klicken
Bestellstatus prüfen

Adderall kaufen

Adderall kaufen deutsch

Artikel Adderall

Verfügbarkeit: auf Lager

Produktdetails

Handelsname: Adderall (Generika)
Wirstoff: Levoamphetamin, Dextroamphetamin
Dosierung: 30mg
Arzneiform: Tabletten
Anwendung: ADHS, Narkolepsie

Adderall

Dosage: 30 mg

Artikel
Dosierung
Menge
Per 1 Stück
Preis
Bestellen
Adderall
30 mg
30 Tabletten
€ 3.30
€ 99.00
Kaufen-Button Bestellen-Button
Adderall
30 mg
60 Tabletten
€ 2.83
€ 170.00
Kaufen-Button Bestellen-Button
Adderall
30 mg
90 Tabletten
€ 2.33
€ 210.00
Kaufen-Button Bestellen-Button
Adderall
30 mg
120 Tabletten
€ 2.00
€ 240.00
Kaufen-Button Bestellen-Button

Was ist Adderall?

Adderall ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (Abk. ADHS) und der Narkolepsie. Das Medikament Adderall stellt eine Kombination von Amphetamin (Levoamphetamin) und Dextroamphetamin dar. Das sind Stimulanzien des Zentralnervensystems. Dank der Anwendung von Adderall kann man sich auf etwas konzentrieren, aufmerksam sein und sein Verhalten kontrollieren. In Deutschland ist Adderall rezeptfrei bei der Online-Apotheke Europe-Pharm erhältlich. Die Lieferung geht nach Österreich, in die Schweiz und alle Länder der EU.

Das Medikament erhöht die Aktivität der chemischen Substanzen Dopamin und Noradrenalin (Norepinephrin) im Gehirn laut dem US-Institut für Drogenmissbrauch NIDA. Adderall stimuliert größtenteils das sympathische Nervensystem, das für die Kampf-oder-Flucht-Reaktion verantwortlich ist, wie zum Beispiel Pupillenerweiterung, Erhöhung des Blutdruckes oder der Herzfrequenz, verstärktes Schwitzen.

Das Medikament Adderall kann die Konzentrationsfähigkeit bei Personen mit Unaufmerksamkeits-ADHS steigern, die Impulsivität und das hyperaktive Verhalten hemmen.

Die American Academy of Pediatrics (AAP) empfiehlt die Verhaltenstherapie vor der Anwendung des Medikamentes bei Kindern unter 6 Jahren. Bei Kindern von 6 bis 11 sollte eine Verhaltenstherapie und/ oder Medikamente gegen ADHS, vorzugsweise beide Methoden, eingesetzt werden, so die AAP. Das National Institute of Mental Health hält die Anwendung von Adderall, Strattera etc. mit einer Verhaltenstherapie für die beste Methode der ADHS-Behandlung.

Ursprünglich wurde das Medikament Adderall zur Behandlung der Narkolepsie entwickelt. Es soll nicht zur Behandlung der Müdigkeit oder schlafbezogener Probleme ohne Absprache mit dem Arzt verwendet werden.

Adderall Wirkung

Der Wirkmechanismus des Medikamentes besteht in der Verstärkung der Freisetzung der Monoamine (unter anderem Adrenalin und Noradrenalin) im synaptischen Spalt sowie in der Hemmung der Monoaminooxydase sowohl im Zentralnervensystem als auch im peripheren Nervensystem. Dies führt zur Verstärkung der Erregungsprozesse im Zentralnervensystem. Zur Folge fühlt man sich munter, hat eine gesteigerte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit sowie eine bessere Laune. Aus diesem Grund findet das Medikament Adderall Anwendung in vielen Ländern (USA, Kanada, Großbritannien) zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung oder der Narkolepsie. In den USA wird es eigentlich am häufigsten zu diesem Zweck verwendet.

Adderall Dosierung

Adderall kaufen kann man als Tabletten oder Kapseln mit verlängerter Wirkstofffreisetzung (Adderall XR). Das Medikament ist in zahlreichen Dosierungen erhältlich: Von 5mg bis zu 30mg. Bei der Apotheke Europe-Pharm Deutschland können Sie momentan nur 30mg-Tabletten Adderall kaufen.

Die verschriebene Dosierung hängt von der Ausgeprägtheit der Symptome ab. Normalerweise beginnt die Behandlung mit einer geringen Dosierung. Allmählich kann die Dosierung erhöht werden.

Adderall als Tabletten wird 2-3mal alle 4-6 Stunden täglich eingenommen, Kapseln mit verlängerter Wirkstofffreisetzung werden normalerweise einmal täglich eingenommen.

Wie bei allen Medikamenten sollen Sie bei der Anwendung von Adderall ganz genau den Anweisungen des Arztes folgen.

Adderall kann mit oder ohne Mahlzeiten oral eingenommen werden. Die erste Dosis wird morgens eingenommen, die Einnahme erfolgt zur selben Zeit jeden Tag für bessere Ergebnisse. Um die Tablette zu schlucken brauchen Sie ein Glas stilles Wasser. Unzerkaut sollen Sie das Medikament einnehmen.

Die optimale Dosierung variiert von Patient zu Patient. Sie hängt nicht vom Alter oder Körpergewicht ab, sondern davon, wie die Person die Behandlung verträgt. Der Arzt kann die tägliche Dosis von 5mg verordnen und schrittweise erhöhen, bis das beste therapeutische Ergebnis erreicht wird, sodass die Besserung ohne Nebenwirkungen eintritt.

Kinder von 6-12 Jahren sollen nicht mehr als 30mg einmal täglich anwenden. Nur in seltenen Fällen benötigen manche Patienten die Dosierung von 40mg täglich.

Eine dauerhafte Anwendung einer hohen Dosierung zeigt sich in Entzugssymptomen wie Erschöpfung, Depression, Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Psychosen, Persönlichkeitsveränderungen.

Die vom Arzt verordnete Dosis soll nicht übersteigert werden. Wenn Sie zu viel eingenommen haben, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt.

Während der Behandlung kann der Arzt Sie von Zeit zu Zeit bitten, mit der Einnahme des Medikamentes Adderall aufzuhören, um ADHS-Symptome zu prüfen, Vitaldaten wie Blut, Blutdruck, Herz zu kontrollieren, das Gewicht und die Größe zu bewerten. Findet der Arzt Probleme, dann soll Adderall abgesetzt werden.

Manche Patienten berichten, dass die Wirkung von Adderall bei einer dauerhaften Anwendung nachlässt. Fällt es Ihnen auf, dass die verschriebene Dosierung nicht mehr wirkt, kontaktieren Sie Ihren Arzt. Sie können bei Europe-Pharm Deutschland selbstverständlich rezeptfrei Adderall kaufen. Allerdings wäre es vernünftig, sich zuerst ärztlich beraten zu lassen.

Off-Label-Use des Medikamentes Adderall

Wegen der pharmakologischen Wirkung wird Adderall in den USA häufig von den Studierenden verwendet sowie von den Schülern zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit und Verbesserung des Gedächtnisses.

Oft wird Adderall von Frauen verwendet, um das Gewicht zu reduzieren. Frauen verwenden Adderall auch wegen seiner häufigen Nebenwirkung, die darin besteht, dass das Präparat den Appetit hemmt.

Das Medikament Adderall wird auch oft im Cybersport verwendet, um geistige Lesitungen und das Reaktionsvermögen zu steigern.

Das Medikament Adderall wird oft von Medienpersönlichkeiten zur Steigerung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeiten missbraucht.

Adderall Nebenwirkungen

Die Arzneistoffe Amphetamin und Dextroamphetamin können Nebenwirkungen auslösen, darunter sind:

  • Nervosität,
  • Unruhe,
  • Einschlafstörungen,
  • Schlafstörungen,
  • unkontrolliertes Zittern eines Körperteils,
  • Kopfschmerzen,
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes,
  • Mundtrockenheit,
  • Magenschmerzen,
  • Schwindel,
  • Brechreiz,
  • Diarrhoe,
  • Verstopfung,
  • Appetitlosigkeit,
  • Gewichtsverlust.

Einige Nebenwirkungen von Adderall können sehr seriös sein. Wenn Sie eine der unten aufgezählten Nebenwirkungen erleben, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt:

  • Herzrasen,
  • Atemnot,
  • Brustschmerzen,
  • exzessive Müdigkeit,
  • Sprachprobleme,
  • langsames Sprechen,
  • Schwindel und Ohnmacht,
  • Schwäche oder Taubheitsgefühl im Arm oder im Bein,
  • Krampfanfälle,
  • Tic-Störungen,
  • Paranoia,
  • Halluzinationen (Wahrnehmung von Dingen oder Stimmen, die es nicht gibt),
  • aggressives Verhalten,
  • Sehstörungen, verschwommenes Sehen,
  • Fieber,
  • Blasenbildung auf der Haut,
  • schuppige Haut,
  • Hautausschlag,
  • Nesselsucht,
  • Juckreiz,
  • Anschwellung der Augen, des Gesichtes, der Zunge oder des Halses,
  • Schluckprobleme,
  • Heiserkeit.

Medizinische Info

Wer soll nicht Adderall kaufen und anwenden: Gegenanzeigen

Adderall eignet sich nicht für alle. Es soll nicht von Patienten mit (erlittenem) Glaukom, starken Angststörungen oder Agitiertheit, Tic-Störungen oder Tourette-Syndrom eingenommen werden. Die Stimulanzien können einen plötzlichen Tod bei Patienten mit einem angeborenen Herzfehler oder seriösen Herzerkrankungen auslösen. Daher soll man den Arzt über alle Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, koronare Herzkrankheit oder den Herzinfarkt informieren.

Besondere Vorsicht geboten bei Patienten mit Bluthochdruck, psychischen Erkranungen, der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit oder Krampfanfällen.

Ältere Patienten (65+) sollen in aller Regel das Medikament Adderall nicht anwenden, weil es bestimmte Risiken für diese Altersgruppe gibt.

Einige Wechselwirkungen können gefährlich sein. Das betrifft in erster Linie die Einnahme eines Antidepressivums aus der Gruppe MAO-Hemmer in den letzten 2 Wochen.

Adderall und Kinder

Für Kinder mit ADHS kann Adderall als ein Teil der Therapie betrachtet werden. ADHS soll im Laufe von mehreren Tests diagnostiziert werden, um andere Verhaltensstörungen auszuschließen. Andere Behandlungsmaßnahmen umfassen psychologische, erzieherische und soziale Aspekte – eine medikamentöse Therapie ist nicht immer erforderlich.

Merken Sie sich: Adderall gegen ADHS eignet sich für Kinder ab 3 Jahren, Adderall XR eignet sich für Kinder ab 6 Jahren. Für Kinder mit der Narkolepsie ist das Medikament Adderall ab dem 12. Lebensjahr zugelassen.

Adderall ist nicht für die Anwendung bei Kindern vorgesehen, bei denen Symptome auftreten, die auf Umweltfaktoren zurückzuführen sind, oder die Symptome aufweisen, die auf andere psychiatrische Störungen wie Psychosen hindeuten.

Es gibt Beweise, dass Adderall das Wachstum oder die Gewichtszunahme der Kinder verlangsamen kann, daher soll die Behandlung von Kindern ständig vom Arzt überwacht werden.

Macht Adderall süchtig?

Obwohl dieses Arzneimittel wirksam ist, soll man beachten, dass es körperlich und seelisch abhängig machen kann. Daher soll es ausschließlich unter der ärztlichen Kontrolle verwendet werden.

Nach der Anwendung von Adderall kommt es zu einer Euphorie, Depersonalisierung, Halluzinationen, Panikattacken und letzten Endes zur Abschwächung des Gedächtnisses und Einschränkung der Leistungsfähigkeit.

Die Anwendung von zu viel Adderall kann eine Sucht verursachen. Personen, die Adderall einnehmen, sollen die verschriebene Dosierung nicht überschreiten. Keinesfalls soll das Arzneimittel länger eingenommen werden, als der Arzt es verordnete.

Ein plötzlicher Abbruch der Behandlung kann eine Depression, Erschöpfung oder Schlafprobleme auslösen.

Wird Adderall wie es vom Arzt verschrieben eingenommen, so ist das Risiko für eine Sucht sehr gering. Wenn das Medikament aber missbraucht oder zur Erreichung der Euphorie eingenommen wird, dann ist das Risiko für die Entstehung einer Sucht sehr hoch.

Es gibt Berichte von Einzelpersonen, die Adderall verwenden und Alkohol trinken, um die Auswirkungen von Alkohol zu dämpfen. Sie haben das Gefühl, dass sie nicht so betrunken werden. Einzelpersonen können bei der Einnahme von Adderall jedoch mehr Alkohol trinken, was zu schweren negativen Wirkungen bis hin zum Tod durch Alkoholvergiftung führen kann.

Adderall Überdosis und Missbrauch

Der ständige Missbrauch zeichnet sich durch schwere Hautausschläge, Schlaflosigkeit, Gereiztheit und Persönlichkeitsveränderungen aus. Das stärkste Symptom des Missbrauchs ist eine Psychose, die sich laut dem Bericht der FDA von der Schizophrenie kaum unterscheidet.

