Alles rund um Sex

04 Mai 2015 um 19:17


Haben reiche Menschen besseren Sex?

Haben reiche Menschen besseren Sex?

In diesem Beitrag betrachten wir, welche Bedeutung Sex für verschiedene Seiten des Lebens hat. Hilft Sex reich, erfolgreich und selbstbewusst werden? Genießen Reiche Sex besser als Arme?
Die sexuelle Aktivität des Menschen und sein Wohlstand stehen im direkten Zusammenhang.
Häufige sexuelle Kontakte und ein hohes Gehalt sind miteinander verbunden. Auf diese Schlussfolgerung kam der Wissenschaftler Nick Drydakis aus Deutschland. Er ist Autor der Studie über die Korrelation von Gehaltsniveau und Häufigkeit des Sexuallebens.
N. Dradakis analysierte die Daten, die er 2008 während einer großen soziologischen Umfrage in Griechenland sammelte. Es handelte sich um verschiedene Aspekte des Lebens und Verhaltens der Bevölkerung. Daran nahmen 7500 Probanden teil. Sie beantworteten zudem Fragen bezöglich der Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs. Unter anderem wurden der Gesundheitszustand, der emotionale Status sowie das Gehaltsniveau bewertet.
Es wurde festgestellt, dass das Gesamteinkommen jener Probanden, die vier Mal oder mehr pro Woche Sex haben, unabhängig von der sexuellen Orientierung, im Durchschnitt um 5 Prozent höher ist als das Einkommen der Menschen, die seltener Sex haben. Besonders ausgeprägt war der direkte Zusammenhang zwischen der Häufigkeit der sexuellen Kontakte und dem Gehaltsniveau in der Altersgruppe 26 — 50 Jahre. Außerdem erwiesen sich sexuell aktive Probanden als emotional stabil, kontaktfreudig und gegen Diabetes, Herzkreislauf-Erkrankungen und Arthritis weniger anfällig als die Personen, die nicht so häufig Sex haben. Wer genug Geld hat, kann sich Sex in jedem Alter leisten, zum Beispiel das Markenpotenzmittel Viagra kaufen, um vollwertigen Sex zu erleben. Es spielt eigentlich keine Rolle, ob sich der Mann Viagra leisten kann oder nicht. Denn es gibt eine preisgünstige Alternative zum Original: Man kann Kamagra kaufen und auch ein erfülltes Geschlechtsleben haben.
Der Wissenschaftler wies darauf hin, dass der festgestellte Zusammenhang daran liegt, dass Probleme im Privatleben zu Depressionen führen, die das Berufsleben beeinträchtigen. Andererseits macht ein hohes Gehaltsniveau die Menschen sexuell aktiver sowie attraktiver für mögliche Geschlechtspartner.

Inwieweit hängt die sexuelle Befriedigung der Frau vom Wohlstand ab?

Sex und Geld stehen nicht in einem direkten Zusammenhang. Wenig Geld im Haushalt wirkt auf die Frau beunruhigend. Das beeinträchtigt die Stimmung im Allgemeinen sowie die Lust auf Sex. Manchmal fehlt die Lust auf Sex überhaupt. Allerdings hängt alles von individuellen psychologischen Besonderheiten jeder Frau ab. Jemand übersteht finanzielle Schwierigkeiten ganz ruhig, während andere eine Tragödie daraus machen.
Eine andere Frage wäre, ob Sex und Geld einander stören oder einander ausgezeichnet ergänzen. Hier gibt es keine eindeutig richtige Antwort. Häufig verbessert der Wohlstand das Geschlechtsleben in der Partnerschaft: Partner ernähren sich gut, können sich eine gute Behandlung oder einen guten Urlaub leisten. All das wirkt auf die Qualität des Geschlechtslebens. Dabei sollte man aber ein Maßgefühl haben. Manchmal führt der Wohlstand zur Entstehung der schlechten Gewohnheiten, wie zum Beispiel Überessen, Alkoholmissbrauch, Rauschgiftsucht etc. Selbstverständlich beeinträchtigt es das Geschlechtsleben.
Bedeutet der Wohlstand immer besseren Sex für die Frau? Ein guter Wohlstand bedeutet noch nicht, dass die Frau mit der Qualität des Geschlechtslebens zufrieden ist. Vieles hängt davon ab, inwieweit die Frau aktiv an der Schaffung des Wohlstandes beteiligt ist. Es gibt auch Situationen, wenn der Mann ganz gut verdient, sodass seine Partnerin nicht arbeiten muss. Auf den ersten Blick ist es sehr bequem. Andererseits kann dies die Qualität ihres Geschlechtslebens beeinträchtigen.
Es ist so, dass wenn sich die Frau im Beruf nicht verwirklicht, kann es zu Problemen im Bett kommen.
Wenn die Frau fühlt, dass sie ihren Lebensunterhalt nicht verdienen kann, wird ihr Selbstwertgefühl beeinträchtigt. Wohlhabende Hausfrauen haben einen Feind, und zwar Langweile.
Andererseit wenn sich die Frau mit der Selbstverwirklichung im Beruf und Geld verdienen beschäftigt, hat sie kaum Zeit und Kräfte für den Aufbau der Partnerschaft und Sex.
Wie lassen sich ein gutes Geschlechtsleben und der Wohlstand kombinieren? Dies ist nur dann möglich, wenn man ein erfülltes Leben voller Eindrücke und Ereignisse hat und Problemen entgegenwirken kann.

