Frauengesundheit

20 Februar 2014 um 8:25


Wozu dient Viagra für Frauen?

Wozu dient Viagra für Frauen?

Rund 40 Prozent aller Frauen weltweit leiden an den sexuellen Störungen. Diese Störungen haben verschiedene Ursachen. Sie werden als Folgen der somatischen Erkrankungen betrachtet, meistens liegen sie an den psychologischen Problemen.

Zu den Symptomen der sexuellen Störungen bei Frauen gehören sexuelle Lustlosigkeit, Orgasmusunfähigkeit, Scheidentrockenheit. Bei der sexuellen Erregung sowohl bei Männern als auch bei Frauen fließt das Blut zu den Geschlechtsorganen. Die Klitoris und Schamlippen werden durchblutet und größer (vgl. mit der Erektion beim Mann), die Scheide wird befeuchtet, die Muskeln um den Scheideneingang entspannen sich, damit sich der Penis leicht einführen lässt.

Frauen mit Erregungsproblemen empfinden Lust, aber ihre Geschlechtsteile reagieren kaum auf die sexuelle Stimulation. Zur Folge wird der Geschlechtsverkehr schmerzhaft oder sogar unmöglich. Die Ursachen für Sexualstörungen liegen in Bluthochdruck, Diabetes, Geschlechtsinfektionen, Allergie auf Kontrazeptiva, Depressionen, Angstzuständen sowie der Einnahme der Blutdruckmedikamente. Andere Faktoren der Sexualstörungen sind somatische, hormonelle und psychische Veränderungen während oder nach der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit. 5 – 10 Prozent aller Frauen hatten nie einen Orgasmus bei unterschiedlichen Sexualpraktiken.

Das Arzneimittel mit dem wirksamen Bestandteil Sildenafil fördert den Blutfluss zu den Geschlechtsteilen. Der weibliche Körper reagiert deswegen besser auf die sexuelle Stimulierung. Dank Sildenafil im Präparat Viagra für Frauen werden die Empfindlichkeit und die Erregung gestärkt, so dass die Anwenderin ohne Schwierigkeiten einen Orgasmus beim Geschlechtsakt erreicht.

Viagra für Frauen ab 50

Laut an der Universität Boston durchgeführten Studien kann Original Viagra für Frauen in den Wechseljahren nützlich sein sowie für Patientinnen, die eine Eierstockentfernung-OP hinter sich haben. In beiden Patientengruppen wird eine Minderung der weiblichen Geschlechtshormone beobachtet. Dies führt zur Herabsetzung der Empfindlichkeit und vaginalen Trockenheit. Dr. Jeniffer Berman machte Untersuchungen an 17 weiblichen Probanden in den Wechseljahren und nach der erwähnten Operation. Jede Frau nahm entweder Viagra oder ein Placebo ein. Nach 3 Monaten sind Viagra-Anwenderinnen auf ein Placebo umgestiegen, und Placebo-Anwenderinnen bekamen Viagra verordnet. Dabei wussten die Ärzte, die die Gesundheitswerte der Probandinnen kontrollierten, nicht, ob Frauen Viagra oder ein Placebo bekamen. Viagra steigerte NO-Werte im Körper. Zur Folge wurden die Geschlechtsorgane besser durchblutet. Die Probandinnen verzeichneten eine bessere Befeuchtung der Scheide, eine erhöhte Orgasmusfähigkeit sowie mehr Befriedigung beim Geschlechtsverkehr.

Viagra um schwanger zu werden

In den im Magazin „Human Reproduction“ veröffentlichten Ergebnissen der Studie wurde bestätigt, dass Viagra unfruchtbaren Frauen hilft, schwanger zu werden. Den 3 von 4 Frauen in den USA ist es gelungen, nach der Therapie mit Viagra schwanger zu werden. Allerdings raten Mediziner von der unkontrollierten Anwendung des Präparates ab. Die Einnahme von Viagra um schwanger zu werden ist nur bei der Patientengruppe mit der Verschmälerung der Gebärmutterschleimhaut sinnvoll, die für Fehlgeburten verantwortlich ist. Wie bekannt hilft Viagra den Männern bei erektiler Dysfunktion, indem es den Blutfluss zum Penis fördert. Die Ärzte sind der Meinung, dass es ebenso gut die Durchblutung in der Gebärmutter fördert. Dadurch wird die Gebärmutterschleimhaut verbessert, so dass die Chancen für eine normale Schwangerschaft steigen.

Laut der Angaben der US-Wissenschaftler haben 3 von 4 Frauen es geschafft, durch die Anwendung von Viagra schwanger zu werden. Der Einsatz von Viagra bei der Behandlung mancher Formen der weiblichen Unfruchtbarkeit wurde vom Reproduktologen Jeffrey Sher entwickelt und erfolgreich umgesetzt. J. Sher weist darauf hin, dass die Anwendung des Präparates mit Vorsicht erfolgen soll. Die Nebenwirkungen, eigentlich erhöhte NO-Werte in der Gebärmutter, können sowohl für die Mutter als auch für das Kind gefährlich sein. J. Sher behauptet, weitere Untersuchungen seien notwendig. Erst dann kann Viagra für Frauen als ein seriöses Mittel gegen Unfruchtbarkeit betrachtet werden.

Sexualstörungen bei Männern können mit den Potenzmitteln ohne Rezept aus dem Sortiment unserer Online Apotheke leicht behoben werden. Zu bescheidenen Preisen können Sie hier flüssiges Kamagra Oral Jelly kaufen, Viagra Generika oder Super Kamagra kaufen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um unser attraktives Angebot zu lernen!

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Emma Fischer

Emma ist seit 5 Jahren in der Pharmabranche tätig und schreibt für Europe-Pharm.com über Medikamente, Schlankheitsmittel und andere Nahrungsergänzungsmittel. Dieses Thema liegt ihr im Blut, weil ihr Vater ein erfahrener Therapeut ist. Emma ist sehr gesundheitsorientiert und zeigt großes Interesse für Themen Fitness und Gesundheit. Sie hat viele erfolgreiche Diäten hinter sich. D.h. Sie schreibt darüber, was sie selbst getestet hat. Sie reist gerne durch Europa und engagiert sich politisch.

Folgen Sie uns auf