Eine Überdosis zeichet sich durch solche Symptome aus: Unruhe, Tremor, Verwirrung, Halluzinationen, Panik. Nach solcher Stimulation des Zentralnervensystems erlebt man eine Erschöpfung, eine Depression, oft mit kardiovaskulären Symptomen oder Beschwerden seitens des Magen-Darm-Traktes.

Diese Beschreibung des Medikamentes Adderall auf deutsch dient nur den Informationszwecken und kann als eine Anleitung zur Behandlung nicht betrachtet werden. Bei Europe-Pharm Deutschland können Sie rezeptfrei Adderall kaufen. Wir empfehlen nachdrücklich, zuerst mit einem Arzt zu sprechen!


Quellen

  1. Dextroamphetamine and Amphetamine: MedlinePlus Drug Information. URL: medlineplus.gov
  2. Eintrag zu Adderall im Fachportal Chemie.de. URL: www.chemie.de
  3. Heal DJ, Smith SL, Gosden J, Nutt DJ (June 2013). "Amphetamine, past and present – a pharmacological and clinical perspective". J. Psychopharmacol. 27 (6): 479–496.
  4. Howell, L (2008). "Monoamine transporters and psychostimulant addiction". Biochemical Pharmacology. 75 (1): 196–217.
Stationäre Apotheken
Apothekenvergleich
Stationäre Apotheken Öffnungszeiten Telefon
Die Dorotheen Apotheke
Potsdamer Chaussee 80,
14129 Berlin
Folgende Geschäftszeiten
Montag 08:30–20:00
Dienstag 08:30–20:00
Mittwoch 08:30–20:00
Donnerstag 08:30–20:00
Freitag 08:30–20:00
Samstag 08:00–14:00
Sonntag geschlossen
Zwischen den Feiertagen geschlossen
030 8039579
Apotheke im Hauptbahnhof
B-Ebene, Im Hauptbahnhof,
60329 Frankfurt/M.
Folgende Geschäftszeiten
Montag 06:30–21:00
Dienstag 06:30–21:00
Mittwoch 06:30–21:00
Donnerstag 06:30–21:00
Freitag 06:30–21:00
Samstag 08:00–21:00
Sonntag 09:00–20:00
Zwischen den Feiertagen geschlossen
069 233047
Rathaus Apotheke
Marienplatz 8,
80331 München
Folgende Geschäftszeiten
Montag 09:00–20:00
Dienstag 09:00–20:00
Mittwoch 09:00–20:00
Donnerstag 09:00–20:00
Freitag 09:00–20:00
Samstag 09:00–20:00
Sonntag geschlossen
Zwischen den Feiertagen geschlossen
089 553520
Pazzawa-Apotheke
Holzmannstraße 52,
94036 Passau
Folgende Geschäftszeiten
Montag 07:00–20:00
Dienstag 07:00–20:00
Mittwoch 07:00–20:00
Donnerstag 07:00–20:00
Freitag 07:00–20:00
Samstag 07:00–20:00
Sonntag geschlossen
Zwischen den Feiertagen geschlossen
0851 9665707
Apotheke am Südtor
Am Südtor 4,
14774 Brandenburg an der Havel
Folgende Öffnungszeiten
Montag 08:00–18:00
Dienstag 08:00–18:00
Mittwoch 08:00–18:00
Donnerstag 08:00–18:00
Freitag 08:00–18:00
Samstag 08:00–12:00
Sonntag geschlossen
Zwischen den Feiertagen geschlossen
03381 801282
Kronen Apotheke
Markt 8,
01328 Dresden
Folgende Öffnungszeiten
Montag 08:30–18:30
Dienstag 08:30–18:30
Mittwoch 08:30–18:30
Donnerstag 08:30–18:30
Freitag 08:30–18:30
Samstag 09:00–12:00
Sonntag geschlossen
Zwischen den Feiertagen geschlossen
0351 2640063
Laurentius Apotheke
Roermonder Str. 319,
52072 Aachen
Folgende Geschäftszeiten
Montag 08:30–13:00, 15:00–18:30
Dienstag 08:30–13:00, 15:00–18:30
Mittwoch 08:30–13:00, 15:00–18:30
Donnerstag 08:30–13:00, 15:00–18:30
Freitag 08:30–13:00, 15:00–18:30
Samstag 08:30–13:00
Sonntag geschlossen
Zwischen den Feiertagen geschlossen
0241 12809
Vertrauen
Garantie
Datenschutz DSGVO
Datenschutz DSGVO
Telefon Symbol
Haben Sie Fragen?
Zur Verbesserung unseres Angebotes werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzhinweise