Potenzmittel im Vergleich

29 September 2015 um 10:07


Cialis Wirkung

Cialis Wirkung

Cialis ist eines der bekanntesten Arzneimittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Nach der Einnahme dieses Potenzmittels verbessert sich das Sexualleben bei den meisten Patienten. Das Potenzmittel Cialis gehört zu den Präparaten aus der Wirkstoffklasse Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer. Seine Wirkung beruht auf der selektiven und wirksamen Hemmung der Phosphodiesterase vom Typ 5. Das ermöglicht eine gute Blutzufuhr zum Penis des Mannes bei einer sexuellen Stimulation oder Erregung.
Cialis ist für Männer geschaffen, die trotz Erektionsstörungen ein erfülltes Sexualleben haben möchten.

Besonderheiten von Cialis Wirkung

Das Präparat enthält den aktiven Bestandteil Tadalafil, der eigentlich den Blutfluss zum Penis sowie die Entspannung der Glattmuskeln im Intimbereich fördert. Nach der Einnahme einer Cialis Tablette werden die Blutgefäße in den Schwellkörpern des Penis schnell mit Blut gefüllt, dabei wird der Blutabfluss aus dem Penis verhindert. Dies erhöht den Blutdruck im Penis. Auf solche Weise findet eine Erektion statt.
Wie andere Potenzmittel zeigt Cialis Wirkung nur dann, wenn der Anwender sexuell erregt ist. Eine sexuelle Stimulierung ist eine notwendige Voraussetzung, sonst bleibt Cialis Wirkung aus. Wenn Sie dieses Potenzmittel einnehmen, sollten Sie verstehen, dass es die Ursachen für Durchblutungsstörungen in den Geschlechtsorganen nicht beseitigen kann. Das Potenzmittel Cialis hat eine bestimmte Wirkdauer. In diesem Zeitfenster ermöglicht es ein erfülltes Geschlechtsleben.
Cialis ist ein Arzneimittel, das auch bei besonders schweren Erektionsstörungen helfen kann. An den klinischen Studien bezüglich der Wirksamkeit dieses Potenzmittels beteiligten sich mehr als 400 männliche Probanden mit unterschiedlichen Erektionsstörungen. 81 Prozent aller Probanden berichteten von einer deutlichen Verbesserung der Erektionsfähigkeit während der Einnahme des Potenzmittels.
Welche Vorteile hat das Potenzmittel Cialis?
- Es verbessert die Erektion und stärkt die Partnerschaft;
- Auch bei der ersten Einnahme vertragen die meisten Patienten Cialis gut, bei einer dauerhaften Einnahme entsteht keine Abhängigkeit;
- Das Potenzmittel hat einen schnellen Wirkungseintritt. In 20 — 25 Minuten nach der Einnahme kann der Mann eine Erektion bekommen;
- Die Dauer von Cialis Wirkung liegt bei 36 Stunden. In diesem Zeitfenster kann der Anwender Erektionen haben, wenn er Lust auf Sex hat oder sexuell stimuliert wird. Unwillkürliche Erektionen sind ausgeschlossen. Andere Potenzmittel wie Viagra oder Levitra haben eine kürzere Wirkdauer;
- Cialis kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden;
- Es ist auch bei Männern mit Diabetes mellitus wirksam
Wie Cialis einnehmen, damit es seine Wirkung schnell entfaltet?
Eine Cialis Tablette wird oral mit ausreichend Flüssigkeit 30 Minuten vor dem Geschlechtsakt eingenommen. Die empfohlene Dosierung liegt bei 20mg (also eine Tablette) nicht häufiger als einmal innerhalb von 24 Stunden. Ältere Patienten brauchen keine Dosisanpassung.

Warum hat Cialis keine Wirkung?

Cialis Original

Cialis Original Jetzt kaufen

Es gibt ein paar Ursachen, warum das Potenzmittel die erwünschte Wirkung nicht zeigt. In einigen Fällen kann der Anwender starke Nebenwirkungen nach der Einnahme bekommen, so dass es keine Rede vom Geschlechtsverkehr sein kann. Mögliche Nebenwirkungen dieses Potenzmittels umfassen Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Nasenverstopfung, Muskel- und Rückenschmerzen.
Ein anderer Grund, warum Cialis keine Wirkung hat, ist die Lustlosigkeit oder das Fehlen der sexuellen Stimulierung vor dem Geschlechtsakt. Dieses Arzneimittel ermöglicht eine Erektion, indem es die Blutzufuhr zum Penis ermöglicht, aber es wirkt nicht wie Aphrodisiaka, d.h. es hat keine Lust steigernde Wirkung und kann keine unwillkürliche Erektion erzeugen. Hat der Mann keine Lust oder wird er nicht ausreichend sexuell stimuliert, bekommt er keine Erektion auch nach der Einnahme des Potenzmittels Cialis.
Ausgiebige fettreiche Mahlzeiten können auch daran schuld sein, dass Cialis Wirkung ausbleibt oder mit einer deutlichen Verzögerung eintritt. Fettreiche Mahlzeiten können die Absorption des Medikamentes im Magen-Darm-Trakt beeinträchtigen.
Es ist ebenfalls möglich, dass Angst vor dem Geschlechtsverkehr nach einer längeren Enthaltsamkeit, Angst vor Nebenwirkungen, Schuldgefühle oder religiöse Bedenken stören können, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten.
In den meisten Fällen hilft ein offenes Gespräch zwischen dem Arzt und seinem Patienten sowie seiner Partnerin, Misserfolge bei der Therapie zu vermeiden.
Bei einigen Patienten entfaltet Cialis seine volle Wirkung nicht gleich nach der ersten Einnahme. Erst nach der 8. Einahme der Höchstdosis ohne erwünschte therapeutische Wirkung kann man davon ausgehen, dass das Potenzmittel keine Wirkung zeigt.
Für Männer, die starke Nebenwirkungen erleiden, keine Potenzmittel einnehmen dürfen (z.B. wegen der Therapie mit Nitroglycerin), oder auf die Therapie mit Cialis trotz einer richtigen Anwendung nicht ansprechen, gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten, die ein erfülltes aktives Sexualleben ermöglichen.

Cialis Wirkung mit Alkohol

Das Potenzmittel Cialis kann ohne Probleme mit einem Glas Wein oder Bier eingenommen werden. Zwischen Cialis und Alkohol entstehen keine biochemischen Wechselwirkungen. Die Dauer bis zur Wirkungseinsetzung kann sich jedoch verzögern. Große Mengen von Alkohol beeinträchtigen die Erektionsfähigkeit des Mannes.
Ein hoher Alkoholkonsum in Kombination mit Cialis kann starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen hervorrufen. Ohne Zweifel wirkt es auf die Libido negativ aus.

Cialis Wirkung bei gesunden Männern

Alle Medikamente werden Personen verschrieben, die gesundheitliche Beschwerden haben. Das Potenzmittel ist selbstverständlich keine Ausnahme. Im Großen und Ganzen bekommt ein gesunder Mann so gut wie keine Vorteile von Cialis. Der vielleicht einzige Vorteil besteht darin, dass ein gesunder Mann sehr schnell nach dem Orgasmus eine neue Erektion bekommen kann. Auch bei Gesunden verbirgt Cialis Risiken für Nebenwirkungen. Laut Erfahrungen bekommen gesunde Männer nach der Einnahme von Cialis Kopfschmerzen, einen heißen Kopf, einen trockenen Hals oder Bluthochdruck.
Im Körper eines gesunden Mannes ist nicht viel Phosphodiesterase vom Typ 5. Da muss Cialis nichts hemmen. Die Refraktionszeit, d.h. die Zeit, in der der Penis sich nach dem Geschlechtsakt wieder versteifen kann, von einer halben Minute ist nicht wert, das teure Medikament zu kaufen. Wenn Sie beim Sex ohne Potenzmittel auskommen können, sollten Sie diese nicht einnehmen.

Wollen Sie zu einem bescheidenen Preis Potenzmittel kaufen? Bei Europe-Pharm finden Sie eine riesige Auswahl an den Originals und Generika. Hier können Sie das Potenzmittel Levitra Original kaufen, in der Dosisstärke 20 mg Vardenafil, oder das bekannte Viagra rezeptfrei kaufen, entweder in der Wirkstärke 50mg oder 100mg Sildenafil Citrate.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Paul Neumann

Paul lebt in Reutlingen. Sein Medizinstudium hat er in Berlin abgeschlossen. In seiner Freizeit bloggt er zu gesundheitlichen, sozialen und politischen Themen. Seit einem Jahr schreibt er auch für unsere Online-Apotheke. Paul engagiert sich sozial und verbreitet Aufklärungsmaterialien für Kinder und Jugendliche. Paul ist einer unserer Experten in den Medizinbereichen erektile Dysfunktion, kardiovaskuläre Erkrankungen und Raucherentwöhnung. In den medizinischen Foren erteilt er fachkundige Tipps und Tricks. Momentan arbeitet Paul in einem Krankenhaus in Reutlingen.

Folgen Sie uns auf