Alles rund um Sex

17 März 2013 um 16:06


Oralverkehr ist gesund

Oralverkehr ist gesund

Oralverkehr

Unter dem Begriff Oralverkehr werden Sexualpraktiken verstanden, bei denen der Geschlechtspartner die Genitalien des anderen mit dem Mund und der Zunge stimuliert und liebkost.

Zum ersten Mal wurde der Oralverkehr schriftlich in den altägyptischen Traktaten (3000 v. Chr.) erwähnt.

Dennoch war der Oralsex nicht immer legal. 1012 hat der deutsche Erzbischof behauptet, dass der Oralverkehr eine Sünde ist. Wegen dieser Sexualpraktik wurde man im Mittelalter verbrannt.

Heute gibt es in allen Ländern keine gesetzlichen Einschränkungen zu der Praktik des Oralverkehrs. Dennoch sind manche Sexualpraktiken in einigen Ländern traditionell ein Tabu. Zum Beispiel, der Oralsex ist in Indonesien zwar verboten, wird aber selten gesetzlich verfolgt. Bis 2003 war der Oralverkehr in manchen US-Staaten verboten. Dieses Gesetz wurde angewendet, um nur die Schuld des Sexualverbrechers zu vergrößern. In Singapur wurde der Oralverkehr erst im Oktober 2007 legalisiert.

Früher war das Thema des Oralverkehrs ein Tabu, heute wird es immer häufiger in den Medien besprochen, wird zum Gegenstand der medizinischen und soziologischen Untersuchungen. Dennoch bis jetzt halten viele Menschen, besonders Frauen, den Oralverkehr für pervers und eine Abweichung von der Norm. Ist das wirklich so?

Alles spricht dafür, dass der Oralsex eine normale Erscheinung ist, wenn beide Partner es wollen.

Die Sexologen behaupten, dass die Paare, die regelmäßig Oralsex haben, streiten miteinander seltener und mehr Zeit zusammen verbringen. Die Partnerschaften, die nur den traditionellen Sex ausüben, scheitern 7 Mal häufiger als jene, in denen diese Sexualpraktik selbstverständlich ist. Die Partner schlafen in der Regel fest, sehen einander in den erotischen Träumen. Dagegen in den Partnerschaften, in denen Oralsex ein Tabu ist, träumen die Männer nicht von ihren Frauen, sondern von den fremden heißen Frauen. 
Zudem ist der Oralverkehr gut für die Gesundheit. Die Ärzte behaupten, dass die Fellatio für die weibliche Gesundheit gut ist.
Oralsex kämpft gegen den Stress, weil bei dieser Sexualpraktik die Nervenendigungen auf den Lippen stimuliert werden und somit wird das Hormon Oxytocin gebildet. Dieses Hormon hat eine entspannende Wirkung. Diese Tatsachen zeugen davon, dass der Oralverkehr gesund ist.
Die amerikanischen Wissenschaftler haben festgestellt, dass das Sperma wertvolle Mineralstoffe, die das Zahnfleisch stärken, Zink und Kalzium für die Zähne enthält. Der Oralverkehr mindestens zweimal pro Woche vermindert das Risiko der Kariesentwicklung um 40 % (selbstverständlich bei der Frau). Wenn die Frau dabei das Sperma schluckt, ist das Risiko von Brustkrebs um 40 % niedriger. 
Bei der Fellatio gelangt die DNS des Geschlechtspartners in den Körper der Frau, dies wird bei der zukünftigen Schwangerschaft die Leibesfrucht innerhalb der Gebärmutter festbinden. Indem das Sperma des festen Partners in den Körper der Frau regelmäßig kommt, wird er sich daran gewöhnen und das Immunsystem wird die Proteine des zukünftigen Vaters als Fremdkörper nicht identifizieren. 
Aminosäuren und Lipide, die das Sperma enthält, helfen den Magenkrankheiten (Magengeschwüre, Kolitis, Gastritis) vorzubeugen.
Der Oralsex kann als eine gute Methode zur Gewichtsreduzierung dienen: Nach 26 Minuten Oralvergnügen werden Sie die gegessene Pizza verbrennen. 
Das Sperma enthält das Hormon Prostaglandin, das die Bildung der weiblichen Hormone stimuliert, nachdem es in den Körper der Frau gelangt ist. Und dies bedeutet, dass die Haare glänzend werden, die Haut straff, die Hüften und die Brust größer werden. Es steht fest, dass der Oralverkehr gesund ist. Manche Ärzte behaupten, dass der Oralverkehr gegen Halsschmerzen hilft. Der Cunnilingus ist gut für die männliche Gesundheit genauso wie die Fellatio für die weibliche. Beim Cunnilingus bekommt der Partner nützliche Hormone über die Mundschleimhaut, die einen positiven Einfluss auf seine Erektion ausüben. Wenn der Mann regelmäßig den Cunnilingus praktiziert, gelangen Pheromone in seinen Körper. Die haben eine revitalisierende Wirkung. Zudem gelangen Fermente in den männlichen Körper, die das Immunsystem stärken, den Herzrhythmus und den Blutkreislauf verbessern.

Es ist klar, dass der Oralverkehr gesund ist. Zudem ist der Sex mit dem Mund sehr angenehm.

 

Cialis Soft Tabs oder Original Viagra online ohne Rezept in Deutschland kaufen. Möchten Sie Potenzmittel kaufen? Lernen Sie unser Sortiment kennen! Suchen Sie nach einem günstigen Cialis Preis? Nehmen Sie sich Zeit, um unser Angebot an Cialis und Tadalafil-Produkten kennen zu lernen. Günstiger geht es kaum in einer anderen Online Apotheke.

Schon gewusst?

Viele Frauen verspüren Ekel vor dem Oralverkehr. Um den Ekel zu vermeiden, wird es empfohlen, ein paar Körnchen Salz auf die Zunge vor dem Oralverkehr zu legen. Das soll gegen den Würgreflex helfen.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Paul Neumann

Paul lebt in Reutlingen. Sein Medizinstudium hat er in Berlin abgeschlossen. In seiner Freizeit bloggt er zu gesundheitlichen, sozialen und politischen Themen. Seit einem Jahr schreibt er auch für unsere Online-Apotheke. Paul engagiert sich sozial und verbreitet Aufklärungsmaterialien für Kinder und Jugendliche. Paul ist einer unserer Experten in den Medizinbereichen erektile Dysfunktion, kardiovaskuläre Erkrankungen und Raucherentwöhnung. In den medizinischen Foren erteilt er fachkundige Tipps und Tricks. Momentan arbeitet Paul in einem Krankenhaus in Reutlingen.

Folgen Sie uns auf