Männergesundheit

03 Juli 2012 um 8:14


Antibiotika und Potenzmittel

Antibiotika und Potenzmittel

Viele Männer stellen die Frage über die gleichzeitige Einnahme von Potenzmittel und Antibiotika. Es ist bekannt, dass Antibiotika selbst negative Auswirkung auf männliche Potenz haben. Was tun, wenn es trotzdem notwendig ist Antibiotika einzunehmen aber man möchte auch gut im Bett bleiben? Darf man Antibiotika zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?  

In der Regel steht in der Anwendungsvorschrift von Viagra, Cialis und Levitra   keine Gegenanzeige zur gleichzeitigen Einnahme vom Potenzmittel und Antibiotika. Trotzdem wird häufig in der Medikamentenbeschreibung erwähnt, dass man Sildenafil, Vardenafil und Tadalafil (die Wirkstoffe von obengenannten Arzneien) zusammen mit Antibiotika vorsichtig einnehmen soll. 

Sie sollen genau wissen, welches Antibiotikum Sie einnehmen und auf welche Weise es mit den Wirkstoffen der bestimmten Potenzmittel zusammenwirkt. Dafür brauchen Sie entweder Medizinausbildung oder eine Arztkonsultation. 

Einige Antibiotika können mit den Komponenten der Potenzmittel zusammenwirken. So zum Beispiel Erythromycin oder Rifampicin können die Wirkung von Viagra aus der Apotheke reduzieren oder lahmlegen. Bei der Einnahme von Levitra soll man auch mit Erythromycin vorsichtig sein: die Vardenafildosis soll 5 Mg nicht übersteigen, wenn es mit Erythromycin gleichzeitig eingenommen wird. Arbidol wirkt mit Sildenafil nicht zusammen. Außerdem kann die gleichzeitige Einnahme von Antibiotika und Potenzmittel die Verstärkung von Nebenwirkungen  provozieren. 

Beachten Sie, dass wenn Antibiotika-Einnahme keine Gegenanzeige zu einem bestimmten Medikament ist, weißt das noch nicht darauf hin, dass solche  Medikamentenkombination nicht gefährlich ist!

In den meisten Fällen wurde die Forschung solcher Medikamentenkombination einfach nicht durchgeführt. Obwohl auf vielen Web-Seiten behauptet wird, dass die gleichzeitige Einnahme von Viagra und Antibiotika kombinierbar ist, ist die Rede von einem absolut gesunden Menschen. Doch auch der gesunde Mensch soll solche Kombination vermeiden: sowohl Antibiotika, als auch Sildenafil üben eine Wirkung auf das Nervensystem und die Leber aus. Man soll natürlich keinen Alkohol konsumieren, denn Alkohol sowohl mit Antibiotika als auch mit Potenzmitteln schlecht kombinierbar ist. 

Doch wenn Sie Viagra, Cialis oder Levitra während Antibiotika-Therapie trotzdem einnehmen wollen, wenden Sie sich an den Arzt.  

Wenn das eingenommene Antibiotikum mit Ihrem Potenzmittel nicht kombinierbar ist, kann der Arzt helfen, das Antibiotikum zu ändern. 

Schon gewusst?

Viagra oder andere Potenzmittel sind nicht imstande, eine spontane Erektion zu erzwingen. Diese Arzneimittel verbessern nur die Reaktion des männlichen Körpers auf die natürliche sexuelle Erregung.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Jonas Meyer

Jonas ist ein neues Mitglied in unserem Autorenteam. Für Europe-Pharm.com schreibt er Beiträge und macht Umfragen in den sozialen Netzwerken. Er schreibt zu sensiblen Themen wie erektile Dysfunktion und vorzeitige Ejakulation. An seinen Umfragen nehmen Menschen teil, die verschiedene Arzneimittel sowie Methoden zur Behebung der genannten gesundheitlichen Probleme getestet haben. In der Freizeit schreibt er nicht nur zu gesundheitlichen Themen, sondern auch interessiert sich für Programmieren und Webdevelopment. Leidenschaftlich liest er Abenteuerromane.

Folgen Sie uns auf