Alles rund um Sex

30 Oktober 2014 um 17:03


Asexualität: Abweichung oder Lebensphilosophie?

Asexualität: Abweichung oder Lebensphilosophie?

Sie sind jung, hübsch und erfolgreich. Sie führen ein weltliches Leben, Mode mitmachen, sind gebildet und zukunftsorientiert. Ein Leben ohne Sex ist für sie selbstverständlich und schön. Man verzichtet auf Sex nicht wegen religiösen Glauben, Gesundheitsstörungen oder um herauszufallen. Die einzige der Asexualität Merkmale ist – man braucht "das" nicht. Man hat keinen Wunsch mit jemanden Liebe zu machen.

Man hält das für verrückt oder für Philosophie von morgen, sie leben doch unter uns. Asexualität Forschung hat gezeigt: heutzutage beträgt Anzahl der asexuellen Menschen kaum weniger als Anzahl der Homosexuellen. Der Einschätzung von Zeitung "Independent" nach, sei rund 1% der ganzen Menschheit asexuell.

Es besteht eine Meinung, dass die vierte sexuelle Ausrichtung unterschieden werden sollte. Immer mehr Menschen zählten sich nach Meinung von Professor Anthony Bogaert dieser Kategorie zu. Er bestimmt Asexualität als totales Ausbleiben des sexuellen Verlangens. "Es existieren zwei Formen der Asexualität: die erste, wenn man einen sexuellen Wunsch hat, wollen aber diesen mit anderen Menschen nicht befriedigen, und die zweite, wenn man überhaupt kein sexuelles Verlangen fühlen," - so der Professor.

Was ist Asexualität?

Begriff Asexualität wurde 2001 populär, als David Jay eine Webseite für asexuelle Menschen geschaffen hat. Am Tage gibt es darauf etwa 50 Tausend Benutzer aus der ganzen Welt. Asexuelle Gemeinschaft besteht aus sog. Heteroromantikern, welche romantische Gefühle zum anderen Geschlecht ohne sexuelles Verlangen fühlen, Homoromantikern, welche romantisch zum eigenen Geschlecht eingestellt sind, sowie Biromantikern. 

Eine Woche und kein Sex bedeutet für die meisten Menschen kaum was Gutes. Ein Monat ohne Sex findet man schon schlimm, ein puritanisches Jahr ist eine echte Katastrophe! Viele Frauen, welche ein unregelmäßiges Intimleben führen, erleben Kopf- oder Bauchschmerzen, Stimmungsschwankungen, sie können an nichts anderes denken. Es gibt aber Menschen, welche das kaum verstehen können. Sie haben überhaupt keine Interesse für Sex, finden darin kein Vergnügen. Sie sind asexuell. Was ist Asexualität, welche sind Asexualität Ursachen, können asexuelle Menschen auch Sex genießen?

Von Asexualität redet man, wenn ein erwachsener Mensch keine Lust auf Sex bekommen. Begriff umfasst sowohl Alibidomie (wenn sexuelles Verlangen ausbleibt) als auch Anorgasmie (wenn der Orgasmus ausbleibt). Zur Behandlung von Orgasmusproblemen bei Frauen wird Lovegra eingesetzt.

Es gibt Menschen (mehr Frauen), welche sexuelles Verlangen, Verliebtheit, Genuss von Streicheln, Küssen, Intimkontakt nie gespürt haben. 

Im Gegensatz zu Antisexualen glauben asexuelle Menschen Sex keine negative Erscheinung zu sein, haben aber keinen Wunsch Sex mit anderen Menschen zu haben. Es gibt zwei Meinungen zu Natur der Asexualität. Die erste behauptet, sei das einer der Normvarianten. Der anderen nach sei Asexualität pathologisch. Unter Asexualität Ursachen sind neuroendokrine Störungen, Vergiftung mit Drogen, Schlafmitteln, Neuroleptika, Beruhigungsmitteln, organische Störungen des Gehirns oder des Rückenmarkes, Hypoplasie des Geschlechtsapparates, Depression zu erwähnen. Dieser zugrunde können auch latente, unbewusste Homosexualität, sadistische oder masochistische Tendenzen usw. liegen. Man redet auch von einer eingeborenen konstitutionellen Asexualität – angeborene Insuffizienz empfindlicher Komponente der Libido (bei rund 0,5% Frauen). 

Leben ohne Sex – Verleugnung der Innerlichkeit echter Liebe?

Eigenartigerweise verzichten nicht alle Asexuellen aufs Intimleben mit dem anderen Geschlecht. Sie bedürfen einen nächsten liebsten Menschen da zu haben, möchten auch Familie schaffen. Manche asexuelle Menschen behaupten, dass die Abwesenheit des sexuellen Verlangens das Gefühl auf die neue Ebene hervorzuheben, echte seelische Intimität zu schaffen hilft.

Leben ohne Sex schädlich?

Enthaltung kann nie nützlich für Gesundheit sein – Frauen werden reizbar, die sog. späten Mädchen als auch Frauen, welche eine längere Zeit kein Intimleben führen, leiden häufiger an Frauenkrankheiten. 

Asexuelle Menschen stoßen sich hingegen auf solche Probleme nicht. Warum? Vermutlich weil solche Menschen kein sexuelles Verlangen schlechthin spüren. 

Anders als es bei denen der Fall ist, welche sich gezwungenermaßen vom Sex enthalten (z.B. Nonnen). Bekanntlich wenn es beim Menschen Naturbedürfnisse niedergedrückt werden, entstehen dem zufolge ganz gewiß irgendwelche Störungen sowie Abweichungen normaler Funktion. Die Asexuellen drücken aber nichts nieder. 

Asexuelle Menschen bekommen Lust vom Sex?

Sexologen und Psychologen einstimmig behaupten, es sei möglich! Der asexuelle Mann leiden gar nich unbedingt an Impotenz – sie können Erektion als auch Ejakulation erzielen. Viele haben Sex, um Kinder zu geboren (manche weichen aber zu Invitrofertilisation aus). Interesse für Sex aber bekommen (also Asexualität überwinden) kann man einem seriösen psychologischen Trauma oder sogar einer starken Verliebtheit zufolge.

Merken Sie sich: Die Potenzmittel Viagra, Cialis, Levitra, Kamagra ohne Rezept sind nicht im stande, die Lust oder die Libido zu erhöhen. Diese Medikamente wirken nur dann, wenn der Patient/ Konsument Lust auf Sex hat oder sexuell stimuliert wird. Brücksichtigen Sie diese Infos bitte, wenn Sie Viagra kaufen ohne Rezept.

Schon gewusst?

Es gibt eine internationale Gemeinschaft der Asexuellen genannt Asexual Visibility and Education Network (AVEN), deren Ziel ist Vereinigung von Gleichgesinnten und Verbreitung der Informationen über Asexualität.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Paul Neumann

Paul lebt in Reutlingen. Sein Medizinstudium hat er in Berlin abgeschlossen. In seiner Freizeit bloggt er zu gesundheitlichen, sozialen und politischen Themen. Seit einem Jahr schreibt er auch für unsere Online-Apotheke. Paul engagiert sich sozial und verbreitet Aufklärungsmaterialien für Kinder und Jugendliche. Paul ist einer unserer Experten in den Medizinbereichen erektile Dysfunktion, kardiovaskuläre Erkrankungen und Raucherentwöhnung. In den medizinischen Foren erteilt er fachkundige Tipps und Tricks. Momentan arbeitet Paul in einem Krankenhaus in Reutlingen.

Folgen Sie uns auf