchen aufzuhören, fällt dennoch vielen Rauchern sehr schwer. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie mit dem Rauchen aufhören können. Hier finden Sie auch 10 Tipps, mit denen das Aufhören klappt.

verfasst von Paul Neumann

weiter lesen

Gesundheit

2021-06-25

Tramadol Hersteller

Tramadol Hersteller-ALT_SMALL_IMG

Tramadol (Handelsname Tramal) ist ein sogenanntes schwach wirksames Opioid. Tramadol wird als Schmerzmittel verwendet, meistens dann, wenn klassische Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Diclоfenac nicht mehr ausreichen oder nicht mehr stark genug sind, um mäßig starke bis starke Schmerzen zu lindern

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2021-04-16

Wo kann man Viagra ohne Arztrezept kaufen?

viagra-without-prescription-ALT_SMALL_IMG

Erektile Dysfunktion (ED) ist ein zunehmend häufiges Problem bei Männern auf der ganzen Welt. Laut einer Studie leiden allein in Deutschland mehr als 4 Millionen Männer unter ED. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Männer auf die Medikamente wie Viagra (Sildenafil) zurückgreifen. Kann man Viagra ohne Arztrezept kaufen? Lesen Sie weiter unten, um die Antwort auf diese Frage zu erfahren.

verfasst von Lukas Richter

weiter lesen

Für Männer

2021-03-10

Was ist besser? Kamagra Pille oder Oral Jelly?

Kamagra_or_KamagraOralJelly-ALT_SMALL_IMG

Die erektile Dysfunktion kann aufgrund von psychischen und physischen Faktoren auftreten, die den normalen Prozess zur Erreichung einer Erektion stören. Kamagra, eine generische Version von Viagra, wirkt auf physiologischer Ebene bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern. Es wird in Indien produziert und unterscheiden sich kaum von Viagra. Zwei beliebtesten Darreichungsformen von diesem Potenzmittel sind Tabletten und Gel.

verfasst von Jonas Meyer

weiter lesen
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise