Frauengesundheit

13 April 2011 um 9:07


Ehekrise durch Fremdgehen

Ehekrise durch Fremdgehen

Ehebruch in der Partnerschaft

Ehebruch wird als Verletzung der ehelichen Treue durch außerehelichen Geschlechtsverkehr definiert, also Ehekrise durch Fremdgehen.

Ehebruch... Gibt es ein Leben danach? Wie kann man jene psychologische Kluft überwinden, die nach dem Ehebruch entsteht? Kann man das verzeihen und vergessen? Kann man dem Partner/der Partnerin durch die Finger sehen, dass er/sie regelmäßig einen Seitensprung macht? Diese Eheprobleme beschäftigen Millionen von Menschen, die einmal von der besseren Hälfte betrogen wurden.

Der Ehebruch ist der Grund für viele Scheidungsprozesse heute, die einen starken psychologischen Druck ausüben. Viele betrogene Frauen und Männer werden von starken Emotionen überkommen und treffen oft falsche Entscheidungen in Eile. Wenn Sie den Gefühlen nachgeben, kann das zu nichts Gutem führen. In diesem Fall können Sie den größten Fehler Ihres Lebens machen.

Ein häufiger Fehler der Betrogenen ist, dass sie diese schlechte Nachricht unter ihren Verwandten und Bekannten verbreiten. Natürlich kann man unangenehme Dinge über den Menschen hören, der fremdgegangen ist. Man muss aber immer an die Folgen denken. Kann sein, dass Sie Ihrem Mann oder Ihrer Frau alles verzeihen. Nicht ausgeschlossen. Es wird ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen, um alle Wunden zu heilen. Außerdem muss man die Verhältnisse mit den Verwandten und Bekannten wiederherstellen. Was meinen Sie, wie wird Ihre Umgebung Ihre untreue Hälfte behandeln? Kaum zu glauben, dass alles ok wird, sogar wenn Sie wiederum zusammen sind. Deshalb eile mit Weile. Vielleicht sollte man seine Probleme gut durchdacht angehen. Wahrscheinlich zuerst mal auf den Foren über die Ehekrise durch Fremdgehen lesen oder zum Psychologen gehen, der Ihnen zuhört und berät.

Es bringt nichts Gutes in Ihre Beziehungen, indem Sie Ihren Partner beleidigen oder ihm Leviten lesen. Das funktioniert nicht, sondern es distanziert Sie innerlich voneinander. Man muss auch nicht ins Gericht laufen und die Scheidung beantragen. Selbstverständlich ist es nicht leicht, den untreuen Partner anzusehen, die beste Lösung wäre vielleicht „Aus den Augen, aus dem Sinn“ für kurze Zeit.

Wenn Sie Ihre Entscheidung treffen, dem Partner zu verzeihen oder ihn zu verlassen, hören Sie auf Ihr Herz, vergessen Sie aber nicht, vernünftig zu sein. Wenn der Partner den Ehebruch nicht zum ersten Mal begangen hat und Sie nicht sicher sind, ob das noch einmal vorkommt oder nicht, müssen Sie sich darüber Gedanken machen, ob Sie damit leben und diese Situation noch einmal erleben wollen. Irren ist menschlich, wichtig dabei ist, die Motive zu klären. War das ein Fehler, den der Partner bereut? Oder ob Ihre Beziehungen dem Partner egal sind? In jedem Fall, was in der Beziehung passiert, muss dort bleiben. Und die Entscheidung treffen beide Partner.

 

Wissen Sie nicht, wo man Cialis Original oder das bewährte Potenzmittel Original Viagra kaufen kann? Besuchen Sie unsere Online-Apotheke.

Schon gewusst?

Im Iran seit 1990 steht eine grausame Todesstrafe auf Ehebruch. Der Ehemann oder eines seiner Familienmitglieder dürfen die Frau wegen Ehebruch töten. In der chinesischen Provinz Guangdong sind außereheliche sexuelle Beziehungen gesetzlich verboten. In Indonesien kann der untreue Ehepartner oder Partnerin bis zu 15 Jahren inhaftiert werden.

Gefällt es Ihnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Emma Fischer

Emma ist seit 5 Jahren in der Pharmabranche tätig und schreibt für Europe-Pharm.com über Medikamente, Schlankheitsmittel und andere Nahrungsergänzungsmittel. Dieses Thema liegt ihr im Blut, weil ihr Vater ein erfahrener Therapeut ist. Emma ist sehr gesundheitsorientiert und zeigt großes Interesse für Themen Fitness und Gesundheit. Sie hat viele erfolgreiche Diäten hinter sich. D.h. Sie schreibt darüber, was sie selbst getestet hat. Sie reist gerne durch Europa und engagiert sich politisch.

Folgen Sie uns auf