Zusammenhang von Sex und Intelligenz

In diesem Abschnitt können Sie für sich entdecken, dass Forscher eine besondere Art von Intelligenz unterscheiden. Es handelt sich um die so genannte sexuelle Intelligenz.
Die sexuelle Intelligenz steht in einem engen Zusammenhang mit anderen Arten von Intelligenz wie z.B. ästhetische Intelligenz.
Es herrscht die Meinung, dass Personen mit einem höheren IQ nach einer Vervollkommnung in Sexpraktiken streben und mehr Fantasie im Bett zeigen im Vergleich zu Personen mit einem niederigen IQ. Intelligente Personen wollen immer etwas Neues im Bett ausprobieren. Häufig wollen sie in erster Linie den Partner befriedigen.
Für Männer mit einem niedrigen IQ dient Sex nur den eigenen Bedürfnissen, daher kann Sex ganz grob sein. Für Frauen mit einem niedrigen IQ ist Sex eine rein mechanische Handlung oder die Möglichkeit, den Partner nicht zu verlieren.
Noch im Altertum sprach man vom Zusammenhang zwischen Sex unf Intelligenz. Sex oder die Kunst der Liebe galt als eine Wissenschaft. Antike Dichter und Denker arbeiteten an solchen Themen wie Verführung und verschiedene sexuelle Praktiken. Ovidius war einer der antiken Dichter, der darüber schrieb.
Sexuelle Aufklärung
Sexuelle Aufklärung ist für ein erfülltes und gesundes Leben jeder Person notwendig. Es ist möglich, den eigenen sexuellen IQ durch das Lesen der speziellen Literatur oder beim Sehen von Lernvideos zu verbessern. Erotische Filme können auch behilflich sein, da kann man etwas Neues entdecken. Es handelt sich aber nicht um billige Pornos, sondern um wissenschaftliche Filme über Sex mit erotischen Inhalten. Diese können Ihren Lebenskreis erweitern und manche Schwerpunkte veranschaulichen. Eine Veranschaulichung ist ein großer Vorteil solcher Filme. Zudem kann man mit dem festen Partner alles ausprobieren, was man im Film gesehen hat.
Sex als Mittel der Entwicklung der Intelligenz
Fachleute sind der Meinung, dass ein aktives Geschlechtsleben einen positiven Einfluss auf geistige Leistungsfähigkeiten sowie auf das Wohlbefinden im Allgemeinen hat. Oben wurde es erwähnt, dass Personen mit einem hohen IQ mehr Chancen auf guten Sex haben. Wenn man neue Kenntnisse für einen besseren Sex gerne erwirbt, bedeutet es, dass man gerne lernt.
Welche Rolle hat Intelligenz in der Partnerschaft?
Es herrscht die Meinung, dass sich Männer bequemer fühlen, wenn sie ihre Partnerin in intelligenter Hinsicht übertreffen. Um eine Partnerschaft aufzubauen, sind Männer oft der Meinung, dass er geistig und sexuell dominieren muss. Daher bevorzugen viele Männer, mit einer dummen vollbusigen Blondine Sex zu haben. Wenn der Mann an seiner physischen oder geistigen Überwertigkeit zweifelt, so kann er sich im Bett nicht entspannen, in manchen Fällen können sogar Erektionsstörungen entstehen.
Andererseits haben Frauen häufiger Sex und feste Beziehungen mit Männern, die klüger als sie sind. Was sexuelle Intelligenz und Erfahrungen anbetrifft, so ist es eine Geschmackssache. Meistens bevorzugen Frauen, dass der Mann beim Sex über sie die Oberhand gewinnt, und sind der Meinung, dass Männer von Natur aus dominieren müssen.
Manche Männer bevorzugen dagegen ältere und erfahrene Frauen. Alles hängt eigentlich von individuellen Vorlieben ab.
Vielleicht spielt die Intelligenz keine Rolle bei einem One-Night-Stand, aber für eine feste Beziehung ist es wichtig, dass Menschen mental zueinanderpassen.

Schon gewusst?

In den Massenmedien wird der Top der sexy Körperteile regelmäßig veröffentlicht, z.B. Augen, Lippen, Brüste, Hüften, Po, Geschlechtsorgane... Es wird angenommen, es seien die wichtigsten sexuellen Magneten, die die Aufmerksamkeit der möglichen Geschlechtspartner anziehen. Die neuesten wissenschaftlichen Studien weisen auf den Sinn für Humor hin, der auch als eine wichtige sexuelle Eigenschaft ist. Wenn ein Mann es hinbekommt, dass seine Partnerin vor Lachen Bauchschmerzen bekommt, kann sie viele Dinge hinwegsehen. Das ist ein guter Grundstein für den Aufbau einer Partnerschaft. Deshalb können witzige Menschen andere leicht an sich ziehen.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Emma Fischer

Emma ist seit 5 Jahren in der Pharmabranche tätig und schreibt für Europe-Pharm.com über Medikamente, Schlankheitsmittel und andere Nahrungsergänzungsmittel. Dieses Thema liegt ihr im Blut, weil ihr Vater ein erfahrener Therapeut ist. Emma ist sehr gesundheitsorientiert und zeigt großes Interesse für Themen Fitness und Gesundheit. Sie hat viele erfolgreiche Diäten hinter sich. D.h. Sie schreibt darüber, was sie selbst getestet hat. Sie reist gerne durch Europa und engagiert sich politisch.

Folgen Sie uns auf